Frage von AROxThanatos, 76

Vodafone: vertagt wegen Störung kündigen?

Hallo,Es ist ja bekannt das bei Vodafone aktuell erhebliche Störungen sind. Auch ich bin davon betroffen, ich kann kein mobiles Internet nutzen,keine Nachrichten versenden noch kann ich anrufe tätigen. Das ist jetzt schon gut 1 1/2 Wochen so,kann ich jetzt durch diesen Ausfall meinen Vertrag kündigen bzw weniger bezahlen? Danke im vorraus.

Antwort
von beast, 41

Frage bei Vodafone nach. Benutze  ein Festnetztelefon  für den  Anruf,  bzw. setze ein Schreiben  auf und schicks per Post. Ich glaube allerdings kaum, dass sich Vodafone auf eine Kündigung oder  einen Rabatt  einlässt. Die arbeiten sicher auch mit Hochdruck an der Lösung des Problems.

Kommentar von AROxThanatos ,

Ich denke auch nicht das sie sich darauf einlassen.. Aber es ist frech das man pünktlich zahlen muss,und dann kann man den Vertrag nicht einmal optimal nutzen. naja werde wohl meine Vertrags Verlängerung widersprechen bzw sage das im Vodafone Shop mal an und vielleicht bekomme ich dann mehr infos. Ich schreibe nochmal was da bei raus kam.

Antwort
von aribaole, 26

Kündigen kaum. Ruf da an, die geben ne Gutschrift!

Antwort
von Ifm001, 36

Wie oft hast Du denn selbst schon reklamiert? Tue das. Ein berufen auf "dass das ja allgemein so ist" bringt dich nicht weiter.

Eine Sonderkündigung kannst Du eh vergessen. Oder hast Du einen Vertrag mit 100% zugesicherter Verfügbarkeit? Allerdings kannst Du die Grundgebühr anteilig entsprechend der Ausfallzeiten kürzen. Dazu musst Du halt regelmäßig reklamieren (darin besser die Kürzung ankündigen) und Ausfallzeiten sowie den Reklamationsvorgang selbst gut dokumentieren.

BTW: Ich würde das nicht so vorwurfsvoll sehen. Technik kann nun mal ausfallen. Da ist Vodafone nicht anders als die anderen Anbieter.

Kommentar von AROxThanatos ,

Ja richtig, Technik ist nicht immer 100% zuverlässig und so etwas passiert. aber für manche Leute sind 60€ viel Geld und sie sind darauf angewiesen, das es funktioniert. ich meine warum für etwas zahlen was man so gesehen nicht nutzen kann (auch wenn es nur kurz ist) habe soweit alles dokumentiert über den Zeitraum den ich nicht nutzen konnte. Teilweise wichtige Gespräche konnte ich nicht führen, da ich kein Festnetz habe. bevor sich jemand wundert wieso kein Festnetz, es lohnt sich nicht da ich selten zuhause bin.

Kommentar von Ifm001 ,

In meinem Nachsatz habe ich nichts von "für nichts bezahlen" geschrieben. Man sollte halt bloße nicht gleich "Vodafone ist sch..." rufen.

Antwort
von Lemo1991, 35

Du kannst nicht kündigen, allerdings räumt Vodafone in den AGB einen Zeitraum an, ab dem du den Basispreis mindern kannst. Abschnitt 2.2 in den AGB.

Ich empfehle dir: lies die AGB, wieso hast du überhaupt einen Vertrag abgeschlossen, ohne die AGB zu kennen? ;)

Kommentar von AROxThanatos ,

ursprünglich hat ein guter Freund von mir einen Vertrag abgeschlossen. Jetzt hatte er dummerweise sein Arbeitsplatz verloren, da er sein Beruf nicht mehr ausführen kann. und nun konnte er ihn nicht mehr zahlen, also habe ich gesagt übernehme ich ihn. die AGB waren mir offengesagt eigentlich auch völlig egal, nur kurz überflogen und fertig. ich bin nicht auf das bisschen Geld angewiesen was da gezahlt wird aber mir ging es nur darum was man machen kann,falls das öfter vorkommt. schließlich ist das ja letzten Endes rausgeworfenes Geld egal ob 50€ oder 100€ im Monat, Geld ist Geld. Und ja im Normal Fall ist es ratsam die AGB zu lesen aber bei dem bisschen Geld habe ich es nicht für wichtig befunden. und schließlich ist es nur ein Handyvertrag. Trotzdem danke mfg.

Kommentar von tauerMauer249 ,

hast du ein handy dazu bekommen?

Wer liest schon die agbs???

Kommentar von Lemo1991 ,

Diejenigen, die sich danach am lautesten beschweren sind die, die nie die AGB gelesen haben.

Hier in diesem Fall ist das aber ja nicht schlimm, hab dir ja Punkt 2.2 genannt, hilft dir das?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community