Frage von turk61, 326

Vom islam zum tengrismus konvertieren?

Hey, wenn man zB den islam verlassen will und zum tengrismus wechseln will und der tengrismus keine staatlich angesehne Religion ist was muss ich dann angeben?
Danke im Voraus :)

Antwort
von DerBuddha, 125

der tengrismus ist eine "heidenreligion" im sinne der gläubigen monotheistischen regeln.......ich sage dazu nur, es ist eine naturreligion und vor allem, mit viel besserem inhalt............

wenn du wechseln willst, herzlichen glückwunsch..........und angeben musst du eigentlich nichts, denn die religiöse einstellung gehört zu den privaten dingen, die man nicht angeben muss.........im falle einer nachfrage durch behörden kannst brauchst du auch nur angeben, dass du gläubig bist, musst aber die religion nicht benennen............:)

p.s. da ich hier eine antwort gelesen habe, wo jemand um private kontakte bettelt, empfehle ich dir dringend, solche anfragen von unbekannten menschen zu ignorieren, denn niemand weiß wirklich, wer hinter solchen anfragen steckt...............!!!!

Kommentar von turk61 ,

Vielen dank :)

Antwort
von Panazee, 178

Wo willst du das denn angeben? Bei Behörden?

Wenn dafür einfach nur eine Zeile vorgesehen ist, dann schreib da "Tengrismus" rein. Es ist egal, ob die staatlich anerkannt ist. Ob sie staatlich angesehen ist auch. ;-) Wenn da was zum Ankreuzen ist, dann ist eigentlich immer die Option "Sonstige" oder "Andere" vorhanden.

Kommentar von turk61 ,

Könnte man also jeden Mist hinschreiben und sie müssten es so übernehmen ?

Kommentar von Panazee ,

Naja, es muss schon wirklich eine Religion sein. Ob die staatlich anerkannt ist spielt nur eine Rolle, wenn du irgendwelche Sonderrechte aufgrund deiner Religion haben willst.

Um eine Religion zu begründen benötigst du einen Namen, eine Satzung, ein heiliges Buch (oder zumindest eine Beschreibung deiner Religion und ihrer Ziele), mindestens sieben Leute, die deinen Glauben teilen wollen und einen feste Adresse deiner Religionsgemeinschaft. Zudem sollte sie inhaltlich nicht gegen die Verfassung Deutschlands verstoßen.

Solltest du also sieben andere Spinner finden und mit diesen einen Verein gründen und euer Ziel nicht sein die demokratische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland zu stürzen, dann könntet ihr euch "turk61 und seine 7 Spinner" nennen und wenn der Verein als Religion zugelassen wird, dann könntest du in die Zeile Religionszugehörigkeit reinschreiben "turk61 und seine 7 Spinner-ismus".

Kommentar von turk61 ,

Hahaha :D

Antwort
von nowka20, 61

bleibe du man im islam, denn da bist du gut aufgehoben!

Antwort
von Lollalollaa, 176

Weshalb willst du aus dem Islam austreten,wenn ich fragen darf ?

Kommentar von turk61 ,

Schau dir meine letzte Frage an :)

Kommentar von turk61 ,

Letzen*

Kommentar von Ertugrul97 ,

Er hat viele Gründe, zum Beispiel das die Frau keine Rechte im Islam hat was aber nicht stimmt.

Kommentar von turk61 ,

Weniger rechte hat sie schon und das müsst ihr akzeptieren. Wenn ich euch saudi arabien nenne ist es kein richtiges islamisches Land wenn ich Iran sage ist es ebenfalls kein richtiges Land genau wie bei Afghanistan usw. Was ist den für euch ein islamisches Land ?

Kommentar von Ertugrul97 ,

Das beste Beispiel für ein islamisches Land wäre das Osmanische Reich. Dort gab es Juden, Christen in ganz Istanbul, es gab auch Kirchen und Sinagogen, die vom Sultan erbaut worden sind. 

Nein die Frau hat genau so viele Rechte wie der Mann, zB sollte die Frau Kopftuch tragen aber der Mann soll beschnitten sein. zB Bei einer Scheidung geht das grösste Einkommen zur Frau etc ... Die Rechte sind veschieden, aber ausgewogen. Wenn die Frau zur  Mutter wird, wird sie zur wichtigsten und wertvollste Person in der Famlie, danach kommt ihr Vater und dann ihr Ehemann. Frauen im Islam sind hoch angesehen und werden regelrecht als Diamanten getitelt ;)

Kommentar von turk61 ,

Ja anfangs war das osmanische reich modern und gerecht doch nach der Zeit kam die Aleviten Verfolgung usw. Zum Glück kamen die Jungtürken mit Atatürk und haben die moderne Republik gegründet

Kommentar von Ertugrul97 ,

Islamisch gesehen ist das, was Atatürk gemacht hat, sehr sehr schlecht und hat sich auf die heutige Zeit massiv ausgewirkt.

Was Kurden und Türken heutzutage sich antun ist schrecklich und ist ganz klar unnötig.

Schau dir doch mal die Jugend an in der Türkei heutzutage dank der perfekten Atatürk Modernisierung, ein haufen wo kein Wissen hat, den Islam nicht praktiziert. Partys, Alkohol, das typische Irdische Leben, welches im Islam ganz klar verboten ist und es für uns nur schlechtes gibt.

Aleviten dürfen ja auch Alkohol trinken, wo ist der Sinn dabei? Beim Alkohol ist man nicht mehr sich selbst und begeht schwerwiegende Sünden. Wahrlich du als Partyboy wirst es sehen, seh dir doch mal Erbakan an, anstatt Atatürk. Erbakan, der war einer der wichtigsten Personen in unserer Zeit. Das was er erreicht hat ist einfach erstaunlich, so einen brauchen wir in der Türkei wieder.

Und deine Widersprüche zerbröckeln langsam immer mehr und mehr. Schon das mit "Rechte der Frau etc". . . jetzt hast du einfach das Thema gelassen und gehst zum nächsten. 

Kommentar von turk61 ,

Dank der akp Regierung gibt es kein Wissen in der Türkei. Wegen Atatürk ist die alphabetisierungsrate gestiegen und er hat viel auf die Wissenschaft gesetzt. Wegen erbakan gibt es doch diese araber Türken. Jeder der Alkohol trinken will soll es trinken egal ob alevi sünni Atheist oder sonst was. Findest du es etwa Okey nur weil man einem anderen glauben angehört oder den Glauben anders praktiziert deswegen verfolgt und umgebracht wird. Und das Kurden Türken Konflikt ist durch die islamische Regierung in der Vergangenheit so eskaliert, weil ihr nicht in der Lage seid ein Land zu regieren. Ich sag nur anavatan partisi. Ich bin kein großer chp oder mhp Fan aber wenn die an der Macht währen, würden keine Bombenanschläge mehr passieren. Was soll ich den noch zu den rechten sagen. Muslime wollen nichts akzeptieren. Wenn ihr meint dass eine Frau auch ohne den Koran freiwillig bei 50 Grad Hitze im schwarzen Burka rumlaufen würde dann weiß ich auch net. Der islam gibt Befehle und ihr hört ohne nachzudenken ;)

Kommentar von Ertugrul97 ,

Ich bin weder für Akp, Chp noch Mhp. Ich wähle für Saadet Partisi. Die Probleme,die muslimische Länder haben oder gemacht ist ganz klar die Schuld der Muslime! Aber nicht der Islam! Bsp: Ein modernes Auto funktioniert mit allen möglichen Funktionen(Assistent, Bremsmelder etc). Wenn nun der Fahrer schlecht ist was hat das mit dem Auto zu tun? Wir Muslime halten nicht zusammen und das hat Atatürk verschlechtert, Erdogan sowieso sehr sehr schlimm! Burka kann auch blattdünn sein, hauptsache man ist bedeckt, gibt genug Tricks abgekühlt zu bleiben, da musst du eine Muslima fragen subanallah.

Kommentar von turk61 ,

Wie sollen wir den zusammen halten wenn ihr Aleviten ausgrenzt, Schiiten ausgrenzt selbst manche kommen an sagen es ist verboten sunnite zu sein ich bin nur Moslem. Saadet partisi ist akp für arme, genau wie die anderen islamischen Parteien. Wenn du gegen Atatürk bist, bist du kein Türke. Er ist ein Art türkischer Prophet (nicht im religiösen Sinne), genau wie cengiz han, Atilla und Fatih Sultan Mehmet han. Mir ist es egal welche Religion ein Mensch hat. Aber wir müssen nach vorne schauen. Atatürk wollte das wir net wie die araber enden

Antwort
von Ertugrul97, 113

Selam alaykum

So wie es aussieht willst du es doch durchziehen, nun es ist eine Weile her, wo ich die vorherige Frage von dir beantwortet habe. Nun schade für mich als Muslim da ich dir nicht helfen konnte.

Kommentar von turk61 ,

Vielen Dank ich hab auch lang drüber nachgedacht und in der Religion gibt es halt wiedersprüche und ich finde den islam sehr ungerecht. Aber es hat auch was mit meiner Herkunft zu tun. Wenn dir jemand das Christentum abzwingen wollte würdest du auch nicht vom tiefsten Herzen daran glauben.

Antwort
von HPBS90, 77

Als Muslim muss ich Dir leider mitteilen, dass Du Dir diese Entscheidung sehr genau überlegen musst. Bitte schaue Dir nochmals die Konsequenzen am Tage des jüngsten Gerichtes an. Allah macht da ganz klare Aussagen. Allah hat dich erschaffen, wie alle Menschen, damit Du ihm dienst. Nicht, dass Du etwas anderes glauben willst.

Kommentar von turk61 ,

Wer sagt das Allah uns erschaffen hat

Kommentar von HPBS90 ,

Das sagt Allah im Koran:

"Allah ist der Schöpfer aller Dinge, und Er ist der Erhalter aller Dinge." [Sura 39, Vers 62]

und

" Und Ich habe die Dschinn und die Menschen nur darum erschaffen, damit sie Mir dienen." (Surah Az-Zariyyat, Vers 56)

Kommentar von turk61 ,

Das sagt der islam die Christen behaupten was anderes die juden behaupten was anderes usw. Nicht jeder Mensch glaubt an das was im koran steht

Kommentar von HPBS90 ,

Ja, leider!

Kommentar von turk61 ,

Deine Meinung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community