Frage von Nymphodora, 264

Vom Lehrer fast vergewaltigt.... Was tun?

Hi ich bin 17 Jahre alt und mir geht es immer schlechter....Ich habe einen Lehrer (40) in meiner schule der mich mehr oder weniger manipuliert hat. Es hat angefangen das ich ihm wegen eines Projektes meine Nummer gegeben habe und er mir angefangen hat zu schreiben. Erst hab ich mir nichts dabei gedacht, da es immer nur um das Projekt ging. Doch dann wurden die nachrichten immer persönlicher und er hat angefangen mir sein ganzes Leben auszubreiten. Wegen langen proben hatte ich oft Schwierigkeiten nach Hause zu kommen und er hat mir angeboten mich nach Hause zu bringen. Ich hab mir nichts dabei gedacht. Allerdings wollte er auf dem weg einen Spaziergang machen und das war schon mega komisch. Es ist nichts passiert bis aus das, dass er mich umarmt hat und mir sehr viel persönliches erzählt hat. ich wusste wahrend der ganzen zeit nicht was ich machen sollt. Ein paar tage später hat er mich dann angerufen und mir gesagt das er ständig an mich denken müsste und er mich liebe. Er hat während des ganzen Telefonat geweint. Ich habe nichts gesagt. Dann hat er angefangen mich dauernd zu beschenken und mich mit Worten zu manipulieren. Es ergab sich das er mich wieder einmal nach Hause bringen musste. Er stoppte an einem Waldrand und begann mich zu umarmen und zu weinen. ich wollte das ganze nicht und sagte ihm er solle es lassen allerdings nahm er Einsicht ernst. Ich hatte so angst. Er begann mich auszuziehen aber nicht komplett, doch er fing an mich zu berühren. Ich fing an zu weinen und zu schreien und lief weg. So eine Situation passiert noch ein zweites mahl, bis ich ihm drohte mich an jemanden zu wenden und ihn anzuzeigen. Seit dem hat er mich in ruhe gelassen. Er hat er mich nie Vergewaltigt oder so. Kurz danach bin ich ins Ausland gegangen und bin immer noch dort. Allerdings habe ich Angst wieder in die Schule zu gehen wenn ich zurück komme. Ich möchte nicht mehr von ihm Unterrichtet werden. Ich weis ich sollte mich an jemanden wenden, aber sie werden sich alle wundern, wie ich es so weit kommen lassen konnte.Ich weis echt nicht was ich machen soll. Ich habe einfach nur Angst zurück in die Schule zu gehen.....Vielleicht hört sich die ganze Geschichte komisch an aber bitte nehmt sie ernst.Danke schon mal im voraus für eure Antworten.

Support

Liebe/r Nymphodora,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte zusätzlich mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüße

Marius vom gutefrage.net-Support

Antwort
von Tasha, 72

Ich würde erst mal das ganze meinen Eltern erzählen! Und dann ggf. einem Vertrauenslehrer mailen oder einem anderen Lehrer, dem du halt vertraust. Sage, dass es dir vornehmlich darum geht, keinen Kontakt mehr mit Herrn X zu haben und dass du Angst hast, dass man dir nicht glaubt.

Alternative wäre natürlich der Schulwechsel. Damit schließt du ziemlich sicher aus, dem Lehrer wieder zu begegnen.

Was mich wundert: Während der ganzen Zeit hast du niemals jemandem davon erzählt, dass es dir unangenehm ist, mit ihm spazieren zu gehen etc. und dich weiter von ihm fahren lassen? Warum hast du das nicht abgelehnt? Warum hast du mit Eltern oder Freunden keine Alternativen besprochen? Fährt kein Bus mehr nach Ende der AGs? Wie kommen die anderen Schüler nach Hause?

Ein wichtiger Punkt bei der Sache ist, dass er das möglicherweise mit anderen Schülerinnen ebenfalls gemacht hat oder machen könnte, daher MUSST du es in der Schule melden! Nachrichten hast du ja evtl. noch gespeichert oder man könnte sie wiederfinden, so dass du beweisen kannst, dass die Beziehung auf jeden Fall eine Lehrer-Schüler-Beziehung überschritten hast.

Der Mann ist auf jeden Fall emotional instabil und darf unter diesen Bedingungen m.W. nicht unterrichten (oder auf jeden Fall sollte er im Auge behalten werden).

Unglaubwürdig an deiner Geschichte ist tatsächlich mMn dein langes Schweigen. Mit 17. Ohne vorherige Vorfälle. Warum hast du nicht ganz zu Anfang, als es dir unangenehm wurde, abgelehnt, weiter vom Lehrer gefahren oder mit Nachrichten belästigt zu werden?


Die Lösungen lauten in jedem Fall:

Anzeige.

Meldung an die Schule.

Meldung an die Eltern (als Erstes?!).

Am besten: Schulwechsel, den deine Eltern evtl. jetzt schon in die Wege leiten könnten.

Ggf. Therapie.


Antwort
von nnblm1, 83

Eine Anzeige ist wohl die einzige Option, um wirklich mit Sicherheit nicht mehr von ihm unterrichtet zu werden.

Ich wünsch dir alles Gute dafür!

Antwort
von neonlichtaugen, 39

ich glaube, dass es ein guter schritt war hier nach hilfe zu fragen. Ich denke keiner der noch nie in der situation war weiß, was am besten wäre aber ich glaube, dass wenn du es jemandem sagst, der mann wirklich ernsthafte probleme bekommt. und damit meine ich wirkklich ernsthafte probleme. Ich kann allerdings 100% nachvollziehen, dass du keinen unterricht mehr mit ihm haben moechtest. wie das geht ohne es jemandem zu sagen, weiß ich allerdings nicht. ich glaube ich würde erstmal wieder in die schule gehen aber versuchen ihm aus dem weg zu gehen. also den unterricht kannst du ja nicht verhindern, du könntest aber auch einfach zu seinem unterricht nicht mehr hingehen, weiß ja nicht wie ernst du die schule so nimmst. jedenfalls jedem weiteren persönlichen kontakt komplett aus dem weg gehen. halt schlimmstenfalls das projekt hinschmeißen. aber solange er nicht nochmal was versucht würde ich mir echt ueberlegen was zu sagen weil wie gesagt damit kannst du echt sein leben zerstoeren. 

auf der anderen seite weiß ich ja nicht wie gefährlich er tatsaechlich ist. wenn du das gefuehl hast, dass er dir trotz allem ernsthaft etwas antun koennte, solltest du ueberlegen, es jemandem zu sagen. aber wie gesagt, mach das nicht leichtfertig. 

Antwort
von caaaat101000, 65

das problem ist ich verstehe nicht wirklich was deine frage ist
ich würde es auf jedenfall deinen eltern oder einem geschwister kind oder einer guten freundinn anvertrauen der du vertraust. zusammen könntet ihr dannzu dem vertrauenslhrer gehn oder ähnliches anderen falls kannst du nicht verhindern von ihm unterrichtet zu werden

Antwort
von dannyotti, 61

Du solltest wirklich mit deinen Eltern reden. Auch solltest du mit deinen Eltern zur Polizei gehen. Verführung Schutzbefohlener ist kein kleines Vergehen!

Zudem kannst du so auch bewirken, dass er nicht mehr dein Lehrer ist.


Vorrausgesetzt, es ist wahr was du geschrieben hast:)

Antwort
von Still, 43

Du kannst/solltest die Schule wechseln. Wenn du den Vorgang jetzt offiziell machst, wird dich das nervlich deine Schulkarriere kosten. Schließlich muß man ihm zu Gute halten, dass er sich "danach" fern gehalten hat. Mein Tipp: beende deine Schulzeit an einer anderen Schule und gehe dann gegen ihn vor. Wer einmal die Distanz zu einer Schülerin unterschreitet, wird das bestimmt auch wieder tun!

Antwort
von amdros, 35

Ich mag dir die Story einfach nicht glauben!

Ein 17 (?) jähriges Mädel .. läßt sich als Gespielin auf einen Lehrer ein der ihr etwas vorjammert, weint wegen seiner Gefühle zu ihr? Wenn ich mir dann auch noch deinen Nick anschaue..der spricht eigentlich Bände und noch ein Grund..dir kaum glauben zu können!

Von all dem, den Geschenken.. und sicher warst du dann auch in deinem Verhalten anders als es sonst der Fall war..haben deine Eltern nichts mitbekommen?

Komm..Butter bei die Fische.. du wolltest testen, inwieweit du Chancen hast, als Schriftstellerin unter die Leute gehen zu können!?

Antwort
von seifreundlich2, 37

Das klingt krank. Du hast nun die Wahl: Entweder zeigst du ihn an oder du verzeihst es ihm, allerdings mit dem Hintergedanken, dass er sich jederzeit an einer anderen, schwächeren Person vergreifen kann.

Auf jeden Fall würde ich nicht davon ablassen, den Lehrer zu wechseln, notfalls eine andere Schule zu besuchen.

Antwort
von Feuerwehrmann2, 36

Wende dich an die Schulleitung und zeig ihr auch die Nachrichten dann werden diese den Lehrer entlassen bzw. Strafversetzen

Antwort
von emily2001, 53

Hallo,

wie kannst du ins Ausland gehen und in der Schule fehlen, wenn du minderjährig bist...

Es ist wohl die Trollstunde jetzt!

Emmy

Kommentar von caaaat101000 ,

schon mal etwas von auslands auffenthalt gehört

Kommentar von Nymphodora ,

Ich bin für drei Monate dort um meine zweite Fremdsprache zu verbessern. Es ist natürlich von der schule genehmigt worden. Ausserdem gehe ich dort auch in die schule

Kommentar von Feuerwehrmann2 ,

oder auch von Sommerferien?

Antwort
von meinerede, 35

Tolle Story! Und gleich bei der 1. Frage! Dein Nick sagt auch Alles! Ich wär´vorsichtig, solche Dinge ´nem Lehrer zu unterstellen! Auch, wenn´s anonym ist hier! Behalte Deine Fantasien besser für dich!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten