Frage von Maria678, 80

Vom Lehrer schikaniert (Maturaschule)?

Hallo. Also, ich bin W/23 und besuche eine Abendschule um meine Matura nachzuholen.

Folgendes...

Ich gehe mit meiner Schwester (24) in die Abendschule bzw. selbe Klasse. Am Freitag in der Pause rauchten wir eine und gingen dann noch schnell in die Schulcafeteria weil wir beide Hunger hatten. Ich wollte ein Sandwich zum mitnehmen weil die Pause eigentlich schon seit 2 Minuten vorbei war. Aber sie bettelte um ein Toast und sagte, ich solle warten bis ihr Toast fertig ist und sie würde schon rauf in die Klasse gehen. Also ging sie und ich wartete noch diese 5 Minuten bis ihr Toast fertig wurde. Natürlich kam ich also 5 oder maximal 10 Minuten zu spät zum Unterricht, das erste Mal in diesem Semester. Ich setzte mich hin und plötzlich fing der Lehrer an, mich vor der ganzen Klasse anzuschreien. Fand ich irgendwie demütigend, da mir das noch nie passiert ist. Jedenfalls wusste ich nicht ob ich auf seine brüllerei antworten sollte, also sagte ich erstmal nichts und hörte wie ein kleines ängstliches Mädchen zu und fühlte mich wie in der Grundschule. Er brüllte weiter und schrie mich an ich solle ihm eine Antwort geben. Ich sagte ihm, dass ich mich verspätet habe weil ich leider den ganzen Tag noch nichts gegessen hatte und mir noch was zum Essen holte. Meine Schwester wollte ich da nicht mit rein ziehen. Daraufhin wurde er noch wütender, alsob er eigentlich keine Antwort wollte, sondern mich nur mal bloßstellen für's zu spät kommen. Ich dachte dann einen Moment lang er sei mit seiner Predigt fertig und wühlte in meiner Tasche nach Collegeblock und Stift als er dann plötzlich schrie "Sie sind so arrogant und schauen mich nicht mal an". Ich wusste ja nicht was er noch von mir wolle.. Und schaute ihn dann absichtlich an weil ich ihn ja "nicht anschaute". Er sagte dann "Wissen's was? Gehn Sie aus der Klasse, Sie bekommen von mir ein nicht-beurteilt". Ich war innerlich schockiert, stand auf und sagte "es passt Ihnen anscheinend nicht dass man nichts sagt aber eine Antwort auf Ihre Frage passt anscheinend auch nicht." Für mich war das Thema dann eigentlich erledigt. Ich ging Richtung Tür und vor der ganzen Klasse kam von ihm dann noch ein "Und viel Spaß in der Zukunft......in 10 Jahren....... Wenn Sie die Matura haben!". Mir war's da dann schon echt zu blöd mit diesem Lehrer und ich beschloss ihn zu wechseln da ich ihn Gott sei dank nur in einem Fach habe.

Wie hättet ihr reagiert? Ich mache mir schon seit Freitag Gedanken, weil ich den Satz mit "10 Jahren Matura" ziemlich herabwürdigend finde. Er sagte das schon mal im letzten Semester "Sie werden die Matura nie schaffen!" Ist es Lehrern erlaubt, Schüler auf so eine Art zu schikanieren und dumm darzustellen? Oder zählt das nicht dazu? Ich weiß garnicht ob ich mich Unrecht verhalten habe, außer mit dem zu spät kommen..

Bitte nur Antworten von Leuten in meinem Alter herum oder älter....

Lg

Antwort
von blackforestlady, 19

Der ganze Text ist so ICH bezogen das einem der Verdacht aufkommen lässt, dass Du gar nicht so unschuldig bist wie Du Dich hier präsentierst. Du verteidigst Dich mit Argumente, die ohne Belange sind.Die Medaille hat zwei Seiten und da man gerne den Lehrer ins schlechte Licht rücken möchte wie bei so vielen Schülern, klingt Deine Geschichte absurd. Irgend etwas verschweigst Du, dass ein Lehrer angeblich bei dem ersten Mal so ausrastet, nicht nachvollziehbar.Egal wie alt man ist, man kommt immer pünktlich zur Schule oder auch Ausbildungsstelle bzw. Arbeit. Daran wird es wohl nicht gelegen haben.

Kommentar von Maria678 ,

Wenn ich auch die Sicht des Lehrers schreiben müsste dann würde es heißen "er hatte vermutlich nur einen schlechten Tag" und wenn schon ?!! Solche Emotionen, die mir eher privat erscheinen, lässt man nicht wegen einer kleinen Verspätung an Schülern aus! Und ich bin keine 13 sondern 23 Jahre alt und muss nichts "erfinden", sowas kann auch nur von einer Person kommen die von einem Lehrer gestillt wurde. 

Antwort
von LeUniquorn, 18

Alsooo, erstmal, darf kein Lehrkörper so mit Schülern sprechen. Diskriminierung und Mobbing (so fasse ich das auf) sind ein No Go.
Erstmal würde ich mich an meine Klasse wenden. Erfragen, ob man im Klärungsfall aus dieser Richtung Unterstützung erhält. Dann würde ich mit dem Schulrat (oder wer eben für den Lehrer Vorgesetzter ist) ein Gespräch vereinbaren. Wenn solche Aussagen schon öfter vor kamen, unbedingt Zeugen mitnehmen. Besser nicht deine Schwester, sonst heißt es am Ende, dass sie dich ja nur schützen will.

Bsp. aus meiner Schulzeit: Wir hatten auch mal so nen Lehrer, 10. Klasse Realschule. Der hat einen der Jungs ständig als "dumm" und "unreif" und was weiß ich alles beschimpft, bis sich irgendwann die ganze Klasse gegen den Lehrer gestellt hat. Der gute Mann wurde suspendiert und ist danach in psychiatrische Behandlung gegangen.

Wie du siehst, bist wahrscheinlich nicht einmal du, geschweigedenn dein ZuSpätKommen schuld, sondern wird er wohl privat einiges zu Schultern haben.

Ich wünsche dir viel Erfolg in deinen kommenden Semestern, soweit viel Kraft für die nächste Zeit.

Kommentar von Maria678 ,

Ja, mir berichteten schon im letzten Semester einige Mädels dass er schrie, die sollen die Schule nicht mehr besuchen weil sie die Matura nicht schaffen würden. Genauso wie mir. Und letzten Freitag setzte er einen drauf mit dem viel Glück in 10 Jahren... Ich fand das irgendwie unterste Schublade und für mich war das ein persönlicher Angriff. 

Kommentar von Maria678 ,

(Er sagte das alles natürlich nicht wie ein guter Ratschlag sondern schrie)

Antwort
von HenrikhMaurer, 33

Bist du dir auch sicher das nur die Verspätung dahinter steckt? Ich meine welcher Lehrer verliert SO dermaßen seine Nerven nur wegen einer Verspätung von 5-10 Minuten?
Entweder läuft bei ihm irgendwas nicht so gut und er lässt seine Wut an dir raus oder ihr hattet schon vorher Probleme miteinander ansonsten kann ich mir das nicht erklären habt ihr euch davor eigentlich gut verstanden?

Falsch reagiert hast du keinesfalls ich weiß nur nicht ob ich auch so reagiert hätte wie du ich meine du hättest das auch ausdiskutieren können und ihn fragen müssen was sein Problem wäre.

Kommentar von Maria678 ,

Wir haben uns davor eigentlich gut verstanden. Und deshalb war ich am Freitag auch so schockiert und etwas verängstigt weil er nie mit mir so "sprach". Er schmiss mich aus der Klasse, da war ein Gespräch nicht mehr drin. Das war eine doppelstunde in der ich dann nur noch in der Aula saß und somit viel Zeit zum nachdenken hatte.... Und ich wurde so wütend darüber dass ich keinen Gespräch mit ihm mehr suchen wollte. 

Antwort
von Ben443, 40

Ich denke du kannst sicherlich einmal mit seinen Vorgesetzten reden, denn eine Schüler/in zu schikanieren und das ist es was er getan hat, ist sicherlich nicht die Aufgabe eines Beamten, der die Aufgabe hat Wissen zu vermitteln. Zu ihm als Menschen kann man sagen, dass er wahrscheinlich ein sehr verbittertes Leben im Moment hat und es wohl in solchen lächerlichen Worten loswerden will. Mach dir darüber einfach keinen Kopf, denn du bist dort weil du ein Ziel hast und das wirst du auch verwirklichen und solang er kein hellseher ist, ist alles was er da von sich gibt schwachsinn. Vergiss es einfach, dass ist echt kein Grund weshalb man sich den Kopf zerbrechen muss, wirklich nicht :) 

Kommentar von Maria678 ,

Danke für deine Worte! Genau das was du geschrieben hast, so sehe ich ihn irgendwie. Als ein Mensch der ein verbittertes Leben führt, weil er komischerweise in jeder Unterrichtsstunde herum philosophiert wie schlecht die Frauen zu ihm sind.. Ich glaube er will es auf die Art unschuldigen "heimzahlen".

Kommentar von Ben443 ,

So wird es wahrscheinlich auch sein und glaub mir davon gibt es wirklich viele Menschen. So jemand kann dir im endeffekt eigentlich nur leid tun, denn es geht ihm offenbar nicht gut.

Kommentar von Maria678 ,

Ich frage mich da eigentlich, wie so jemand dann Lehrer werden konnte. Ich kann seinen Unterricht auch nicht mehr besuchen weil der Respekt verloren gegangen ist und ich ihn nicht mehr als Autoritätsperson sehen würde. 

Kommentar von Ben443 ,

Vielleicht sollte er beurlaubt werden und sein Leben in den Griff kriegen, als Lehrer sollte man glaub ich einen gesunden Menschenverstand als Grundvorraussetzung haben. Und wenn man momenan 'depri' ist, ist man auch nicht in der Lage richtig zu unterrichten. Also falls du es wirklich für nötig befindest, dann schilderst du seinem vorgesetzten genau wie hier, was du von ihm hälst und was er tut. Ansonsten sch*** einfach drauf udn ignoriere ihn einfach, lass ihn sein Leben weiter so verbittert leben, dass ist ja nicht deine Sache, wobei es natürlich nicht schlecht wäre, wenn er Hilfe für seine Probleme bekommt. 

Kommentar von Maria678 ,

Das Problem ist, dass es meistens leider so üblich ist, dass Lehrer und Direktor zusammen halten. Da wirds schwer sein etwas zu erreichen..

Antwort
von glaubeesnicht, 31

Du warst verspätet, was willst du?

Kommentar von Maria678 ,

Es geht letztendlich um seine Aussage "viel Spaß in der Zukunft... In 10 Jahren.... Wenn Sie die Matura haben". Außerdem glaube ich kaum dass für eine 5 minütige Verspätung ein "Nicht-beurteilt" gerechtfertigt ist. Der Stadtschulrat wäre davon auch nicht gerade begeistert!

Kommentar von glaubeesnicht ,

Ok! Dann wende dich an den Stadtschulrat!

Kommentar von Maria678 ,

Danke aber ich nehme nur gute Ratschläge an. Lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten