Frage von zoeeylicious, 116

Vom lebensfrohen Mädchen zum depressiven, wie ist das möglich?

Hallo  liebe Community🙋🏼,
Kurz zu meiner Person: ich bin weiblich, 17 Jahre alt und mache gerade mein Abi. Als kleines Kind musste ich viele negative Seiten an bestimmten Menschen kennenlernen und ertragen, aber ich denke jeder muss das mal🤔 Ich persönlich bin dadurch aber heute viel reifer und bin schon immer ein lebensfroher Mensch.  

Nun zu meinem Problem: vor etwa einem Monat wurde ich mit genau einer dieser Personen durch eine fiese Intrige konfrontiert ich habe es nicht weiter beachtet und mein Leben glücklich weiter gelebt und war eigentlich nicht der Meinung dass es mich weiter beschäftigt.
Nun bin ich plötzlich seit ca 2 Wochen verändert. Ich habe Einschlafprobleme, habe schon fast Wutanfälle wegen Kleinigkeiten und weine sehr oft ohne den genauen Grund zu kennen. Außerdem sind meine Gedanken total negativ und egal wie viel Mühe ich mir gebe es zu ändern und mir vor allem selber sage wie absurd das gerade ist, kann ich sie nicht verändern.
Ich habe am Anfang von dieser Erfahrung erzählt weil ich mir sonst keinen Grund vorstellen kann... Kennt ihr solche Gefühle oder Symptome? Ich würde mich freuen wenn ihr mir Tipps geben könnt 😊 LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rubick117, 34

Natürlich hat es auch etwas mit dem Stress zutun, aber der plötzliche Auslöser sollte etwas anderes gewesen sein. Ich denke es hat viel mit dieser Begegnung zu tun, sie hat vielleicht etwas wach gerufen, was du eigentlich schon längst vergessen hattest. Besonders wenn die Begegnung direkt noch negativ war. Zuerst einmal mach dir klar, dass du dich nicht wieder einer negativen Seite eines Menschen so aussetzen musst und hilflos bist. Du hast das in der Hand und das was da mal war, liegt in der Vergangenheit. Lerne aus der Vergangenheit und nutze das wissen für die Zukunft.

Natürlich ist es dazu sinnvoll deinen Stress zu reduzieren, so dass du dich erholen kannst und Zeit für Sachen hast, die dir gut tun. Nimm dir mal nur Zeit für dich, setze dich mit Dingen auseinander und versuche so mit ihnen abzuschließen. Außerdem kannst du natürlich deinen Hobby nachgehen, etwas draußen machen (Sport, Spazieren, ect.) und etwas mit Freunden unternehmen. Vielleicht fängst du auch an etwas neues zu lernen. Du muss besonders mal die negative Energie rauslassen, so dass du nicht alles in dir anstaust. Deswegen rate ich dir besonders, rede mit jemandem darüber. Suche dir eine Vertrauensperson und versuch dich Schritt für Schritt mitzuteilen. Falls es in irgendeiner Art schlimmer werden sollte, ist es nie verkehrt mit deinem Hausarzt zu reden.

Liebe Grüße, Rubick.

Kommentar von zoeeylicious ,

Vielen Lieben Dank hat mir auf jeden Fall weitergeholfen!

Kommentar von Rubick117 ,

Aber gerne doch, wenn du noch irgendwie Hilfe brauchst, sag mir Bescheid. :)

Antwort
von AphroditeL, 47

Hey, also ich denke nicht das du Depressionen hast. Ich selbst hatte und habe immernoch sehr damit zu kämpfen. Deine Situation wie du sie beschreibst liegt wohl eher an Stress, der hoffentlich schnell vorüber geht. Depressionen haben ein größeres Ausmaß also mach dir keinen Kopf Versuch dich nicht über Kleinigkeiten aufzuregen erhol dich viel dann wird das schon wieder. Falls es doch länger anhält rede mit jemanden dem du vertraust darüber und sucht dann eventuell jemanden auf der dir da helfen kann:) Hoffe aber das es nicht so weit kommen wird:)

Kommentar von zoeeylicious ,

Dankeschön sehr freundlich 🙈😊

Antwort
von OkayChrissy, 43

Ruh dich aus. Ich glaube jeder war in soeiner Situation, versuche einfach davon wegzukommen und unternimm etwas!

Versuche ein froh über dich selber zu sein.

Am besten solltest du dich aber trotzdem an deinen Eltern/Schul-/psychologe wenden.

Kommentar von zoeeylicious ,

Vielen Dank😊 das werde ich machen 🙈

Antwort
von JaniXfX, 20

Hallo Zoeeylicious,

ich würde Dir gerne eine differenzierte Antwort geben, allerdings kann ich die Situation nicht ganz verstehen. Wenn Du darauf Antwort möchtest, müsstest Du diese "Intrige" in irgendeiner Art erklären, weil sonst niemand (mich eingeschlossen) versteht, was das für Umstände sind, die Dich in diese Lage gebracht haben. Dementsprechend ist auch keine Einschätzung möglich.

Kann aber auch verstehen wenn Du das nicht so öffentlich postulieren willst. Ggf. kannst Du mir eine Freundschaftsanfrage schicken, dann würde ich noch mal per direkter Nachricht antworten.

Antwort
von FlyingCarpet, 36

Das mag an der momentanen Stresssituation liegen.

Antwort
von Fambienne, 39

Ich glaube, dass du hier keine qualitativ hochwertige Antwort bekommen wirst. Auch wenn es dir vielleicht unangenehm ist, würde ich mich an einen Psychologen wenden.

Kommentar von Rubick117 ,

Das kommt ganz darauf an wer die Frage liest und sich entschließt zu antworten.

Kommentar von JaniXfX ,

bei 14 Tagen ist die Dauer für einen Psychologen nicht ausreichend...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community