Frage von faress1987, 52

Von Angst gefesselt?

Hallo,

kann man so schreiben:

Die Studenten reden nicht und kritisieren den Lehrer nicht. Sie sind von Angst gefesselt. (übertragene Bedeutung).

Danke!

Antwort
von HansH41, 26

Die Studenten reden (nicht) und kritisieren nicht den Lehrer. Sie sind von/vor Angst gefesselt.

von/vor: nach Duden geht beides. "von Angst erfüllt" zitiert er. Oder "ihm ist schlecht vor Angst"

Ohne das eingeklammerte "nicht" liest sich das leichter. Aber mit ist es klarer.

Antwort
von frischling15, 14

Die Studenten fühlen sich von der Dominanz des Lehrers eingeschüchtert .

Antwort
von lupoklick, 1

die Wirklichkeit sieht anders aus

..... da sind die Lehrer angstgelähmt -----

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für Grammatik & deutsch, 13

Das würde ich so nicht schreiben. 

"Sie sind vor Angst (wie) gelähmt." 

P.S.: Seltsame Studenten, finde ich.

Gruß, earnest


Antwort
von paulklaus, 6

Ich finde die "Fessel"-Metapher okay, nicht allerdings den Umstand, dass Studenten über ein derartiges Obrigkeits-Denken, -Zittern verfügen !!

pk

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten