Frage von Finemi,

Vogelkirschbaum oder Sauerkirschbaum?

Hallo, in unserem Garten steht ein alter Baum mit sehr sauren Kirschen. Woran erkenne ich eigentlich, ob es sich um eine Sauerkirsche oder um eine Vogelkirsche handelt? Meine Recherchen haben nicht geholfen, die Blätter sehen total gleich aus, der Stiel der Sauerkirsche soll wohl kürzer sein, aber wenn ich meine Blätter anschaue, ist mir nicht klar, ob das nun die kürzeren Stiele sein sollen oder nicht ;-)! Vielen Dank für die Antworten!

Antwort von Rheinflip,

Bitte stell Bilder der Blüten, des Baumes und der Früchte sowie Kerne ein. Möglicherweise handelt es sich um einen Sämling, der kann eine Hybride aus verschiedenen Herkünften sein.

Kommentar von Finemi,

Ok

Antwort von Klaus1940,

http://de.wikipedia.org/wiki/Vogel-Kirsche

Die Vogel-Kirsche ist ein sommergrüner Baum, der Wuchshöhen von 15 bis 20, selten bis zu 30 Meter erreicht.

Die Rinde junger Zweige ist anfangs grün, kahl, glatt, lederartig, glänzend und später rötlich-grau gefärbt. Sie enthält breite, rostfarbene Lentizellen und es sind Querstreifen erkennbar. Die schwärzliche Borke löst sich waagrecht langsam ab und wird „Ringelborke“ genannt.

Ihre Krone ist breit kegelförmig. Die Zweige sind dick und reichlich mit Kurztrieben versehen. An Langtrieben befindet sich eine Endknospe. Die Winterknospen sind eiförmig-ellipsoid und unbehaart.

Junges Laubblatt mit doppelt gesägtem Blattrand mit drüsigen Spitzen und den zwei Drüsen am Blattstiel

Die wechselständig an den Zweigen angeordneten Laubblätter sind in Blattstiel und Blattspreite gegliedert. Der 2–7 cm lange, unbehaarte Blattstiel besitzt an seinem oberen Ende zwei rötliche Nektardrüsen. In der Knospenlage ist die Blattspreite gefaltet. Die einfache Blattspreite ist mit 3–15 cm Länge und 2–7 cm Breite verkehrteiförmig-elliptisch bis elliptisch-eiförmig und am oberen Ende mehr oder weniger lang zugespitzt. Die Basis der Blattspreite ist keilförmig bis gerundet. Der Blattrand ist unregelmäßig und grob doppelt gesägt mit drüsigen Spitzen. Die Blattoberseite ist kahl und frischgrün, auf der dunkler grünen Blattunterseite sind die Nerven anfangs leicht behaart. Es sind sieben bis zwölf Seitennerven auf jeder Seite der Hauptnerves vorhanden. Die Herbstfärbung des Laubes ist intensiv rot und gelb. Die zwei linealen Nebenblätter sind etwa 1 cm lang mit drüsig gesägten Rändern.

Kommentar von Finemi,

danke..... nur leider ist das bei der Sauerkirsche auch alles so....hmmmm

Antwort von raphi44,

vogelkirsche ist eindeutig kleiner;) raphi44

Kommentar von Finemi,

Hmmm, wenn ich meinen Baum so sehe: Ist er kleiner oder größer? Habe ja keinen Vergleich.....Die Süßkirsche kann ja bis zu 30 m werden, Vogel- und Sauerkirsche wohl bis zu 10....also Vogel-oder Sauerkirsche ist es, aber was genau? :-)

Kommentar von Finemi,

Aber trotzdem danke für die super-schnelle Antwort!!!!

Kommentar von Finemi,

Du hast recht: Vogelkirsche 15-20 m, Sauerkirsche 1-10 m :-)! Ich werde mal messen gehen ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten