Frage von Itachiie, 40

Vollabi oder Fachabitur?

Hallo leutens und leutinnens.. Alsu folgendes Problem: Ich bin auf einem Beruflichen Gymnasium in Richtung Sport. Mit dem Abschluss hätte ich mein Abitur in der Tasche und obendrein mehrere Qualifikationen die in den sportlichen Bereich gehen. Jedoch steht es mir bis zu einem gewissen Datum frei den Bildungsgang zu ändern und so ziehe ich in Betracht dies zu machen. Nämlich würde ich dann einen Bildungsgang anstreben bei dem ich dann jedoch kein Abitur mache sondern nur eine Art Ausbildung, ebenfalls in Richtung Sport. Dies möchte ich einerseits aus dem Grund dass ich in meiner jetzigen Klasse kaum bis garnicht Anschluss finde was Freunde angeht und ich in der anderen Klasse bereits mehrere Leute kenne mit denen ich mich super verstehe.. Und andererseits haben wir Bio als Abiturfach, was mir tatsächlich nicht ganz bewusst war, in dem anderem Bildungsgang gibt es dagegen nicht Biologie, sondern sowas ähnliches, wo es jedoch nur um den Aufbau des Körpers geht, was ich lieber machen würde. Ansonsten ist es von den Fächern recht gleich, abgesehen davon, dass es noch ein paar kleinere gibt die ich auch viel lieber hätte. Ich weiß nicht wie ihr das seht, aber deswegen Frage ich ja.. Welchen Bildungsgang würdet ihr an meiner Stelle nehmen? Mit Abi oder ohne? Angesichts der Sachen die ich gerade angesprochen habe.. Danke schonmal um voraus :)

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Abitur & Schule, 7

Nur mit Abitur kannst Du Lehrer, Jurist, Arzt oder Geisteswissenschaftler werden und überhaupt an einer Uni studieren.

Von FHR (sogenanntes Fachabitur) kommt man nicht mehr so ohne weiteres zum Abitur, also schnell mal noch ein Jährchen machen oder so, sondern so gut wie immer nur vollkommen umständlich (regelrechter Overkill, meiner Meinung nach !).

Musst also schon selbst wissen, was Du da machst ! Nur solltest du die Konsequenzen vorher genau kennen !

Antwort
von Meikjo, 19

Servus Itachie ,

Das musst du für dich selbst entscheiden allerdinngs hat ein Kumpel von mir auch Fachabi gemacht was gut für ihn war da er genau wusste was er danach machen bzw studieren möchte :)

Antwort
von Kurpfalz67, 17

Meine Entscheidung wäre ganz klar, Abitur.

Du hast dann einfach mehr Möglichkeiten.

Antwort
von Itachiie, 3

Natürlich bringt mir das Abitur mehr Möglichkeiten.. Ich weiß nicht genau was ich später dann machen möchte, klar ist für mich bis jetzt nur dass ich nicht vor habe zu studieren, sondern direkt in einem Beruf einsteigen wollen würde.. In Richtung Sport, und ohne nötiges Abitur. Nur wäre da noch die Frage, ob es nicht später im Leben praktischer wäre Abitur zu haben, falls ich dann mit zB. 40 keine Lust mehr auf meinen Beruf hätte. Könnte mir ein nicht vorhandenes Abitur dann Probleme machen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten