Frage von BitteumAuskunft, 43

Vodafone Umzugsgebühr 39,90 Euro rechtens ( Bitte Details lesen)?

Bevor ich meine Daten komplett gesendet habe, habe ich ein Screenshot von deren Hinweis gemacht. Dort steht, dass die Gebühren zu rechtfertigen sind, wenn z.B. ein Techniker beauftragt werden muss oder ich eine andere Vorwahl erhalte.

Ich habe ein Schreiben erhalten, dass ich den Anschluss sofort in der neuen Wohnung nutzen kann und kein Techniker von Nöten ist und die Telefonnummer bleibt erhalten.

Dennoch habe ich die 39,90 Euro zahlen müssen. Dem habe ich widersprochen. Lapidar kam nur, dass es sich um eine Pauschale handelt. Sie verlangen die Gebühr dennoch.

Ist das noch rechtens, wenn sie die Gebühren rechtfertigen, sie aber diese Rechtfertigung nicht zum Tragen kam und ich dennoch zu zahlen habe?

Antwort
von Apfel2016, 43

drunter steht doch: wir berechnen ihnen einmalig 39,90€ - natürlich dürfen die das, wenn sie dich sogar drauf hinweisen. Die genannten Sachen waren nur Beispiele- der Mitarbeiter der deine neuen Daten in den PC einträgt und auf den Knopf zur Umstellung drückt muss ja auch bezahlt werden

Antwort
von Ifm001, 35

Natürlich dürfen die Pauschalen berechnen. In dem Fall zahlt halt jeder einen Teil der nötigen Technikerbesuche. Schließlich war ja irgendwann mal ein Technikerbesuch bei einem der Vormieter nötig. Warum soll jetzt dieser Vormieter für deinen Anschluss zahlen? Bevor Du antwortet bedenke, dass Vodafone ein Technikerbesuch drutluch mehr als 40 EUR kostet.

Was wäre, wenn ein Techniker nötig gewesen wäre und der vier Stunden gebraucht hätte? Würdest Du dich dann auch beschweren, dass Du nur 40 statt 240 EUR zahlen muesstest?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community