Frage von RobStark93, 152

Vollstreckungsankündigung KFZ-Steuer?

Hallo,
Ich habe so eben eine Vollstreckungsankündigung erhalten... Sonst bezahle ich die KFZ-Steuer in Trier... Und jetzt muss ich laut Vollstreckungsankündigung in Paderborn zahlen... Was ist genau die Vollstreckungsankündigung?
Dort steht auch, dass wenn ich innerhalb 2 Wochen zahle... Das keine zusätzlichen Kosten kommen würden... Und vorher hab ich keine Mahnung oder keine Rechnung oder sowas bekommen... Kann einer mich bitte aufklären? Ich danke euch im Voraus

Antwort
von Lkwfahrer1003, 106

Die Kfz Steuer ist jährlich im Voraus zu bezahlen ! Vater Staat berechnet sie und du musst sie unaufgefordert begleichen ! Diese Steuer musst du von dir aus erbringen , daher gibt es auch keine Mahnung oder ähnliches ! Die villstreckungsankündigung ist die letzte Stufe bevor der Vollstreckungsbeamte tätig wird ! Das Fahrzeug wird zwangsabgemeldet ! Wodurch weitaus höhere Kisten für dich entstehen !

Antwort
von AntwortMarkus, 105

Verzug tritt ohne Mahnung ein, durch Fälligkeit.  Die ist gegeben? Dann zahle,  ansonsten kommt die Vollstreckung.  Das heißt,  die schicken einen Gerichtsvollzieher,  der dann das Geld in bar einfordert durch Taschenpfändung zum Beispiel. Es kommen Vollstreckungskosten  sowie Zinsen hinzu.  Zahlst du nicht,  wird eine ParkKralle ans Fahrzeug gelegt.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

die Hauptzollämter haben eigene Vollstreckungsbeamte

Kommentar von AntwortMarkus ,

Interessant.Läuft dann aber genau so ab oder?

Antwort
von annokrat, 111

verwundert mich, weil schon seit jahren jeder eine einzugsermächtigung der steuerbehörde geben muss. es wird dann ja wohl so sein, dass sie schon mehrmals versuchten den betrag bei dir abzubuchen, aber dies nie gelang.

annokrat

Kommentar von RobStark93 ,

Ja das kann gut möglich sein weil sich in der Zeit meine Bankverbindung geändert hat... Aber muss doch dann erstmal ne mahnung und sowas kommen oder nicht? Wenns nicht eingezogen werden kann?

Kommentar von franneck1989 ,

Ja das kann gut möglich sein weil sich in der Zeit meine Bankverbindung geändert hat

Dann sollte man diese natürlich auch mitteilen.

Durch eine fehlgeschlagene Rücklastschrift bist du automatisch in Verzug.

Kommentar von Sivsiv ,

Nein, niemand muss dir jemals eine Mahnung schicken. Die sind reine Freundlichkeit an den Schuldner um ihm vor grösserem Unheil zu bewahren. Der Staat muss das schon gleich dreimal nicht. Der schickt einmal einen Steuerbescheid und danach hast zu löhnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community