Vom Gymnasium aufs Berufskolleg wechseln?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Was macht mir der Unterschied, dass ich dann nur Fachabi habe und nicht vollabi?

Dass stimmt erstmal so nicht unbedingt. Man kann an vielen Berufskollegs ein sogenanntes Berufliches Gymnasium besuchen, wo man Vollabitur erhälllt. Dies ist gleichwertig mit dem vom Gymnasium. Es stimmt aber, dass das Abitur dort im wesentlichen leichter zu erlangen ist. Dort kommen häufig Schüler nach der 10. Klasse der Realschule hin und die Lehrer sind darauf eingestellt, dass die Schüler vieles aufholen müssen und es wird oft noch viel wiederholt.

Solltest du wirklich "nur" Fachabitur machen können, kannst du anders als mit dem Vollabitur "nur" an Fachhochschulen studieren. Mit Vollabitur kannst du dagegen auch an Universitäten studieren. Mit Fachabitur geht dies nur in ausnahmefällen. Auch wird das Vollabitur in manchen Ausbildungsberufen lieber gesehen, allerdings kannst du mit Fachabitur auch nehezu alle Ausbildungen beginnen. Desweiteren kann es auch ein Vorteil sein, dass du beim Fachabitur praktische Erfahrungen in dem Bereich sammelst, wo du dein Fachabitur erlangst.

Wir sind beide nicht so gut in der schule, ich schreibe nur 4en und er nur 3en bis 4en.

Ihr könntet auch am Gymnasium ein Schuljahr wiederholen um den Stoff aufzuholen und dann möglicherweise in den Jahren darauf wieder bessere Noten zuhaben. Aber wenn ihr euch sicher seit, dass ihr aufs Berufskolleg wollt, macht dass.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pizzablister123
04.04.2016, 15:51

Vielen Dank für die Antwort, ich werde es mir noch überlegen, aber ich denke ein Fachabitur wird mir reichen, denn ich glaube ein gutes Fachabitur wird lieber gesehen als ein schlechtes vollabitur oder?

0