Frage von Justaskingmanw, 572

Von 50 Euro auf 2, was haltet ihr davon?

Habe gerade gelesen, dass die Prostituierten in Griechenland nur noch 2 Euro (!) Für eine halbe Stunde verlangen, wegen der Finanzkrise. Eure Meinung dazu ? Das erinnert ja schon stark ans Mittelalter

Antwort
von rotreginak02, 551

Daran kann man unschwer ablesen, welche "Blüten" die Wirtschaftskrise Griechenlands hervorbringt, sodass sich besonders junge, verzweifelte Griechinnen nun für Dumpingpreise auf dem Straßenstrich anbieten.

Es ist leider kein "fake", sondern beruht auf einer Studie des griechischen Soziologieprofessors G.LAXOS, die vor wenigen Tagen veröffentlicht wurde. Über 3 Jahre lang hat er Daten von 17.000 Prostituierten (von insgesamt ca.18.600, die landesweit dort aktiv sind) ausgewertet.

Die genannten Preise von 2 Euro pro 0,5 Stunde Sexdienst betreffen jedoch hauptsächlich die jungen Prostituierten zwischen 17 und 20 Jahren, die sich ausschließlich auf der Straße prostituieren. In  Bordellen gibt es solche Preise nicht. 

Durch die Krise ist nach Aussage des Bürgermeisters von Athen die Prostitution in den letzten Jahren um 1500% gestiegen. [Auch die hohe Konkurrenz wirkt sich auf den Preis für Sexdienste aus. ]

Waren vor Jahren die Prostituierten meistens aus Albanien und afrikanischen Ländern wie Nigeria, so machen heute 80% der Prostituierten in GR (junge) Griechinnen aus.

Es ist also tatsächlich so, dass ein unmittelbarer Zusammenhang zwischen der Zunahme der (jungen) griechischen Prostituierten, die nun für Kleingeld anschaffen gehen, um ihren Hunger zu stillen, und der desaströsen wirtschaftlichen Lage Griechenlands besteht. 

Kommentar von rotreginak02 ,

ergänzend: die desaströse Lage wurde durch die auferlegten Sparmaßnahmen übrigens noch verschlimmert....

Antwort
von veritas55, 467

Wenn das wirklich stimmt, dann zeigt das (u.a.), was Schäuble und Merkel mit ihrer Griechenlandpolitik anrichten - das ist einfach nur traurig !

Unsere Politiker sollten sich dafür schämen wenn sie in einem europäischen Land solche Not schaffen, dass sich Frauen (darunter sicher sehr viele, die sich sonst nie prostituieren würden) für das bloße Überleben so billig verkaufen müssen. Das verstehen sie also unter "europäischen Werten" und "Solidarität mit unseren europäischen Nachbarn" - Alles nur verlogenes Gefasel wie solche Zustände beweisen !

Antwort
von Jibsy, 462

Ja das habe ich auch gelesen.. Die Mädels haben kaum was zu essen, manche auch keine Unterkunft.. Für 2 € bekommen Sie dann (kurzzeitig) ein warmes Plätzchen und können sich dann eine Mahlzeit kaufen..

Furchtbar.. Ich hoffe das der Sextourismus in Griechenland nicht boomen wird um sich an den armen Mädels zu bereichern.

Kommentar von Justaskingmanw ,

Erstmal nach Griechenland :)

Antwort
von Denilia, 419

Okay, wäre krass. Kann mir das kaum vorstellen...

Antwort
von SiViHa72, 415

Deflation auf allen Ebenen..

Antwort
von martinzuhause, 386

auch wenn sowas auf einigen seiten steht. da muss es trotzdem nicht der normalfall sein. wenn es nach den nachrichtensendern geht ist deutschland mal dafür das jeder asylant herkommen soll und am nächsten tag sind viele dagegen

Antwort
von Shorty2m08, 382

Das glaube ich ehr nicht. Warum sollten Sie?

Kommentar von Justaskingmanw ,

Weil es da kaum noch Berufe gibt und auch das Essen knapp wird.

Kommentar von veritas55 ,

Warum sollten Sie?

Aus Hunger !?

Das nennt man Armuts-Prostitution - die kam bislang nur in den sogenannten Dritte-Welt-Ländern vor und wenn sowas jetzt auch in Europa angekommen ist, dann sind Politiker wie Merkel und Schäuble dafür verantwortlich !

Antwort
von trompeter5, 392

Wo auch immer du das gelesen hast.... ein fake

Kommentar von Justaskingmanw ,

N-tv

Kommentar von rotreginak02 ,

leider kein fake, sondern diese Daten beruhen auf einer gr. Studie, die vor wenigen Tagen veröffentlicht wurde...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten