Volumen und Oberfläche eines Zylinders?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

b) Volumen des Prismas : A * h = Grundkante^2*Höhe. Volumen des Zylinders wird dann ja wohl gleiche Höhe haben und die Grundkante als Durchmesser mit r = d/2. Dann mit A*h = Pi*r^2*h das Volumen des Zylinders ausrechnen. Differenz ist der Abfall. Und dann Abfall/Ursprüngliches Volumen des Prismas --> Prozent des Abfalls.

c) Analog zu b aber mit der Oberflächenformel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jeviverlag
28.04.2016, 19:41

Also ich habe erstmal die Volumina ausgerechnet, Differenz=Abfall=11605cm3. Also 11605cm3/54080cm3=0,215=21,5%?

bei c) braucht man nur die Oberflächen auszurechnen und Oberfläche des Zylinders/Oberfläche der Säule auszurechnen, oder?

0

Nur mit den Formeln ist da auch schlecht hantieren. Etwas Differentialrechnung sollte schon dabeisein. Sonst müsste man vielleicht über die Scheitelpunktgleichung gehen.

Habt ihr denn schon Ableitungen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Volens
28.04.2016, 19:23

Vermutlich doch unnötig, wenn man die Höhe beibehält,
da man keinen dickeren Kreis herausholen kann als einen mit der der Hälfte der Kantenlänge als Radius.

1

Was möchtest Du wissen?