Frage von Langeweile2k16, 141

Von 200kmh in 120kmh zone vlt. Geblitzt in Probe Zeit bitte Antworten?

Mich bedrückt momentan eine Sache. Ich bin heute ca. 190kmh Gefahren und vor mir fuhr ein Pkw der gebremst hat also habe mich auf ihn konzentriert. Und so bin ich ca mit 170kmh in eine 120kmh zone eingefahren, ich habe NATÜRLICH!!! Sofort auf 120 abgebremst nachdem ich das Schild gemerkt hatte. Ich habe jetzt aber Angst das ich genau bei den 120kmh Schild vlt: geblitzt wurde. Einen Blitz habe ich nicht gesehen, aber es gibt ja auch Blitzer ohne Blitz. Meine frage ist jetzt darf man genau ab den 120kmh schild Blitzen? Man Stelle sich folgende Situation vor, man fährt auf einer unbeschränkten Strecke auf der Autobahn und die Linke Spur ist frei und man fährt ca 250kmh (Beispiel, mein auto schafft nicht mal 200kmh) und auf einmal ist da ein 120 kmh BLECHSCHILD (keine digitale Anzeige, die ist ja groß und gut zu erkennen) da hat man ja nicht mal genügend Zeit zu reagieren durch die Geschwindigkeit und man bremst erst ca: 100-200m vorher ab trotzdem würde man noch min 150 bis 200 kmh fahren. Meine frage ist jetzt dürfte man theoretisch 1cm neben den Schild einen Blitzer aufstellen? Würde mich sehr über eure Erfahrungen und, oder Antworten freuen. Und bitte keine frechen Antworten wie auf sowas hat man zu achten etz: Natürlich achte ich auf sowas aber man sieht selbst erfahrenen Auto fahrern oder mir beim aufmerksamem fahren kann aus irgend einen grund immer was übersehen werden oder passieren. Und welche Folgen könnte es für mich geben wenn ich in der Probezeit ca 30-50kmh zu schnell Gefahren bin?

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Auto, 51

Diesen Trick gab es in der ehemaligen DDR oft: Mitten auf der Transitautobahn kam plötzlich ein Schild mit 60 oder 80 und 2m hinterm Schild stand der Blitzer.

Das ist hierzulande als "Hinterlist" verboten. Eine solche Messung wäre aus den Gründen, die du anführst, vor Gericht angreifbar. Es gibt noch andere Sachen, die beim Blitzen verboten sind und immer steht dahinter, dass die Polizei nicht zu "gemein" sein darf, um ihren Ruf nicht zu zerstören.

Daher werden diese Schilder auch ausreichend vor der eigentlichen Gefahrenstelle aufgestellt, sodass jeder Fahrer die Möglichkeit hat, nach dem Schild abzubremsen und damit bis zur Gefahrenstelle die korrekte Geschwindigkeit zu haben. Und Blitzer müssen einen gewissen Abstand zum ersten Schild haben.

Antwort
von Nemesis900, 95

Direkt hinter einem Schild darf nicht geblitzt werden. Der Abstand der zwischen der Geschwindigkeitsbeschränkung und dem Blitzer liegen muss variiert aber etwas zischen den Bundesländern. Er liegt zwischen 75 und 200 Metern.

Bei 30-50kmh zu schnell würdest du, neben der normalen Strafe, in der Probezeit noch eine Probezeitverlängerung und ein Aufbauseminar bekommen.

Kommentar von Crack ,

Direkt hinter einem Schild darf nicht geblitzt werden.

Wer sagt das?

Jede Geschwindigkeitsbegrenzung darf dort kontrolliert werden wo sie besteht, also auch direkt nach dem Verkehrszeichen.

Das was Du meinst sind Richtlinien - also nur Empfehlungen.

Kommentar von Langeweile2k16 ,

ja aber dann versteh ich die Gesetzes Lage nicht ganz! vorher ein unbegrenztes teil wo durchaus mit dem richtigen Wagen problemlos 300kmh drin wären da breite Strecke (und Nein ich würde das auch mit dem passenden Geldbeutel nicht machen, is nur ein Beispiel). da würde ich mir mal Gedanken machen und evtl: ein neues schild entwerfen vlt. ein Schild wo kmh drauf steht und ein Pfeil nach unten? und dann ein 120kmh Schild erst.

Kommentar von Crack ,

ja aber dann versteh ich die Gesetzes Lage nicht ganz!

Es gibt auch eine Richtgeschwindigkeit von 130km/h.
Und aus der StVO lässt sich ein Sichtfahrgebot ableiten.
Das gilt nicht nur bei Kurvenfahrten, Nebel usw. sondern auch sonst wenn es z.B. um solche Dinge wie Verkehrszeichenerkennung geht.

Kommentar von Langeweile2k16 ,

ja aber warum is dann unbegrenzt überhaupt möglich?

Antwort
von chanfan, 94

Ich weiß, ich bekomme gleich wieder ärger aber: 190 km  bei dem Wetter? Oder war auf der Strecke wo du warst kein Winter?

Und was deine Frage betrifft: Hast du das Schild nicht vorher gesehen? Ansonsten verstehe ich nicht, wie man mit 170 km in eine 120 Km Zone brettern kann.

Und ja, man dürfte sicherlich den Blitzer so knapp wie es geht hinter dem Schild aufstellen. Ev. müssen ein paar Meter eingehalten werden aber das könnte man sicherlich ergoogeln können.

Kommentar von Langeweile2k16 ,

Ja aber ich kann dir versichern es war auf der breit gebauten Straße durchwegs möglich und die Straße war weder nass noch feucht. trotzdem lernt man aus solchem Situationen. Meine Probe Zeit dauert nur noch 3 Wochen, bin also nicht so unerfahren trotzdem merk ich auch nach fast 2 jahren immer noch Situationen wo man an sein Limit kommt, woraus man aber auch seine Grenzen und Gefahren erkennen kann und verbessern kann.

Kommentar von chanfan ,

Man kann noch so erfahren sein, trotzdem  lernt immer wieder was neues.

Ein persönliches Erlebnis. Morgens zur Arbeit. Ca. 80 km zu fahren. Autobahn war frei und deswegen mal mit meinem kleinen Scirocco 170 km gefahren. Nach einer weile gab´s ein Rums, als ob ein Bauarbeiter mit einem Vorschlaghammer gegen den Kotflügel haut. Rechts rangefahren und geschaut, aber nichts zu sehen. Auf dem Parkplatz bei der Arbeit noch einmal geschaut und siehe da: Den reifen hatte es zerlegt. Ich bin eigentlich nur noch auf dem Drahtgeflecht gefahren. 

Mein Fazit: Ich habe Glück gehabt und bin auch nie wieder so schnell unterwegs gewesen.

Kommentar von RefaUlm ,

170 schnell? Omg...

Mir ist auch mal ein Reifen bei 140 geplatzt, war mit meiner Freundin und Tochter unterwegs, habe angehalten, Reserverad drauf, ab in die Werkstatt zwei neue rauf fertig. Wo ist das Problem? 

Aber mit einem Scirocco, vermute ja den aktuellen, würde ich auch nicht schnell fahren wollen...

Kommentar von chanfan ,

Dein Reifen ist komplett geplatzt? Ich weiß nicht was dann bei diesem Tempo passiert. Ich hatte zumindest gewaltiges Kopfkino.

Antwort
von ThommyHilfiger, 79

Der Blitzer würde immer ein Stück nach dem Schild stehen. Und zwar in einem Abstand, sodaß du noch nach Erkennen des Schildes gefahrlos herunterbremsen könntest. Also mach dir keine Gedanken, daß du direkt auf Höhe des Schildes geblitzt worden bist...

Kommentar von ronnyarmin ,

Der Blitzer würde immer ein Stück nach dem Schild stehen. Und zwar in einem Abstand, sodaß du noch nach Erkennen des Schildes gefahrlos herunterbremsen könntest

Nö. Die Geschwindigkeit gilt ab dem Erreichen des Schildes, nicht ein unbestimmtes 'Stück dahinter'.

Man darf nur so schnell fahren, dass man vor einem Schild gefahrlos auf die angezeigte Geschwindigkeit herunterbremsen kann.

Kommentar von ThommyHilfiger ,

Hallo? Lesen!  Genau das habe ich geschrieben: Bremsen ab Erkennen des Schildes und nicht "ab Schild". Und ich weiß aus der Praxis, daß Messeinrichtungen NIEMALS auf Höhe des ersten Schilds aufgebaut werden, auch nicht 5 Meter danach...

Antwort
von Rockuser, 48

Einfach mal Googlen. Dann wirst Du vermutlich den Führerschein zeitweise los . Die Schilder sind deutlich zu sehen.  direkt am Schild, wird nie geblitzt, Da wird eigentlich ausserorts eine Entschleunigungszohne gemacht. Die ist ager nicht zwingend notwendig.

http://www.bussgeld-info.de/bussgeldkatalog-geschwindigkeit/

Antwort
von Gym80951996, 68

Ne direkt hinter dem ersten Schild wird kein Blitzer stehen. Wenn du auch keinen Blitz gesehen hast ist alles cool.

Antwort
von SRT57, 29

Ab 21km/h Aufbauseminar

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community