Frage von Zijenzi, 62

Vom eigenen Onkel ausgenutzt. Wie damit klar kommen?

Mein Onkel väterlicherseits hat bei mir ausgeschissen nachdem er mich und meine Ur-Oma ausgenutzt hatte. Dabei hatte ich vorher ein sehr gutes Verhältnis zu ihm.

Vorgeschichte: In der Weihnachtszeit letzten Jahres, bat er mich um eine Schlafmöglichkeit bei mir in meiner Wohnung, da er in einen ganz anderen Bundesland wohnte und spät in der Nacht keine Züge mehr fahren würden. Ich war damit einverstanden (da er mir sehr viel beim meiner Wohnungseinrichtung geholfen hat) und hatte eine bessere Idee, nämlich dass er bei meiner Oma -aufgrund der Nähe des Arbeitsplatzes- übernachten könnte und ich bei meiner Oma sowieso meinen zweiten Wohnsitz hatte. Es liefen einige Nächte gut und es schien keine Probleme gegeben zu haben, doch dann rief er mich einmal an sagte dass er jemand gefunden hatte (eine neue Freundin) und nicht mehr bei uns übernachten bräuchte. Die Tage vergingen und er hatte sich weder bei meiner Oma noch bei mir bedankt für übernachten + Abendessen oder uns Frohe Weihnachten gewünscht.

Seit diesem Vorfall dass er mich und meine Oma so ausgenutzt hat, habe ich mit ihm kein Wort mehr geredet, selbst wenn wir ein Familientreffen hatten. Er hat sich bis heute bei uns nicht angemessen bedankt oder sich für dieses Verhalten entschuldigt.

Jedes Mal wenn er mich anschreibt über Messenger oder SMS, sage ich ihm ordentlich die Meinung aber er tut so als wenn nichts gewesen wäre.

Wie kann ich mit sowas umgehen bzw. was soll ich machen wenn er mir manchmal beim Familientreffen unter die Augen kommt? Weiterhin ignorieren?

Antwort
von Pinkfluffynixi, 30

Vielleicht solltest du dich mal mit ihm zusammen setzten und euch ausprechen. Vielleicht solltest du auch deine Oma fragen ob sie an diesem Gesprächen teilnehmen will.

Kommentar von Zijenzi ,

das hab ich bereits 2 mal versucht. er reagierte auf keine anrufe oder nachrichten von mir und entschuldigen würde er sich nicht, dafür ist er viel zu stolz wie ich ihn kenne.

Kommentar von Pinkfluffynixi ,

Weißt du was, dann lass es einfach. Wenn er es nicht einsehen kann oder will, dann musst auch du nicht den ersten Schritt machen. Du hast nämlich nichts falsches gemacht.

Kommentar von Zijenzi ,

ja eh. was mich betrifft so hat er bei mir ausgeschissen. ich werde sicher nicht nochmal den gleichen fehler machen.

Antwort
von Kennerfleisch, 33

Ich versteh dein Problem nicht ganz. Dein Onkel hat eine Übernachtungsmöglichkeit gesucht - wollte euch aber nicht länger zur Last fallen und hat sich bei der Freundin einquartiert. Wo siehst du da eine Ausnutzung?

Kommentar von Zijenzi ,

er hat sich garnicht bedankt dafür und mir ist es ja egal ob er sich ne freundin angelt. aber nicht bedanken und sich nicht mehr melden ist schon fies

Antwort
von Bulls44, 4

Also er ist dein Onkel und er hat bei euch übernachtet + gegessen hat er bei euch natürlich auch.

Was ist mit dir los, was ist dein Problem?

Er ist dein Onkel. Soll er vor euch hin Knien und 3 Ave Maria beten oder was willst du?

Was für ein Weichei.

Antwort
von mimi142001, 8

Kindergarten Kram

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten