Frage von Noir00, 63

Vodafone kenn meine persönlichen Daten bevor ich sie rausgegeben habe. Wie kann das sein?

Ich habe bei vodafone eine call-ya prepaid karte gekauft und wollte sie mit einem falschen namen registrieren, weil ich keine post von denen möchte. Die Registrierung online ist fehlgeschlagen. Ich habe vodaphone über facebook angeschrieben dass die registrierung nicht klappt. (Auch dort ist mein vor und nachname nicht echt). Ich erhielt nun bei facebook eine antwort, ich solle ihnen die nummer geben die ich registrieren möchte. Gleichzeitig bekomme ich zuviel des guten: Eine email (ebenfalls mit falschen namen registriert) mit der begrüßung: Sehr geehrte ____ (mit meinem ECHTEN VOR UND NACHNAMEN) sie sind nun registriert. obwohl ich das nirgendwo angegeben habe. Wie kann das sein?

Antwort
von camillasophie, 43

Naja du hast die Prepaid Karte ja gezahlt und spätestens da tritt dein echter Name auf, denn dein Konto kannst du nicht auf falschen Namen eröffnen.

Oder du warst schon mal bei Vodafone? Irgdneinen Vertrag oder so, wo du um die echten Daten nicht herum kommst?

Kommentar von Noir00 ,

Danke für deine Antwort. Da stelle ich mir jetzt die Frage: Hätte ich bar gezahlt...wäre das trotzdem passiert? UNd wie kann es sein, dass meine Bank daten an Vodafone gibt ? Die Karte wurde ja an der tankstelle bezahlt. Die Karte hätte mir ja auch jemand anders mit der karte kaufen können. Und meine vorherigen verträge liefen ja auf andere handynummern. Das ist ziemlich spooky

Kommentar von camillasophie ,

Ich weiß nicht einmal OB es daran liegt, es wäre für mich nur die einzige logische Erklärung, wenn du sonst noch nie Kontakt mit denen hattest. Und demnach hätte das nicht passieren können, wenn du bar gezahlt hast.

Ja, das jemand anderes zahlt, daran habe ich auch gedacht und etwas an meiner Theorie gezweifelt.

Aber wenn du mir jetzt etwas überweisen würdest, dann würde ich ja auch wenigstens deinen Namen sehen. Ich habe also keine Ahnung was ein Zwischenhändler (Tankstelle oder wer auch immer) mit deinen Zahlungsdaten macht.

Und sonst könnte es trotzdem sein, dass du deine Emailadresse auch schon bei den alten Handynummern verwendet hast, die also gespeichert war. Keine Ahnung in wie fern sich die Mobilfunkbetreiber austauschen und zusammenhänge.

Aber ja, es ist auf jeden Fall komisch^^

Antwort
von Shalidor, 46

Bei Geschäften einen falsche Namen angeben ist illegal.

Kommentar von Noir00 ,

..

Deine Antwort ist falsch.

Kommentar von Shalidor ,

Eine Kaufabwicklung abschließen ist eine Art Vertrag. Ein Kaufvertrag. Und bei Verträgen einen falschen Namen angeben ist Urkundenfälschung. Und das ist illegal. Meine Antwort ist demnach vollkommen richtig. Aber schon klar, Straftäter verneinen immer hiere Schuld...

Kommentar von Noir00 ,

Deine Antwort ist falsch - auf d i e s e  Frage. Schweinchen Schlau. Heutzutage können die Leute nicht mal lesen.

Kommentar von Shalidor ,

Meine Antwort sollte deine eigentliche Frage ja auch nicht beantworten sondern dich darauf aufmerksam machen, dass du dich strafbar gemacht hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community