Frage von josiniho, 70

Vollformat Kamera (Kauftipps)?

Ich brauche dringend Hilfe. Muss mir eine neue DLSR besorgen natuerlich VOLLFORMAT! Hoffe ihr koennt mir Tipps geben. 1. Habe ich schon fotografische/fototechnische Erfahrungen und besitze/besaß ich bereits Fototechnik und welche Geräte genau sind/waren das?

Ich habe 4 Jahre mit einer Nikon d7000 gearbeitet. Nikon 50mm 1:1.8G ist auch dabei wie 18-105 3.5:5.6.

  1. Wenn ich bereits Ausrüstung besitze, aber mit dieser unzufrieden bin: womit genau bin ich unzufrieden oder welche Eigenschaften vermisse ich?

Ich finde die Kamera ist einfach nix mehr fuer was ich sie brauche. Ich fange erst jetzt an mit Fotografie Geld zu verdienen weil ich immer noch am Studium bin und jetzt mehr Zeit habe.

  1. Welche fotografischen Aufgaben soll das gesuchte Gerät zu meistern helfen? Mit welchen Themengebieten befasse ich mich/möchte ich mich künftig befassen? Was genau erhoffe ich mir vom neuen Gerät?

Ich möchte scharfe, lichtstarke Fotos erziehlen for allem in Low-Light situatuionen. Club(Partys oder sonstige Evente), Studio und Sport werde ich in Zukunft fotografieren.

  1. Welchen Zweck verfolge ich: Hobby (Spaß an der Freude) oder Geld verdienen?

Geld verdiener, brauche halt besser Equipment.

  1. Muss es zwingend Neuware sein oder kann ich mit Gebrauchtem gut leben?

Neu kein MUSS!

  1. Lege ich großen Wert auf Markentreue oder darf es auch Ausrüstung vom Dritthersteller sein?

Ziele auf Nikon.

  1. Wie hoch ist mein Budget (je angefragtes Teil oder insgesamt)?

Gebrauchtpreise: 4000. Neupreise: 5000.

  1. Gibt es einen Termin, zu dem ich die Entscheidung gefunden und umgesetzt haben will/muss? Nicht wirklich.
Antwort
von ecki2000, 37

Du solltest auf alle Fälle bei Nikon bleiben, da bist du mit allem vetraut.
Da hast du schon mal ein überschaubares Angebot. Fang also mal an, dich mit den Pro und Contras der D750 auseinander zu setzen.
Wenn eine Vollformat zwingend notwendig ist (was ich zwar nicht bejahe, aber bei deinen Einsatzzwecken akzeptiere), wirst du um ein 70-200 f2.8 nicht drumherum kommen. Bei ner Crop könnte darauf noch verzichtet werden. Hinzu kommt noch ein 24-70 f2.8, dann ist dein Budget ausgereizt.
Auf Festbrennweiten würd ich dann sogar erstmal verzichten, bei Sport und Event schränken sie dich zu sehr ein

Antwort
von Cougar99, 41

Du hast eigentlich alle Fragen schon gestellt und teilweise beantwortet; in dieser Lage würde ich bei der Marke bleiben, einfach weil das Handling vertraut ist und der Umstieg auf ein anderes Modell kein "Kulturschock" :-) ist. Du brauchst wahrscheinlich Objektive der höheren Lichtstärken 1:2 oder besser, allerdings kostet die volle Öffnung Tiefenschärfe, wie du sicher ohnehin weisst.

Antwort
von RBMannheim, 29

Ich habe mir selbst nach der D7000 auch die D750 geholt. Das ist eine klasse Kamera zu einem Spitzenpreis (für Vollformat). So hast Du in Deinem Budget noch genügend Luft für die passenden Objektive.

Antwort
von PennyPunny, 22

Möcht nicht zu viel dazu schreiben aber schau dir mal die neuen Sonys an. Der Trend von Profis zeigt, dass viele umsteigen und das zurecht. Der Sensor usw sind um einiges fortschrittlicher. Der einzige Nachteil, systemkamera (also spiegellos aber das ist halt nur anderes fotografieren) und bildschirm im sucher, braucht viel batterie. Sprich pro Shooting brauchst du jetzt 2-3 Akkus. Ich glaub man kann sogar die Objektive adaptieren. Musst du dich informieren.

Ich selbst bin bei Canon DSLR. Aber wenn du echt ein Lowlightmonster willst, dann unbedingt Sony Aplha 7r2 (3700€) oder Sony Alpha 7r (1600€)... Vor Allem geben die auch Gas in Sachen Entwicklung, nicht so wie Nikon und Canon...

lg, penny

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community