Frage von Anonymikos, 94

Vom einem zum anderen Tag keine Brille mehr tragen?

Hallo! Ich bin 22 Jahre und tage seit meinem 16 Lebensjahr eine Brille. Hab es auch schon mit Kontaktlinsen probiert aber das ist naja.. Bescheiden :-) Habe -3,75 auf beiden Augen und eine Hornhautverkrümmung. Nun habe ich mir vor genommen meine Brille einfach nicht mehr zu tragen. Das Resultat ist natürlich dass ich die nächsten Wochen nicht richtig sehen werde aber nun zu meiner Frage. Wie lange dauert es, bis sich melne Augen wieder daran gewöhnt haben und ich "einigermaßen" gut sehen kann? Mache auch schon Augentraining mit Erfolg! (Hatte vorher -4,25). Trage die Brille jetzt seit ein paar Tagen nicht mehr, aber Kopfschmerzen habe ich nicht. Danke für Antworten!

Antwort
von LAVeniceBeach, 38

Nette Idee....aber weder das weglassen der Brille noch Augentraining bringen eine Verbesserung deiner Kurzsichtigkeit. Du kannst die Anatomie und die Physik halt nicht überlisten.

Kommentar von Anonymikos ,

In wie fern hat das etwas mit Physik zu tun? ^^ Zu deiner Info. Ich übe schon seit Wochen mit dem Augentrainer und konnte auch schon erste Erfolge erzielen. Der Arzt hat es als "Zufall" abgetan. Mir ist bewusst, dass Augenärzte sich dazu nicht äußern oder es mit einem "Ungewöhnlichem Einzelfall" abtuen. Wenn jeder Aufenarzt auf das Augentraining hinweisen würde, würden diese ja kein Geld mehr erzielen ^^ Meine Schwester hatte übrigens -7,5 Dioptrie. Seit einem Jahr trainiert sie täglich ihre Augen für eine halbe Stunde und ist auf stolze -3,3 runtergekommen. Bin gespannt wie du dass mit Physik oder Anatomie erklären möchstest :) 

Kommentar von LAVeniceBeach ,

Glaubst du selber, was du da erzählst? 

Antwort
von 23andi, 46

Im Grunde ist das genau der selbe Prozess wie beim Eingewöhnen einer neuen (ersten) Brille, nur eben umgekehrt. Und der Weg ist sicher der härtere. So zwei Wochen dauert das bestimmt mit dem Abgewöhnen der Brille, zunächst kommt dir die Sicht natürlich wahnsinnig schlecht vor. Aber schlecht bleibt sie dennoch, du hast ja eben die Sehschwäche von -3,75 - natürlich stellt sich Sinn und Nutzen des Ganzen absolut in Frage. Du hast halt keine Korrektur mehr und läufst erheblichst eingeschränkt durch die Gegend, erkennst keine Freunde mehr in der Stadt, tust dich mit vielem so schwer, usw. - willst du dir das wirklich antun? Du könntest z.B. ja auch deine Augen lasern lassen. 

Antwort
von Biberchen, 56

wenn du in einer Menschenmenge, die 50 Meter entfernt ist einen guten Freund erkennst, dann ist alles ok!

Kommentar von Anonymikos ,

Tue ich nicht ;) Deswegen frage ich wie lange es dauert bis sich meine Augen wieder an so etwas gewöhnen dass ich das wieder kann ;)

Kommentar von euphonium ,

sie werden sich nie gewöhnen, denn sie sind einfach zu lang gewachsen.

Antwort
von sozialtusi, 67

Das wird nicht klappen.

Das menschliche Gehirn kann bis zu 0,5 Dioptrien Abweichung alleine korrigieren. Darüber hinaus siehst Du dann halt eben schlecht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten