Frage von selinabaum, 212

Vollnarkose selbst zahlen?

Hey ich werde bald operiert (Weisheitszähne) und muss die Vollnarkose selbst zahlen .. Bin 19 und in der Ausbildung .. Gibt es irgendwelche Möglichkeiten das es die Krankenkasse übernimmt ?

Antwort
von hoermirzu, 149

Wenn eine Vollnarkose notwendig ist, bezahlt sie auch die Krankenkasse. bestehe auf die Beurteilung eines Gutachters! Eine Zahn-Zusatzversicherung um etwa €12,-/mon., ist auch nicht verkehrt

Du weißt hoffentlich, dass Du ein Sonderkündigungsrecht bis 31.I.16 hast, wenn Deine KraKa die Zuzahlungen stärker als andere erhöht.

Antwort
von syper, 141

Gesetzlich Versicherte werden in der Regel für Komplettsanierungen in
Vollnarkose große Teile der Behandlung selbst zahlen müssen. Bei
nachgewiesenen Phobien zahlen die gesetzlichen Krankenkassen aus
Kostengründen nur chirurgische Eingriffe in Vollnarkose

Wenn du keine generelle Zahnarztphobie hast sieht es schlecht aus.

Wenn die Zähne nicht sehr komisch gewachsen sind dann merkst du nicht. Das Problem ist nicht die OP sondern das danach!

Antwort
von LotteMotte50, 102

Ja, ich kann dich total gut verstehen das du bei einer Weisheitszahn OP eine Voll Narkose möchtest aber leider ist es Heut zu Tage so das man vieles selber bezahlen muss am besten ist es so das du bei deiner Krankenkasse anrufst die können dir am besten weiter helfen

Antwort
von Coza0310, 112

In meiner Klinik musste noch nie ein Patient eine Narkose für die Entfernung der Weisheitszähne bezahlen. 

Antwort
von eulig, 96

eine Vollnarkose wird nicht bezahlt, weil Dämmerschlaf ausreicht. ich hatte auch nur Dämmerschlaf und habe alle vier auf einmal gezogen bekommen.

Antwort
von rosacanina45, 116

Sehr unwahrscheinlich. Weil es keine Indikation gibt, dich in einen Schlaf versetzen zu lassen.

Antwort
von Kapodaster, 106

Wieso muss es denn Vollnarkose sein?

Antwort
von oppenriederhaus, 105

ein Anruf bei Deiner Krankenkasse würde Klarheit bringen

Antwort
von ChrilleHH, 95

Ich habe mir damals alle 4 Weisheitszähne ziehen lassen und musste die Vollnarkose auch selber bezahlen. Begründung: Es ist nicht medizinisch notwendig, alle auf ein mal zu ziehen, man hätte es auch nacheinander tun können - ohne Vollnarkose.

Da ich aber Angst vorm Zahnarzt habe, war mir klar, ich geh da genau ein mal hin, um die Dinger ziehen zu lassen ;-)

Mir wurde damals gesagt, dass die Vollnarkose nur bezahlt wird, wenn ein Psychologe die Angst/Phobie bestätigt. Und so ein Gutachten zu bekommen, ist nur mit extremen Aufwand möglich, deshalb habe ich es dann halt selber gezahlt. Und: Nicht bereut!

Kommentar von selinabaum ,

Hattest du schmerzen nach der Operation?

Kommentar von ChrilleHH ,

Geht. Einer der vier Zähne hat rumgezickt, weil sich die Wurzel um einen Nerv gewickelt hatte. Deshalb ist eine Backe dick geworden und ich hatte 2-3 Tage Schmerzen. Mit Tabletten war das aber auszuhalten.

Ich kann natürlich nicht sagen, wie es ohne Vollnarkose gelaufen wäre. Aber es war bestimmt für den Zahnarzt und für mich hilfreich, dass ich nicht vor Angst gezappelt hab ;-)

Kommentar von DerRamiro ,

Darf man Fragen was du für die Vollnarkose bezahlt hast ?

Kommentar von ChrilleHH ,

Ungefähr 240€, den ganz genauen Preis weiß ich nicht mehr.

Antwort
von Svenharz, 104

Musste ich auch selbstzahlen bei mir waren es 3 weiheitszähne aufeinmal. 250€ für die nakose

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community