Frage von lolainchen1, 33

Vollzeitausbildung mit Kind /Arbeitszeiten?

Hallo, mein kind ist 2 jahre alt und geht zur Tagesmama. Ich habe nun eine Vollzeitausbildung als Zahnmedizinisxhe Fachangestellte angefangen. Die Arbeitszeiten sind von 8 bis 17 Uhr zwischendrin eine Stunde Mittagspause. Wie beim Zahnarzt üblich arbeiten wir länger wie bis 17 Uhr weil immer viel los ist. Nun meine Frage die Tagesmutter kann nur bis halb 6 auf ihn aufpassen hin und wie hollt ihn meine auch früher ab aber das klappt halt nicht immer. Denkt ihr ich könnte meinen Cheff fragen ob ich rechtzeitig also um 17 Uhr gehen darf damit ich es schaffe meinen sohn abzuholen? Oder kassiere ich mit der Frage einen Minus Punkt bei ihm?

Danke schon mal.

Antwort
von rotreginak02, 13

Das kann man so pauschal nicht sagen, ohne ein paar Details zu kennen.

Oft wird das Thema ja bereits im vorausgegangenen Vorstellungsgespräch angesprochen und wenn jemand ein Kleinkind hat gefragt, ob man das denn mit der Betreuung geregelt bekommt. Wenn du da gesagt hast, dass das kein Problem sei, so ist es nun denkbar schlecht, wenn du nun zugeben musst, dass das kaum möglich ist. Und wurde über Überstunden gesprochen? Hattet Ihr geklärt, dass du pünktlich gehen kannst/willst/musst?

Hast du denn niemanden zur Unterstützung? Wenn das Kind krank wird, musst du ja auch eine Lösung finden. Eine bestimmte Anzahl Kranktage steht einem mit krankem Kind zwar zu, aber die sind auch begrenzt und du möchtest sicher die Ausbildung auch schaffen.

Vielleicht wäre eine Teilzeit-Ausbildung die sinnvollere Variante...

Antwort
von userwilly, 16

du bist nicht verplichtet länger zu bleiben..höchstens wenn es der Chef es angeortnet hat mit min 3tägiger voraus meldeung...und hy mama Kids gehen immer vor!!!

Antwort
von murmelmumins, 21

Ist es den im Arbeitsvertrag geregelt das du nach 17 Uhr noch arbeiten musst oder wird das als Überstunde angerechnet?

Kommentar von lolainchen1 ,

Es wird als Überstunde angerechnet

Antwort
von derhandkuss, 9

Es gibt Punkte, die Du direkt vor / bei Abschluss eines Ausbildungsverhältnisses ansprechen solltest. Hast Du also mit Deinem Chef bereits vor Ausbildungs-beginn über die Situation mit Deinem Kind gesprochen? Ist er diesbezüglich informiert?

Grundsätzlich fallen die Betreuungszeiten Deines Kindes zwar in Deinen Zuständigkeitsbereich, den Du zu organisieren hast. Wenn Du aber bereits vor Beginn Deiner Ausbildung mit Deinem Chef über Deine Situation gesprochen hast, solltest Du ihn ruhig fragen.

Kommentar von lolainchen1 ,

naja also besprochen habe ich es davor nicht. Ehrlich gesagt habe ich nicht erwartet das wie so viel länger arbeiten müssen (1 und halb Stunden). Deshlab trau ich mich jetzt net so richtig zu fragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community