Frage von Hurga75, 79

Vollgemüllter Keller Grund für Mietminderung?

Moin Moin, heute würd mich mal interessieren, ob man seinem Vermieter mit Mietminderung drohen kann (und falls ja, mit wieviel Prozent?), wenn die frei zugänglichen Kellerräumlichkeiten über einen längeren Zeitraum mit Müll zugestellt sind.

Konkret sieht das bei mir so aus: Der Kellerraum, der dem meinigen direkt gegenüber liegt, steht offen und ist quasi bis unter die Decke zugemüllt. Das allein wär jetzt für mich nicht so das Problem, aber es steht auch massig Müll vor besagtem Raum, also auf dem Gang. Es handelt sich um insgesamt zehn große Müllsäcke bzw. Kartons, welche allesamt hauptsächlich mit leeren Bierpullen gefüllt sind (und nein, ich bin nicht daran interessiert, die zum Supermarkt zu bringen;)). Dieser Zustand bestand bereits bei meinem Einzug vor nem halben Jahr, wir wurde damals mündlich zugesichert, dass zeitnahe eine Entrümpelung durchgeführt würde. Jetzt halte ich aber ein halbes Jahr nicht gerade für zeitnahe. Und ja, ich weiß, dass die Kosten für eine solche Entrümpelung wohl auf die Mieter umgelegt würden, sofern der Verursacher nicht dafür belangt werden kann (das wird wohl ein Ex-Mieter sein, keine Ahnung, wie lange der ganze Müll schon da unten steht). Danke schonmal.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerHans, 56

Wenn dein eigener Kellerraum erreichbar ist, wird da nicht viel an Mietminderung heraus kommen.

Schlimmer ist, dass ein zugemüllter Kellerraum auch eine Gefahr bildet.

Erst mal wegen Feuer aber auch wegen Ungeziefer und Ratten.

Da hilft ein Wink ans Ordnungsamt.

Kommentar von Hurga75 ,

Ja, Ratten hat es wohl letztes Jahr schon mal da unten gegeben, da wurde dann nach einigem Hin und Her ein Kammerjäger beauftragt, wie mir meine Vormieterin erzählt hat. Meinst du denn, ich sollte erstmal mit dem Ordnungsamt drohen, oder besser gleich dahin gehen und auf Anonymität bestehen?

Kommentar von DerHans ,

Wegen der Feuergefahr kannst du auch direkt ans Ordnungsamt gehen.

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 50

Nein, das gibt keine Mietminderung, sondern nach der Entsorgung eine Aufteilung des Gewinns auf alle Mieter ;-), zumindest für die, die die Flaschen wegbringen und das Pfand kassieren. Fragt doch mal.

Oder der Vermieter deckt mit dem Ertrag die Kosten der Entrümpelung.

Überdies dürfen die Kosten sowieso nicht umgelegt werden, wenn es sich um Müll handelt, der nicht einem oder mehreren der Mieter zugeordnet werden kann. Falls der Müll von einem Vormieter stammt, hat der Vermieter vielleicht sogar noch die Kaution.

Kommentar von Hurga75 ,

Okay, das die Kosten nicht auf die Mieter abgewälzt werden können, wusst ich nicht. Aber die Pullen werd ich definitiv nicht anfassen, die sind schon total verstaubt, richtig ekelig ;-)

Kommentar von bwhoch2 ,

Mundschutz und Gummihandschuhe! Wo ist das Problem?

Kommentar von Hurga75 ,

Würdest du so in nen Supermarkt gehen?

Kommentar von bwhoch2 ,

Warum nicht?

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, 32

Vollgemüllter Keller Grund für Mietminderung?

Keine Mietminderung!

Warum?

Weil der Zustand schon bei Anmietung war und Du Dir  das Recht auf Mietminderung nicht vorbehalten hast.

Kommentar von Hurga75 ,

Aha. Und was hälst du von dem Vorschlag, den DerHans gemacht hat?

Kommentar von johnnymcmuff ,

Wenn da leicht brennbare Sachen rumstehen oder da Ungeziefer sind, dann würde ich was unternehmen.

Vielen Dank für die Auszeichnung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten