Frage von tellmeyourlies, 51

Volljährig, trotzdem mit Eltern zum Elternabend oder Schulgesprächen?

Besuche das Abitur Muss ich trotzdem mit Eltern zu Gesprächen oder sonst irgendwas? Irgendwas mit schlechte Klausuren unterschreiben lassen? Ich bin ernst neu 18 geworden

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Leihla118, 10

Nein müssen deine Eltern nicht - weder zum Elternsprechtag noch Klausuren unterschreiben - auch dein Zeugnis unterschreibst du jetzt selbst. Das selbe gilt für Entschuldigungen - die musst du nun selber (unter-)schreiben.

Antwort
von PowerPink, 15

Ich weiß nicht, wie deine Schule damit umgeht aber ich musste meine Mutter nichts mehr unterschreiben lassen, als ich volljährig wurde. Auch zu Elternsprechtagen konnte ich dann alleine, denn immerhin bist du nun auch vor dem Staat erwachsen. Du kannst Verträge unterschreiben und heiraten etc. Dann solltest du auch mit deinem Lehrer alleine sprechen dürfen.

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Schule, 9

Nur weil man 18 ist, sind nicht automatisch die Eltern außen vor.

Du streckst deine Füße noch unter den elterlichen Tisch und bedienst dich ihrer Finanzen. Solange das so ist, haben die Eltern ein Wörtchen mitzureden, auch in der Schule, und von den Lehrern und der Schulleitung deswegen so gewollt. 

Du musst keine Klassenarbeiten mehr unterschreiben lassen, das darfst du selber, ebenso darfst du selber dein Zeugnis unterschreiben. Es gebietet aber der Anstand, dass du das trotzdem deinen Eltern zeigst, oder ihnen die Noten mitteilst.

Dafür darfst du aber auch ganz selber dafür gerade stehen, wenn du in der Schule oder privat etwas angestellt hast... . Wenn du krank bist, entschuldigst du dich nun ab sofort selbst (Mama war bequemer ;o) ...).

Ob du mit deinen Eltern zu Gesprächen musst, kommt drauf an, ob es sowohl dich, als auch deine Eltern betrifft. Eltern müssen auf jeden Fall weiterhin zum Elternabend, solange du eine allgemeinbildende Schule besuchst. Das geht so lange, bis du dein Abitur dann wirklich und wahrhaftig in der Hand hältst.

Kommentar von auchmama ,

Es gebietet aber der Anstand, dass du das trotzdem deinen Eltern zeigst, oder ihnen die Noten mitteilst.

Mit Anstand hat dieser Punkt recht wenig zu tun, weil es u.a. zu den Pflichten eines volljährigen Menschen gehört, seine Eltern über seinen Ausbildungsstand zu informieren und zwar ungefragt!

In der Regel sind die Eltern während der Schule, Ausbildung, Studium noch in einer gewissen Unterhaltspflicht - sofern der Unterhaltsberechtigte seinen Pflichten nachkommt und seine Ausbildung zielstrebig voran treibt! Tut er das nicht, sind die Eltern aus der Pflicht raus und der Volljährige muss sich einen Job suchen und selber für seinen Unterhalt sorgen - inkl. Wohnung mit allem drum und dran versteht sich!

Antwort
von Midgarden, 13

Nein, dann brauchst Du die Eltern nicht dabei

Gibt aber auch Kinder mit einer sehr guten Beziehung zu den Eltern, die darauf bestehen, daß die Eltern weiterhin zu den Sprechtagen gehen

Antwort
von auchmama, 3

Hier Deine "Rechte" und "Pflichten" ab dem 18. Geburtstag in Kurzform:

http://www.sjr-a.de/tl_files/sjr-content/downloads/jugendinformation/leben-a-z/E...

Falls Dir etwas unklar sein sollte, dann informiere Dich bitte ausführlicher zum jeweiligen Thema! Das sollte eigentlich jeder grad Volljährige tun. Es gibt zwar einige Rechte mehr, aber natürlich auch die Pflichten werden umfangreicher!

Alles Gute und herzlich willkommen im Leben ;-)

Antwort
von ThePugser, 7

Ab 18 kannste alles alleine machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community