Frage von christian97y, 97

Vom Amtsgericht schreiben bekommen?

Es handelt sich ums Rotlichtverstoß und zwar hatte ich einen Termin im Aachen beim Gericht das Problem ist das ich im Stau saß und 15 Minuten zu spät war und ich jetzt ein Anschreiben bekam. Was ist damit gemeint das ich die Gerichtskosten übernehmen muss ????

Antwort
von labertasche01, 41

Dort steht das Du den Bußgeld Bescheid zahlen musst , weil du nicht an der Verhandlung dort warst.
Von Gerichtskosten habe ich jetzt nichts gesehen.

Kommentar von henzy71 ,

Gegen das Bußgeld hat christian97y Einspruch eingelegt. Dieser ist verworfen worden. Das heisst, dass das Bußgeld nun bezahlt werden muss. OBENDREIN muss er für die Verfahrenskosten aufkommen.....Wer lesen kann, ist klar im Vorteil, vor allem wenn er dass, was er liest, auch versteht.

Kommentar von labertasche01 ,

Entschuldige , das hatte ich überlesen. Deswegen muss man nicht gleich beleidigend werden.
Fehler passieren mal.

Kommentar von henzy71 ,

Entschuldigung. Ich wollte dich nicht beleidigen.

Kommentar von NutzerinA ,

"Der Betroffene hat die Kosten des Verfahrens zu tragen"

Kommentar von labertasche01 ,

Ja, bin schon " nett" darauf hingewiesen worden. Danke.

Antwort
von henzy71, 32

Du bist über eine rote Ampel gefahren und das ist von der Polizei registriert worden. Dazu gab es einen Bußgeldbescheid. Gegen diesen Bescheid hast du Einspruch eingelegt. Dadurch kam es zum Gerichtsverfahren. Weil du nicht erschienen bist und für dein Nicht-Erscheinen keine ausreichende Entschuldigung vorlegen kannst, ist der Einspruch verworfen. Das heisst im Klartext, dass der Richter auf dich gewartet hat und du nicht gekommen bist. Der Richter will trotzdem sein Gehalt bekommen (ist ja nicht seine Schuld, dass du nicht gekommen bist). Deswegen musst du die Gerichtskosten bezahlen. Hättest du einfach das Bußgeld bezahlt ohne Einspruch einzulegen wäre es billiger gewesen.

Gruß

Henzy

Antwort
von RuedigerXY, 40

Das bedeutet, dass einerseits dein Einspruch abgelehnt wurde und Du jetzt mit Punkten und Bußgeld bestraft wirst und andererseits Du die Kosten übernehmen musst, die durch den Gerichtstermin entstanden sind.

Antwort
von RobertLiebling, 21

Die Gerichtskosten betragen i.d.R. 10% des Bußgelds, mindestens jedoch 50 €.

Der Bußgeldbescheid ist zudem nun rechtskräftig.

Antwort
von GanMar, 20

Die Verhandlung hat ohne Dich stattgefunden, Dein Einspruch wurde verworfen. Die Kosten der Gerichtsverhandlung hast Du zu tragen.

Antwort
von ArminSchmitz, 25

Was ist denn daran unklar? Die Verfahrenskosten sind Dir auferlegt worden. Demnächst wird Dir die Kostenrechnung übersandt.

Antwort
von atzef, 25

Na du zahlst die Kosten, die der Gerichtstermin verursacht hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten