Frage von Kiyota, 30

Volles Geld nicht zurück, da Win7 geöffnet?

Guten Tag zusammen,

ich hatte mir letzten Monat in einem Online-Shop einen PC bestellt, habe aber Gebrauch von meinem Widerrufsrecht gemacht. Als der PC geliefert wurde, habe ich auf Anraten des Shops die Windows7-Verpackung geöffnet. Eben kam ein Anruf, dass ich nur das Geld für den PC wieder bekomme, nicht mehr aber für die Win7-Version. Das sind mal eben 102 Euro für einen KEY!!! Die beiliegende CD ist NUR für 32-Bit-Versionen. Laut dem Shop soll ich mir jetzt also eine ISO-Datei runterladen. Wenn ich eine 64-BIT-Version kaufe, erwarte ich auch diese!! Und bei mind. 8 GB RAM brauche ich auch diese. Leider war ich am Telefon so perplex, dass ich dem zustimmte, da ich mir über meine Rechtslage nicht bewusst war. Kann ich noch Widerspruch einlegen oder ist das alles rechtens? Bekomme die Version mit dem Key jetzt zurückgeschickt.

LG

Antwort
von DarkNightmare, 13

Hi,

sobald du bei Software die Versiegelung beschädigst (also die Verpackung öffnest) ist ein Umtausch ausgeschlossen. Natürlich gibt es da eventuell noch ein Kulanz des Shops, aber dazu ist dieser nicht verpflichtet.

Die beiliegende CD ist NUR für 32-Bit-Versionen.

Aber das steht doch auf der Verpackung drauf. Außen ist ein Kleber befestig auf dem die Bit Version drauf steht. Klar hilft dir das jetzt wenig. Ich hätte da vermutlich auch nicht drauf geachtet, aber es steht nunmal drauf.

----

EDIT: Scheint wohl seit Vista ein Universal Key zu sein. Windows 7 32Bit wie auch 64Bit können damit aktiviert werden.

----

auf Anraten des Shops die Windows7-Verpackung geöffnet.

Das verstehe ich hingegen nicht. Warum haben die dir zum öffnen geraten?!

Gruß

Kommentar von Kiyota ,

Die haben mir zum Öffnen geraten, weil das mit der Bit-Version nicht drauf stand. Auf der Verpackung stand absolut nichts drauf. Hab alles verzweifelt abgesucht. Und selbst in der Rechnung stand dann "32-Bit", obwohl ich 64 bestellt hatte. Ist bei 16 GB RAM ja auch nötig.  

Kommentar von DarkNightmare ,

Ja das ist schon ärgerlich, da stimme ich dir zu. Wenn man die 64bit Version bestellt hat, erwartet man auch diese.

Subjektiv wäre es mir aber wohl egal. Wenn der Key für 32bit und 64bit gleichermaßen genutzt werden kann, würde ich mir die neuste ISO auf einen USB Stick installieren. Das hätte ich auch getan, wenn ich die richtige DVD erhalten hätte.

Vorteile: Bei der neusten Version sollten die meisten Updates bereits eingespielt sein und die Installation von einem USB (3.0) Stick geht um einiges schneller als von der DVD.

Kommentar von Kiyota ,

Okay, dann werde ich das wohl machen müssen.Danke. 

Antwort
von xxxcyberxxx, 9

keine Sorge, der 32-Bit-Key ist auch für die 64-bit-Version gültig. Du brauchst nur den Datenträger dafür (welcher sich einfach im Netz runterladen und per USB Stick oder DVD installieren lässt ).

Und ja, das Geld für die geöffnete Lizenz dürfen sie einbehalten.

Kommentar von Kiyota ,

Ja, das weiß ich. Aber trotzdem doof. Wenn ich etwas kaufe, gehe ich nicht davon aus, dass ich dann noch sowas machen muss. 

Aber danke, genau das wollte ich wissen. 

Antwort
von FGO65, 19

Öffnen von Packungen verpflichtet zum Kauf.

Es war auch sicher von außen erkennbar, ob es die 32 oder 64 Version war

Kommentar von Kiyota ,

Nein, war es nicht.


Auf dem PC war 64 vorinstalliert, musste Windows allerdings neu installieren. Der Key soll wohl für beides sein, also universell, aber die CD ist nur für 32.. Stand auch nicht auf der Packung, war wie ein blauer Papp-Umschlag. Erst auf der CD stand 32-Bit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten