Vomex Retardkapseln ab wann überdosis?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die tägliche Maximaldosis liegt bei 400 mg Dimenhydrinat in Retardform. 400 mg Dimenhydrinat sind unretardiert schon eine Überdosis. Wegen der Retardformulierung ist es schwierig zu sagen, ab wann eine Überdosis erreicht ist. Du kannst aber davon ausgehen, dass alle Dosen über 400 mg einer unangenehmen Überdosis entsprechen. Das heißt noch nicht, dass es direkt gefährlich wird, aber es ist trotzdem eine Überdosierung mit den entsprechenden Symptomen.

Gruß Chillersun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Tageshöchstdosis liegt bei 400mg. Diese sollten keinesfalls überschritten werden. wenn doch, ist sofort ein Arzt zu verständigen, der ggf. eine Magenspülung vornehmen wird. Eine Überdosierung ist an folgenden Beschwerden zuerkennen: Bewusstseinstrübung mit starker Schläfrigkeit bis zu Bewusstlosigkeit, Pupillenverengung, Sehstörungen, Herzrasen, Überwärmung des Körpers, heiße, gerötete Haut und trockene Schleimhäute, Verstopfung, Unruhe, Angst- und Erregungszustände, gesteigerte Muskelreflexe und Halluzinationen. Außerdem sind Krämpfe und Störungen der Atemfunktion möglich bis zur Atemlähumg und Herz-Kreislauf-Zusammenbruch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Halte dich genau an die Einnahmevorschriften, Vomex ist ein hochwirksames Medikament und kann bei Überdosierung lebensgefährlich sein. Gefährlich wird es ab jeder Überdosierung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KatiaSunshine
15.03.2016, 19:50

Kannst du das genauer definieren? ich brauche das für ein referat

0

Was möchtest Du wissen?