Frage von aikosakurai, 65

Volljährig- trotzdem verbieten mir meine Eltern alles?

Meine Eltern haben mir schon immer die normalsten Sachen verboten (wie z.B. als Kind Super RTL oder andere private Sender zu schauen, mich mit Freunden zu treffen, später auch mich so anzuziehen und die Sachen (nicht) zu essen wie ich will). Ich dachte das würde sich ändern wenn ich 18 bin, hat es aber nicht.

So muss ich immer fragen wenn ich irgendwo hin fahren will (selbst wenn es nur die nächste Stadt ist), und oft wird mir das dann verboten, weil ich "vor ein/ zwei Wochen schon weg war, ja auch mal zuhause bleiben kann, oder weil das ja mit soviel Stress verbunden ist, weil sie mich dann abholen "müssen", denn ich darf abends nicht alleine oder mit einer Freundin mit dem Zug fahren (vor allem seit den Übergriffen in Köln).

Ständig beschweren sie sich darüber wie ich mein Geld ausgebe, und wollen nicht dass ich mir irgendetwas bestelle, weil sie die meisten Sachen die ich mir kaufe (z.B. Videospiele) sinnlos finden.

An meiner Freizeitgestaltung haben sie auch etwas zu meckern, sitze ich mal 10 Minuten an der Konsole, der Nähmaschine oder gucke eine Folge einer Serie muss ich mir Vorträge anhören, dass ich meine Zeit vergeude und mich lieber um die Schule kümmern soll. Das passiert sogar wenn ich nur mit meiner Schwester z.B. über ein Videospiel rede.

Aussehen wie ich will darf ich auch nicht. Wenn ich meine Haare (schwarz) färbe gibt es Ärger, weil vor allem mein Vater das nur hässlich findet, und ich kriege dann teilweise Strafen dafür. Dasselbe gilt für Klamotten (und ich muss dazu sagen ich laufe nicht [mehr] allzu "punkig" oder düster rum).

Mein im Moment größtes Problem ist allerdings folgendes:

Ich habe vor über das Jahr verteilt mehrmals verschiedene Städte in Deutschland zu besuchen (jeweils nur einen Tag oder ein Wochenende), aber meine Eltern wollen mir das verbieten, weil es "ja sein könnte dass du dir in der Zeit gerade eine Wohnung oder einen Job suchst, du musst dich um einen Studienplatz kümmern, etc.". Ich finde diese Erklärungen nicht nachvollziehbar.

Im Moment halte ich es zuhause kaum noch aus, die Regeln sind so streng, ich habe nur noch Stress, darf nicht die Sachen wie meine Freunde machen und hab das Gefühl ich vergeude meine Jugend. Außerdem habe ich Verdacht auf eine stressbedingte Gehirn"erkrankung".

Ich habe schon etwas im Internet herumgelesen und immer wieder gehört dass man sich sowas nicht gefallen lassen sollte wenn man volljährig ist und mit seinen Eltern reden sollte. Mein Problem ist aber dass ich furchtbare Angst vor meinem Vater habe. Er rastet sofort aus wegen den kleinsten Dingen und wird dann einfach nur noch angsteinflößend (früher sogar handgreiflich), macht teilweise Sachen kaputt (einmal mein Handy) etc. Ich gehe noch zur Schule und habe keinen Job, deshalb kann ich nicht einfach ausziehen, höchstens zu meinem Opa, aber die Frage ist ob das funktioniert und was bringt.

Hat jemand einen Rat für mich was ich tun könnte? Ich halte das alles einfach nicht mehr aus.

Antwort
von XLeseratteX, 31

Du bist 18 und damit volljährig. Deine Eltern haben nicht das Recht Dir diese ganzen Dinge zu verbieten oder vorzuschreiben!
Du gehörst ihnen nämlich nicht!

Wenn du zur Tür raus gehst, gehst Du zur Tür raus.

Ich sage hier auch nur noch bis nachher oder bis morgen und dann fahr ich mit dem Auto zu Bekannten etc.

Da hat Dir keiner reinzureden. Was Du mit Deinem Geld machst, ist auch Dir überlassen.

Das treffen mit Freunden dürfen sie Dir auch nicht verbieten, genauso wenig wie die Reisen in andere Städte.

Wenn Du jetzt sagen würdest Du ziehst aus, ziehst Du aus. Du kannst auch zu Deinen Opa gehen. Da brauchst Du von niemanden die Erlaubnis. Außer von Deinem Opa. ;)

Und vor Deinem Vater brauchst Du keine Angst haben, wird er komisch kannst Du jederzeit Behörden einschalten. Da wird nicht großartig was passieren aber die werden ihn dann mal gehörig auf den Pott setzen.
Handgreiflichkeiten sind strafbar.

Sie dürfen Dir den Ausgang jetzt nicht im geringsten verbieten. Das ist Fakt!
Du kannst Dir kaufen und bestellen was auch immer Du willst.

Und willst DU eigentlich studieren oder wollen Deine Eltern das Du studierst? Weil wenn sie das nur wollen, brauchst Du das auch nicht. Wenn Du von Dir aus willst, kannst Du sowieso dieses angebotene Studentenwohnen machen. Dann bist Du auch zuhause raus. ;)

Und Spaß sollte man zwischendurch schon haben. Also "sinnlose" Videospiele spielen oder die Lieblingsserien gucken und was auch immer.

Du kannst auch zu einer Freundin ziehen oder was auch immer. Du brauchst nur die Einverständnis der Eltern oder Freundin, je nach dem ob diese schon alleine wohnt oder nicht.

Ich wäre echt schon an die Decke gegangen und hätte denen gezeigt wo der Hammer hängt. Das ist ehrlich gesagt echt krank was Deine Eltern mit Dir machen. So ein richtiger Kontrollzwang.

Auch mit 18 steht Dir immer noch die Hilfe vom Jugendamt zu. Wenn Du es nicht alleine packst, hol Dir Hilfe von den Behörden.

Antwort
von Still, 29

Hotel Mama/Papa hat halt auch seinen emotionalen Preis. Wenn du es darauf anlegst, kannst du deine Eltern auf Unterhalt verklagen und ausziehen. Eine wirkliche Lösung ist das aber nicht!

Antwort
von alxjna, 32

Hast du mal mit deinem Opa darüber geredet ? Vlt kann der ja mit deinen Eltern sprechen und vlt bringt es sogar was . Sprech mit deinen Eltern über das alles mehr kann ich dir nicht sagem :/ 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten