Frage von burgaus, 69

Von Antipathie zu Liebe?

Hallo!

Glaubt ihr es gibt, Leute (einer jeweils vom anderen Geschlecht), die so tun, als würden sie sich nicht leiden können, aber doch irgendwie fokussiert auf den anderen sind und ihn gar lieben?

Ich beziehe mich nicht auf das Prinzip "Was sich liebt, das neckt sich".

Antwort
von lamyde, 39

Ja das gibt es! Es gibt einfach Menschen, die sich in Menschen verlieben, mit denen sie eigt nichts zu tun haben wollen und das ist dann auch wirklich eine schwierige Situation. Ich glaube, dass das sogar auch relativ oft passiert. Was ich auch selbst erlebt habe, dass man sich in jemanden verliebt, den man noch ein Jahr vorher nicht wirklich mochte und sich auch nicht vorstellen konnte, warum andere diese Person anziehend finde. Naja Menschen ändern sich...
Aber ich denke, dass gerade auch bei jüngeren Leuten das Prinzip "Was sich liebt, das neckt sich" zutrifft, vlt auch weil es einem peinlich ist, sich gerade in diese eine Person verliebt zu haben.

Antwort
von superlolly, 36

Glaub schon,das es das gibt.Wüsste jetzt aber niemanden als Beispiel... 

Antwort
von DevilsLilSister, 46

Ich denke das es Leute gibt, die sich nicht mögen aber einander trotzdem anziehend finden... oder auch das sich daraus Liebe entwickeln kann wenn man sich dann näher kennen lernt.

Nur das man für den Anderen eine Antipathie und gleichzeitig Liebe empfindet, das glaube ich gibt es nicht... also zumindest ist es dann keine richtige Liebe denke ich.

LG

Antwort
von mxxnlxght, 26

Vor was man sich "fürchtet", zieht einen immer wieder an.

Man kann das darauf beziehen: "I love you, idiot."

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community