Frage von Ich210, 30

Vollzeitarbeit trotz ALG der Eltern?

Hallo zusammen,

Ich habe mal eine Frage worauf ich im Internet nichts so richtiges dazu finden konnte oder eher gesagt habe ich immer verschiedene Antworten gesehen die mir dann auch nicht weiter helfen konnten.

Also noch mal zu meiner Frage: Ich selber bin 18 und wohne bei meinen Vater der ALG bezieht, ich möchte gerne für 1 Jahr Vollzeit arbeiten gehen, die Frage ist jetzt wenn ich im Monat auf meine 1200€ komme, was genau wird mir da abgezogen oder eher sagt meinen Vater. Mir wurde gesagt das ich mich nur an dem Mietanteil beteiligen müsste, das wären ja dann bestimmt 200-250€ die ich abgeben müsste,wäre ich ja auch voll mit Einverstanden, aber bleibt das nur bei der Summe oder wird von meinen Vater noch viel mehr abgezogen ? Wie ist das so ??

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wilees, 22

Als Volljähriger gehörst Du dann nicht mehr zur Bedarfsgemeinschaft und mußt Dich dann nur entsprechend der Anzahl der Bewohner anteilig an den Miet- und Nebenkosten der Wohnung beteiligen - ergo bei 2 Personen 50%.

Dies gilt für Hartz 4, bezieht Dein Vater ALG I wird gar nichts gegengerechnet.

Kommentar von Ich210 ,

Zuhause leben ich mein Vater und meine 4 jüngeren Geschwister (unter 18) wird dann der Mietanteil durch 6 geteilt und ich muss nur ein kleinen Teil davon bezahlen oder wie verstehe ich das

Kommentar von wilees ,

Genau so- 1/6 für Dich.

Antwort
von Monsternuke, 17

Soweit ich weiß wird euch alles abgezogen, bis auf einen bestimmten Freibetrag. Der Freibetrag ist glaube ich 100,00 € zzgl. 15 oder 20 Prozent vom Rest. Also bei 1.200 kommst du ungewähr auf einen Freibetrag von 250-300 €, hierfür gibt es aber auch online rechner.

Tipp: Ausziehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten