Frage von mayjenna, 46

Vollnarkose oder Örtliche Betäubung - Weisheitszahn?

Hallo, ich war heute beim Kieferchirurgen und mir wurde die Wahl zwischen einer Vollnarkose und dann alle 4 Weisheitszähne gleichzeitig, oder eine Örtliche Betäubung mit zwei Sitzungen, bei denen jeweils 2 gezogen werden, gestellt. kennt ihr ja bestimmt.

Ich würde mal so gerne aus euren Erfahrungen wissen, für was ihr euch entschieden habt und ob ihr es bereut oder nicht. Ich bin mir derzeit nämlich noch ein bisschen unsicher.

Vielen Dank im Voraus. :)

Antwort
von babbeldabbel, 20

Hallo,
ich hab erst vor Kurzem (1,5 Monate her) meine Weisheitszähne gezogen gekriegt. Waren 4 Stück und ich hatte "nur" örtliche Betäubung. Ich würde sagen, dass ich das jederzeit wieder so machen würde, weil man bekommt sowieso Schmerzmittel und ich bin eher der Typ der die Geräusche aushält. Es geht ja dabei auch nur um die Geräusche. Wenn du keine Narkose verträgst kannst du auch noch über der Schüssel hängen, das verträgt auch nicht jeder. Bei mir war nach ner Stunde alles vorbei, die lagen bisschen kompliziert, aber wenn bei dir alles soweit ok ist, mach örtliche Betäubung uns gut ist. Danach bekommst du eh Schmerzmittel und merkst nicht viel. Alles ist nach 4-5 Tagen vorbei, dann kommen die Fäden raus. Aber das dürfte dir alles dein Arzt schon gesagt haben.
Grüße

Kommentar von mayjenna ,

Alles klar, vielen Dank für die Antwort :)

Kommentar von babbeldabbel ,

Gerne ;)

Antwort
von mirofan, 9

Hallo :)

Generell würde ich von einer Vollnarkose abraten, weil eine solche immer eine große Belastung für den Körper ist.

Es besteht eigentlich auch die Möglichkeit eines Dämmerschlafes, ein Zwischending zwischen örtlicher und Vollnarkose. Falls dies dein Kieferchirurge nicht anbietet, hör dich doch mal bei einem anderen um ;)

Aber nun zurück zu deiner Frage. Ich habe 2 unter örtlicher Betäubung rausbekommen und ich muss zugeben es war schlimmer als ich erwartet habe. Man braucht gute Nerven, aber es ist machbar ;) Lieber kurz "Zähne zusammenbeißen"  als eine Vollnarkose zu bekommen.

Ich würde dir also zu 1x4 unterörtlicher Betäubung (falls möglich mit Dämmerschlaf) raten. Denn wenn die ersten beiden raus sind, möchtest du das nicht noch ein 2. mal erleben müssen ;)

Ich hoffe ich konnte helfen:)

Alles Gute!

Antwort
von butz1510, 22

2 meiner Verwandten habe sich für örtliche Betäubung und das Entfernen aller 4 Zähne gleichzeitig entschieden. Eine Woche sieht man aus wie ein Hamster und hungert ein Bisschen, aber dann hat man's weg.

Antwort
von Belvedere21, 11

Also ich hatte vor knapp zwei Wochen die Op. Es lief alles gut, denn mir wurden alle viere unter normaler örtlicher Betäubung in 20 min raus Operiert.

Schmerzen waren nicht stark durch die Medikamente, nur die Schwellung war unangenehm. Aber inzwischen kann ich wieder alles essen.

Also du brauchst keine Narkose. Das ist in dem Falle Geldverschwendung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten