Frage von Niki1042, 41

Vom Design-Studium zur Lokführer Ausbildung?

Hallo Leute,
Seit dem 1.10.2015 (jetzt im 3. Semester) absolviere ich ein Design-Studium auf einer privaten Uni in Köln. Da dieses aber absolut nicht meinen Vorstellungen entspricht, bin ich nach längerem Überlegen zu dem Entschluss gekommen, mich nach vier Jahren nochmal bei der Deutschen Bahn um eine Ausbildung als Eisenbahnerin im Betriebsdienst zu bewerben.
Im Jahre 2012 habe ich mich zum ersten Mal beworben (da war ich 15 Jahre heute bin ich 19.)habe mich aber auf Grund der schnelleren Zusage des Berufskollegs gegen die Ausbildung entschieden.
Da die Eisenbahn mein liebstes Hobby ist, ich mittlerweile ziemlich viel über den Beruf des Lokführers in Betracht gezogen habe, möchte ich diesen nun zum Beruf machen. Habe eine Menge Freunde die den Beruf ausüben oder noch in der Ausbildung sind etc.
Ich weiß meine Entscheidung fällt spät... aber trotzdem halte ich seit Jahren an meinem Traumberuf fest.
Mein höchster Abschluss ist die Fachhochschulreife Fachrichtung Gestaltungstechnik... 😞

Zudem wegen meines langjährigen Hobbys mittlerweile ziemlich viel Ahnung vom Betriebsgeschehen.

Und jetzt möchte ich wissen, was ihr von meinem Entschluss haltet...

Bildungsweg:
Mittlere Reife (2013)
Fachhochschulreife (2015)
Kommunikations- Designstudium (bis heute)

Lg Niki1042

Antwort
von LadyHungry, 23

Was ich davon halte: ich würde das niemals im Leben tun, für mich wäre Design mein Traumberuf. Aber das ist doch unwichtig. Wichtig ist, was du denkst!

Was du davon hältst: ...hast du ja schon gesagt. Es ist dein größter Traum bei der Bahn zu arbeiten und es entspricht deinem Hobby und kannst dir für die Zukunft nichts schöneres vorstellen.

Warum überlegst du eigentlich noch und fragst irgendwelche Leute, was sie davon halten, wenn du dir doch eigentlich sicher bist?

Viel Erfolg :)

Antwort
von minimalisth, 7

Deinen Wunsch kann ich nachvollziehen, wenn man jedoch bedenkt, dass in, sagen wir mal 10 Jahren, Autos ohne Fahrer fahren dürfen und bereits jetzt einige Züge ohne Lokführer unterwegs sind, sehe ich für diesen Job keine große Zukunft. Dass es heute überhaupt noch Lokführer gibt, ist wohl der Trägheit der „Behörde“ Bahn zu verdanken.

Abgesehen davon, ist das ein Job mit grottigen Arbeitszeiten und -orten und lausiger Bezahlung bei riesiger Verantwortung. Da hast du als Grafiker größere Chancen!

Antwort
von DBLokfuehrer, 15

Wenn du Lust dazu hast, dann mach es. Du solltest aber noch bedenken, dass es bis zum Ausbildungsvertrag noch viele Hürden zu überwinden gibt.

Gruß

Kommentar von Niki1042 ,

Habe meine Bewerbung eingesendet und nach einer Woche nun die Zugangsdaten für den Online Test bekommen. Dass ich jetzt noch einen steinigen Weg vor mir habe, ist mir bewusst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community