Frage von tami2709, 102

Volkornbrot ungesund?

Stimmt es das Volkornbrot ungesund ist, weil sich das Weizen im Magen zu Zucker umwandelt?

Antwort
von Accountowner08, 38

Nein, das stimmt nicht.

Aber es stimmt, dass Weizen und alle Kohlehydrate (Reis, Kartoffeln, etc.) im Verdauungstrakt zu Zucker zerlegt werden und so ins Blut gehen. Der Körper braucht Zucker sozusagen als "Treibstoff" für das Hirn, für die Muskeln etc.

Was man zu viel an Kohlehydraten konsumiert, wird erst mal in der Leber und in den Muskelzellen gespeichert, und wenn dort alles voll ist, werden Fettreserven gebildet. Das geschieht mit Hilfe von Insulin.

Wenn du nun direkt Zucker isst oder Stärke, die wenig verpackt ist (z.B. Weissmehl), dann geht der Zucker relativ schnell ins Blut, dadurch wird der Blutzuckerspiegel zu hoch, Insulin wird ausgeschüttet, der Zucker wird verbraucht oder in den Zellen verstaut, und dann sinkt der Blutzuckerspiegel oft für kurze Zeit unter das benötigte Niveau, und man kriegt Hunger.

Wenn man gut verpackte Stärke isst (Vollkorn, Hülsenfrüchte, braunen Reis, Quinoa) oder gut verpackten Zucker (Früchte), dann bleibt mehr im Darmtrakt liegen (Ballaststoffe), das ist schon mal gut für die Verdauung. Ausserdem muss der Magen & Darm länger arbeiten, bis der Zucker frei gesetzt ist, es kommen nicht so grosse Mengen auf einmal, dafür länger, das kann dann eher direkt verbraucht werden, es werden weniger grosse Mengen an Insulin ausgeschüttet.

deshalb bleibt man von Kohlehydraten mit Ballaststoffen für dieselbe Kalorienzahl länger satt als von Kohlehydraten ohne Ballaststoffe.

Man hat mal einen TEst gemacht, bei der eine Gruppe sich ballaststoffarm ernähren musste, von Lebensmitteln mit viel Kalorien pro 100g, und andere kriegten viel Gemüse und Ballaststoffe, dafür weniger energiedichte Lebensmittel. Alle Gruppen bekamen gleich viel Kalorien pro Tag. Aber die Gruppe, die Ballaststoffarm und energiedicht ass, hatte ständig Hunger, die anderen nicht.

Der Trick ist also vor allem der, dass man dank Vollkornbrot, Gemüse, Obst mit weniger Kalorien satt wird als wenn man auf Zucker, Kuchen, Weissbrot ohne Obst und Gemüse setzt.

Kommentar von tami2709 ,

Danke für diese Antwort!

Antwort
von Pangaea, 35

Jedes Brot enthält Stärke, und Stärke wird im Darm in ihre Einzelteile aufgespalten - das sind nun mal Zuckermoleküle. Aber das ist nicht ungesund, das ist notwendig. Unser Körper kann nur die kleinen Zuckermoleküle verarbeiten und nicht die großen kettenförmigen Stärkemoleküle.

Ansonsten enthält Vollkornbrot mehr Ballaststoffe als normales Brot. Das regt die Darmtätigkeit an, ist aber nicht für jeden bekömmlich. Viele Menschen vertragen Vollkorn nicht gut - und dann sollte man es natürlich auch nicht essen. Man kann Ballaststoffe auch durch Obst und Gemüse bekommen.

Kommentar von tami2709 ,

Danke für die Antwort! Hat mir wirklich weitergeholfen :)

Antwort
von birne25, 25

zucker an sich ist nicht ungesund, im gegenteil, deine muskeln brauchen das zeug. für deine zähne ist rohzucker vllt nicht so gut, aber das ist ja was anderes.

weizen ist außerdem in vielen sachen drin, in anderen brotsorten, in nudeln, in kuchen...

es gibt leute, die sagen, dass weizen (so wie es heute hergestellt wird, nicht in seiner ursprünglichen form) nicht gut ist. aber da kann ich nix dazu sagen.

übrigens ist vollkornbrot wesentlich gesünder als weißbrot, das bringt deine verdauung in schwung ;)

Antwort
von 123Florian321, 55

NEIN. Vollkornbrot ist sehr viel gesünder als Standard- oder weißes Brot. Alle enthalten ähnlich viele Kohlenhydrate, je dunkler das Brot desto mehr Ballaststoffe sind jedoch dabei, die sich positiv auf die Verdauung auswirken.

Wer hat dir das erzählt?

LG Florian

Kommentar von tami2709 ,

Es kam in einem Video vor von der Beyond Diet. Auch Sojamilch und Zuckerersatzstoffe sollen ungesund sein (bei den anderen beiden Prudukten wurde es jedoch gut erklärt und ich verstehe es auch, nur bei Volkornbrot musste ich dies nochmal hinterfragen)

Kommentar von 123Florian321 ,

Zukererstazstoffe sind tatsächlich nicht wirklich gesünder als Zucker, wenn schon abnehmen, dann ganz ohne Süßes :D

Sojamilch hab ich keine Ahnung, kann aber gut sein dass die auch nicht so gut ist wie Kuhmilch...

Du hattest dich aber wirklich nicht vertippt, oder? Vollkornbrot ist das ganz dunkle...

LG

Antwort
von Fairy21, 6

Vollkornbrot ist eigentlich sehr gesund. Die Ballaststoffe, die in dem Brot durch das Vollkornmehl , mehr vorhanden ist als im z.B. Weißbrot, sorgen dafür ,dass die Gluckose (Der  Zucker, in den das Brot umgewandelt wird. ) kontinuierlich ins Blut geht, und man einen gleichmäßigen  Blutzuckerspiegel hat. Die Ballaststoffe gehen auf und sorgen für ein längerfristiges  Sättigungsgefühl und verhindert Hungerattacken. Weißbrot wird viel schneller in Zucker umgewandelt, als Vollkornbrot. Und im Magen wird gar nichts zu Zucker umgewandelt.  Das geschieht schon zum Teil im Mund (Vollkornbrot müsste man aber dafür schon etwas länger im Mund lassen. ) Und der Rest der Kohlenhydratverdauung passiert im Dünndarm.  Die Glukose die entsteht,  ist wichtig für sämtliche Vorgänge im Körper, besonders wichtig ist sie für das Gehirn. Es gibt Leute, die Vollkornbrot nicht richtig vertragen, aber das ist was anderes. 

Antwort
von Supergirl40, 35

Nein Vollkornbrot ist mega gesund ich esse immer zum Frühstück Vollkornbrot mit der

Antwort
von SeifenkistenBOB, 29

Und aus was solle dann Weißbrot bestehen?

Die Stärke, die als (Weizen, Roggen, Dinkel, etc)-Mehl vorliegt, wird bei der Verdauung in die einzelnen Glucose-Moleküle gespalten, aus denen sie besteht.

Kommentar von tami2709 ,

Kam mir auch komisch vor, habe es jedoch gerade in einem Video gesehen.

Antwort
von MrsBarbara80, 10

Das ist quatsch. Ich esse seit Jahren nur noch Vollkornbrot. Weißes Brot kommt mir nicht mehr im Haus und es hält viel länger Satt :)

Antwort
von XbinIch, 41

Du meinst Weissbrot, Weißbrot bringt schnell Energie aber null Nährwerte.

Kommentar von tami2709 ,

Nein in einem Video von der Beyond diet wurde gesagt das Dinge, die versprechen gesünder zu sein, wie auch Soja-Milch, Zucker Ersatzstoffe oder eben auch Volkornbrot, in Wirklichkeit nicht gesund sind. Mir kam es komisch vor deshalb dachte ich, ich frage lieber nochmal nach.

Kommentar von XbinIch ,

Vollkornbrot ist gesünder wie Weissbrot, wegen den Nährstoffen. Weissbrot wird in Zuckerumgewandelt, treibt den Blutzucker hoch und fertig.

Kommentar von Accountowner08 ,

das ist wahrscheinlich so eine Low-Carb-Diät.

Es gibt Diäten, die sagen, man soll möglichst wenig Kohlehydrate essen, dafür aber viel Fleisch, fisch und Gemüse.

Tatsächlich füllt Gemüse den Magen gut (reicht aber nicht, um satt zu werden), und tatsächlich wird man von magerem Fleisch (z.B Hühnerbrust) oder fettarmem Fisch für relativ wenig Kalorien sehr gut satt. Das gleiche gilt aber auch für Pellkartoffeln.

Manchen Leuten (vor allem solchen, die Insulinresistent sind) entspricht diese Diät sehr gut, und sie nehmen damit besser ab als mit fettarmen Diäten. Also sollen sie damit glücklich werden.

aber man kann nicht Kohlehydrate pauschal verteufeln. Der mensch braucht Kohlehydrate. Aber es ist nicht schlecht, manchmal die Stärkebeilage durch Gemüse zu ersetzen, weil man dann mit weniger Kalorien einen ähnlichen Sättigungseffekt erzielt.

Kommentar von tami2709 ,

Okay dankeschön :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community