Frage von Padik95, 24

Vom Arbeitgeber gekündigt Urlaub Anwalt?

Hallo,
Gestern hatte ich schon eine Frage gestellt was Kündigung etc. angeht.
So nun hat er mir über whatsapp gekündigt.
Arbeite seit 6 Monaten und hatte keinen Urlaub.
Wie ist es nun mit der Kündigungsfrist und der Urlaubsnachzahlung ?
Ich bin Rechtsschutzversichert, sollte ich einen Anwalt dazu ziehen ?

Antwort
von Schokolinda, 24

eine kündigung per whatsapp gilt nicht, siehe z.b. http://www.recht-finanzen.de/contents/1306-kuendigung-muss-die-kuendigung-schrif...

lässt sich aber schnell nachholen.

natürlich gibt es eine kündigungsfrist, auch wenn du keinen vertrag hast. das ist gesetzlich geregelt. wenn der AG nicht will, dass du hinkommst, muss er dich trotzdem bis zum ende bezahlen.

urlaub wird in der regel nicht bezahlt- den muss dir dein AG frei geben bzw. mußt du ihn zwangsweise nehmen.

wenn du rechtschutzversichert bist, dann kannst du dich ja leichter anwaltlich beraten lassen. wieso auch nicht jemanden fragen, der das professionell macht.

aber vielleicht reicht schon ein telefonat mit dem AG, wo du ihn auf seine irrtümer hinweist.

du solltest auch gleich mal zur arbeitsagentur gehen.

Kommentar von Padik95 ,

Ich wollte mir die ganze Zeit Urlaub nehmen da ich diesen Monat, wegen einem Berufsorientierten Praktikum nicht auf meine 450€ komme.
Jedoch meinte er Urlaub sei nicht bezahlt.
Im Internet u.a. Minijobs zentrale steht jedoch dieser müsse bezahlt sein.
Nun hat er mich gekündigt und ich hatte keinen Urlaub. Da muss der doch nachbezahlt werden oder nicht ?

Kommentar von Familiengerd ,

Jedoch meinte er Urlaub sei nicht bezahlt.

Selbstverständlich hast Du - wie jeder andere Arbeitnehmer in Deutschland - Anspruch auf bezahlten Urlaub; auf diesen Anspruch kann nicht verzichtet werden - weder freiwillig noch erzwungen!

Wenn Du während der Kündigungsfrist (bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses) den Urlaub nicht mehr nehmen kannst - aus wirklich (!) dringenden betrieblichen Gründen -, dann muss er von Arbeitgeber ausgezahlt werden.

Arbeite seit 6 Monaten

Sofern das Arbeitsverhältnis bei Beendigung in diesem Jahr länger als 6 Monate bestanden hat (also mindestens 6 Monate und 1 Tag), hast Du Anspruch auf den gesamten vereinbarten Jahresurlaub für 2015, mindestens aber auf den gesetzlichen Mindesturlaub (davon abzuziehen sind aber Urlaubstage, die Du in diesem Jahr bei einem eventuellen früheren Arbeitgeber genommen haben solltest).

Antwort
von Tycrator, 20

Wenn du keinen Arbeitsvertrag hattest ist das schon ne andere Sache.
Hast du denn ne Abrechnung mit Steuerabzügen jeden Monat bekommen??
Wenn nicht hast du schwarz gearbeitet und keinen Anspruch auf irgendwas.

Kommentar von Padik95 ,

Ja hab ganz normale Abrechnungen jeden Monat bekommen also schwarz war es jedenfalls nicht.

Kommentar von Tycrator ,

Dann Stimme ich @Schokolinda komplett zu

Antwort
von SarahKittyCat, 10

Wenn du keinen Vertrag hast, woher weißt du dann ob und wieviel Urlaub dir zusteht?

Antwort
von Wiggum34, 19

Eine Kündigung über Whatsapp dürfte rein von der juristischen Seite nichtig sein. Such dir einen Anwalt.

Kommentar von Padik95 ,

Mal davon abgesehen hatte ich auch keinen Arbeitsvertrag.
Wie sieht es mit dem Urlaub aus ? Muss er mir den noch ausbezahlen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten