Frage von Baghilustig, 79

Vom wem ist die Anekdote "Wie Du mir, so ich dir"?

Wer weiß von wem diese Anekdote ist? Ich muss es dringend für ein Referat herausfinden.

Friedrich II. legte großen Wert auf die Bekanntschaft berühmterMänner, war aber auch dafür bekannt, dass er sich gerne überseine Besucher lustig machte. Einst lud er den Schauspieler A.M. anseine Tafel und freute sich auf eine angeregte Unterhaltung. Er wurdeaber enttäuscht, denn der Künstler blieb verschlossen undwortkarg; er misstraute der Leutseligkeit des Königs und fürchtetedessen Spott. Die vorsichtige Zurückhaltung des Schauspielers warberechtigt, denn plötzlich zeigte sich der König sehr ungehalten.Er schrieb einige Worte auf einen Zettel, überreichte ihn demSchauspieler und befahl, ihn der Tafelrunde vorzulesen. Auf demZettel stand:

«Der Schauspieler A. M. ist ein Esel! Friedrich II.»

Der Schauspieler las gehorsam, aber er rächte sich, indem erbetonte: « Der Schauspieler A. M. ist ein Esel, Friedrich derzweite!»

Vielen Dank schon mal für die Antworten

Antwort
von Chichiri, 59

Das kommt aus der Bibel....

es gibt ja davon verschiedene Übersetzungen und jede klingt etwas anderes - eines davon lautet: 

Sprich nicht: "Wie man mir tut, so will ich wieder tun und einem jeglichen sein Werk vergelten."  (Sprüche 24,29)

Wie du siehst hat sich das Sprichwort gewandelt. In der Bibel ist es ein Appell, dass man sich nicht der Rache hingeben soll und keine Vergeltung ausüben soll.

Das Sprichwort wurde umgedeutet und bedeutet heute, dass man es den Leuten heimzahlen würde, je nachdem, was einem angetan wird...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten