vom Sportunterricht freistellen bzw. krankschreiben lassen über ein Schulhalbjahr?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die meisten Ärzte lehnen das ab.

Ich hatte mal direkt mit so einem "Fall" zu tun, wo der Schüler zusätzlich gesundheitliche Probleme hatte. Der Arzt weigerte sich mit der Begründung, dass es selbst dann, wenn das Kind nur 10 Prozent mitmachen würde, immer noch besser sei als wenn man es komplett freistellen würde. Und das wohlgemerkt bei gesundheitlicher Einschränkung!

Ich denke nicht, dass ihr Erfolg haben werdet -----------> wenn ein begründeter Verdacht auf Schiebung vorliegt, dann sollte man an das Schulamt gehen. Aber nur, wenn es wirklich überhandnimmt.. auch von Lehrern darf man sich alles bieten lassen. Man muss den Leuten immer wieder auf die Füße treten, damit sie merken, dass man sich nicht auf der Nase rumtanzen lässt & so werden oft scheinbar unmögliche Dinge auf einmal möglich.

Den Schulleiter würde ich sogar übergehen.. die halten meist zu ihrem Kollegium selbst dann, wenn man genau weiß im Unrecht zu ein --------> eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bähhh, kenn ich nur zu gut-.- Wir haben selbst so eine -ich nenn sie jetzt mal dumme- Sportlehrerin... Aber kommen wir zu euch: Ich weiß nicht, ob der Arzt da mitmachen wird, aber informiert euch mal ob die Mitschülerinnen deiner Tochter genauso ein Problem mit der Lehrerin haben.Wenn ja, dann habe ich vielleicht eine Lösung: Lass deine Tochter und die anderen Mädels Gründe aufschreiben, warum sie die Lehrerin nicht mögen und wenn ihr die gesammelt habt, geht anschließend zum Direktor und zeigt sie dem!

Hoffe ich konnte helfen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest Deiner Tochter beibringen, dass man nicht jeden Menschen mag. Man muss nur mit ihm klar kommen, aber anscheinend giftest Du auch gegen die Lehrerin und Deine Tochter lernt von Dir. Vielleicht ist Deine Tochter wirklich so faul, denn nicht immer liegt es an den Lehrer. Also nicht gegen den Lehrer arbeiten, sondern mit dem Lehrer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joka20052006
19.11.2015, 18:39

meine Tochter ist nicht faul; sie besucht zwei Tage in der Woche nachmittags privat Sportveranstaltungen bzw. Aktivitäten... aber wenn man als Lehrerin dazu auch noch ein Sportler-Ass ist kommt man halt mit der realen Welt nicht mehr so klar scheint mir

0

Mit welcher Begründung soll der Arzt ein Attest ausstellen? Zum Arzt zu gehen, weil das Kind mit dem Lehrer nicht klar kommt, halte ich für den falschen Weg, ich würde darüber lieber mal mit dem Rektor reden....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joka20052006
19.11.2015, 18:38

es geht nicht darum,. dass meine Tochter die Lehrerin nicht mag sondern eher andersherum!

0

Das geht schon, aber dafür müsst ihr zum Amtsarzt. Ich bin damals durch einen ähnlichen Fall krank geschrieben worden, aber das geht natürlich nicht für immer. Deine Tochter sollte sich auf jeden Fall nach einem Ausgleich umsehen (Fitnessstudio ect.) und dem Arzt genau erklären können, warum sie nicht mitmachen kann. Solche Fälle werden aber meistens abgelehnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?