Frage von Arina555, 26

Volle Erwerbsminderungsrente und Teilzeitstelle annehmen, wie läuft das ab?

Wenn man mit der vollen Erwerbsminderungsrente eine Teilzeitstelle annimmt wird diese Rente ja um die Hälfte gekürzt. Wer ist dann zuständig für mich ? bekomme ich dann Aufstockung Wohngeld oder so weil das reicht ja dann nicht zum leben und wäre ja dann quasi am Existenzminmum.

Antwort
von Schnibbelhilfe, 12

Also üblicherweise kannst du ja nur ne Stelle bis 450€ annehmen.

Allerdings: Wer die volle Erwerbsminderungsrente bezieht, ist ja nicht mehr Erwerbsfähig. Nimmst du also eine Stelle an, wo du 3 Stunden und mehr pro Tag arbeiten kannst, müsste die Erwerbsminderungsrente komplett weg fallen. So steht es zumindest in meinem Bescheid.

Kommentar von Arina555 ,

also ich habe gelesen das die volle Erwerbsminderungsrente dann zur teilrente übergeht habe mir das alles ausgerechnet hätte mit teilzeit 500 Euro ca mit den ganzen Abzügen und 290 Euro Rente also die Hälfte da bin ich ja auf den Stand von Sozialhilfe davon kann man ja nicht leben und ist ja auch nicht motivierend dann arbeiten zu gehen.

Kommentar von Schnibbelhilfe ,

Ne ne. Volle Erwerbsminderungsrente, bekommen NUR welche, die nicht mehr wie 3 Stunden am Tag arbeiten gehen können. 

Wenn du mehr wie 3 Stunden am Tag arbeiten kannst, steht dir diese ja nicht mehr zu ;-)

Du kannst beim Sozialamt eine Aufstockung beantragen. Zählt dann auch zu Hartz4 

Antwort
von kevin1905, 18

Wenn man mit der vollen Erwerbsminderungsrente eine Teilzeitstelle annimmt wird diese Rente ja um die Hälfte gekürzt.

Wer mehr als 3 Stunden am Tag arbeiten kann ist nicht voll erwerbsgemindert, hat also keinen Anspruch auf volle EM-Rente.

Wer ist dann zuständig für mich ?

Du bist für dich selbst zuständig. Was meinst du also?

bekomme ich dann Aufstockung Wohngeld oder so weil das reicht ja dann nicht zum leben und wäre ja dann quasi am Existenzminmum.

Jobcenter.

Antwort
von Dickie59, 16

Hallo,

es erfolgt keine Kürzung, wenn du die Einkommensgrenzen laut dem Rentenbescheid zur Erwerbsminderungsrente einhältst. Das entspricht auch einer Teilzeitstelle.

Solltest du mehr arbeiten, wird geprüft, ob du überhaupt in welche Erwerbsminderungsstufe gehörst, dann außerdem die Rente bei Überschreitung des Einkommens gekürzt.

Wenn das Existenzminimum abgesichert wird, hat der Staat seine Aufgabe erfüllt.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort
von Konrad Huber, 15

Hallo Arina555,

Sie schreiben:

Volle Erwerbsminderungsrente und Teilzeitstelle annehmen, wie läuft das ab?

Antwort:

Sie müßen bei Abschluß des Arbeitsvertrages mit Ihrem Arbeitgeber darauf achten, daß Sie pro Monat nicht mehr als 450 Euro und pro Jahr zweimal bis 900 Euro hinzuverdienen dürfen! Bleiben Sie pro Arbeitstag unter 3 Stunden! In der Regel gibt es mit dieser Konstellation keine Problem mit der DRV, welche Sie allerdings immer sehr zeitnah über die Änderung in Ihren persönlichen Verhältnissen in Kenntnis setzen müßen!

Wenn man mit der vollen Erwerbsminderungsrente eine Teilzeitstelle annimmt wird diese Rente ja um die Hälfte gekürzt. Wer ist dann zuständig für mich ? bekomme ich dann Aufstockung Wohngeld oder so weil das reicht ja dann nicht zum leben und wäre ja dann quasi am Existenzminmum.

Antwort:

Sobald Sie o.a. Grenzen überschreiten, müßen Sie mit Rentenkürzungen rechnen, da führt kein Weg daran vorbei!

Wenn Ihnen das Geld zum Lebensunterhalt nicht ausreicht, so ist dies im Grunde genommen Ihr Privat-Problem!

Eventuell haben Sie ergänzend zur Erwerbsminderungsrente noch Anspruch auf Grundsicherung, sofern Ihr Haushaltsgesamteinkommen diverse Freibeträge nicht übersteigt!

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232620/publica...

Für die Grundsicherung ist Ihr Sozialamt zuständig, wo Sie Ihre Einkommens-/Vermögensverhältnisse selbstverständlich im Detail offenlegen müßen!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten