Frage von gamestar4103, 61

Vodafone Accesspoint?

Wie kann ich an den Vodafone WLAN Router ein Accesspoint bzw. Ein Router anschließen per Lan Laptop da leuchten beide LEDs am Router aber wenn ich den Router dort anschließe dann nur die gelbe

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von netzy, Community-Experte für Internet & Router, 32

das zusätzliche Gerät (AP/Router) steckst du per Netzwerkabel an den Vodafone-Router......

dann solltest du dieses Gerät natürlich noch (als AP) konfigurieren, wobei dir vermutlich das Handbuch des Gerätes behilflich sein wird, nur anstecken ist nicht ;) 

welches Modell ist denn dieses Gerät ?

Kommentar von gamestar4103 ,

also es ist ein dlink der schon sehr alt ist und gestern am anderen dsl Router von Fritz Box noch funktionierte

Kommentar von gamestar4103 ,

ohne Konfiguration

Kommentar von netzy ,

Leseproblem ?

nicht der Hersteller war gefragt, sondern das Modell, da du ja nicht mal weißt, ob du einen AP oder Router hast ;) 

Dlink hat ja nur über hundert verschiedene Modelle.......

auf Werkseinstellungen resetten, dann sollte es wieder laufen wenn es vorher ohne Konfig geklappt hat (ist dann vermutlich ein Router), aber trotzdem solltest du das Ding richtig konfigurieren, denn sonst hast du erst diese "komischen" Probleme

Kommentar von gamestar4103 ,

also ich denke dass es ein ap ist da steht am Input wan dran und am Router dsl/koaxial

Kommentar von netzy ,

sag Bescheid, wenn du das Modell rausgefunden hast, sollte ja normal draufstehen....

und ohne Konfig wird ein AP in den seltensten Fällen laufen, ein Router schon

deine Fritzbox ist hier unerheblich, ist ein Kabelrouter wenn da koaxial draufsteht

Kommentar von gamestar4103 ,

ich bin grad nicht zuhause deswegen kann ich das Modell nicht nachlesen sobald ich zuhause bin Teile ich sie dir mit

Kommentar von gamestar4103 ,

bin grad nicht zuhause ich Teile sie dir dann später mit aber danke für die hilfe

Kommentar von gamestar4103 ,

... typisch 1&1 mobile daten

Kommentar von netzy ,

da steht am Input wan dran

dann ist es ein Router.....

mach einen Werksreset, verbinde nur einen Rechner per Kabel damit, ändere die LAN-IP auf den Bereich deiner Fritte (z.B: 192.168.178.2) und deaktiviere den DHCP-Server, speichern

jetzt ein Kabel von der Fritte in einen der LAN-Ports, nicht WAN

mit 192.168.178.1 kommst ins Menü der Fritte und mit 192.168.178.2 ins Menü des DLink

Kommentar von gamestar4103 ,

also das Modell ist modem: dl-524

Kommentar von gamestar4103 ,

und die Fritz Box ist nicht mehr in benutzung

Kommentar von netzy ,

und welches Modem hast du dann anstatt der Fritte vor dem di524 ??

Kommentar von netzy ,

dieser DLink ist ein WLAN-Router und kein Modem.......

http://www.dlink.com/de/de/support/product/di-524-high-speed-2-4ghz-802-11g-wire...

Kommentar von gamestar4103 ,

steht drauf

Kommentar von gamestar4103 ,

also ich möchte das dlink Dings mit meinem Vodafone Router der heute angekommen ist verbinden davor lief er an 2 anderen Routern einer fritte und einer anderen unbekannten marke

Kommentar von netzy ,

nochmal, ich habe schon verstanden was du willst, aber beantworte doch einfach nur die Fragen von mir ;)

wenn du das nicht willst, die Lösung für dein Problem hatte ich dir auch schon genannt: Werksreset und einfach zusammenstecken und hoffen, das es funktioniert

wenn du es aber vernünftig und sinnvoll, vor allem funktionierend haben willst, dann beantworte endlich Fragen, damit man dir helfen kann, schön langsam wird es mühsam wenn man dir alles mehrfach aus der Nase ziehen muß ;)

was daran verstehst du nicht, wenn ich dir schreibe, das der DI-524 kein Modem ist und auch kein Modem eingebaut hat ;)

interessanter ist aber die Frage was du denn nun als Modem nutzt (du brauchst nämlich eines vor dem DLINK) wenn die Fritte die du bisher genannt hast lt. dir nicht in Betrieb ist ;)

jedes Gerät hat eine Modellbezeichnung, auch das hatte ich dir schon mehrfach geschrieben......

"Vodafone" ist ein Provider und weder ein Hersteller noch eine Modellbezeichnung



Kommentar von gamestar4103 ,

eh

Kommentar von gamestar4103 ,

ch7466ce

Kommentar von gamestar4103 ,

ist der Brand neue den ich am Kabel Anschluss nutze

Kommentar von netzy ,

na siehst du wie einfach das geht ;)

der DLink kann an diesem WLAN-Router (CBN) nicht nur mit anstecken funktionieren, da der DLink denselben IP-Bereich nutzt, was z.B: bei der Fritte nicht der Fall war......

theoretish zwar möglich wenn du den WAN-Port am DLink frei läßt, wird aber höchstwahrscheinlich nicht sauber laufen

warum eigentlich diese alte DLink-Gurke ??
hast du kein WLAN gebucht ;)
dann würde ich dir um 20.- einen anderen WLAN-Router empfehlen, der um einiges stabiler und schneller als der DLINK ist

somit gilt das, was ich dir schon mal beschrieben hatte:


mach einen Werksreset, verbinde nur einen Rechner per Kabel damit, ändere die LAN-IP auf den Bereich des CBN (z.B: 192.168.0.2) und deaktiviere den DHCP-Server, speichern

jetzt ein Kabel von der Fritte in einen der LAN-Ports, nicht WAN

mit 192.168.0.1 kommst ins Menü des CBN und mit 192.168.0.2 ins Menü des DLink


Kommentar von gamestar4103 ,

ich warte dann lieber bis die fritte frei wird da wir dsl und Kabel haben dann wirds einfachrr

Kommentar von netzy ,

du kannst sowieso nur DSL oder Kabelanschluß nutzen und die Einrichtung dauert keine 5min ;)

und gerne nochmal, es ist eher sinnlos den DLink mit dem WAN-Port zu einem anderen Router zu verbinden, da du dir damit ein zweites Netzwerk schaffst und ein Datenaustausch zwischen Geräten dann für dich so unmöglich wird

mit Datenaustausch meine ich auch z.B: einfach drucken ;)

aber egal, ist ja dein Netzwerk......

Kommentar von gamestar4103 ,

eh kennst du dich mit Powerline aus?

Kommentar von netzy ,

jo, aber auch hier gibt es verschiedenste Modelle ;)

Kommentar von gamestar4103 ,

ich hab ein tp Link Nano 500 mbits und bekomm auf der 100k Leitung nur 20 raus

Kommentar von netzy ,

alte Elektroinstallation, langer Leitungsweg, störende Steckernetzteile bzw. Elektrogeräte, usw.
kann die verschiedensten Ursachen haben  ;)

Adapter nebeneinander in eine Mehrfachleiste stecken oder in Steckdosen im selben Zimmer und dann testen

deinen DLink willst als WLAN-AP für eine 100er Leitung nutzen, der war gut :-)

Kommentar von gamestar4103 ,

^^ ist ja nur weil der Router unten zu schwach ist

Kommentar von netzy ,

du bist mühsam ;)

wenn der Router unten zu schwach ist, vermutlich meinst du WLAN, was bringt dir dann der DLINK ?
der schafft maximal 20-25MBit/s.........

Kommentar von gamestar4103 ,

nee den wollte ich nur fürs Handy nutzen und als splitter

Kommentar von gamestar4103 ,

und bei dem Powerline Tool steht dass die beiden mit 111 Mbit kommunizieren

Kommentar von gamestar4103 ,

aber nur 20 kommen an

Kommentar von netzy ,

111MBit/s ist sehr schwach von 500MBit/s die möglich sind ;)
siehe vorhin genannte Gründe......

aber auch die 500 bzw. 111MBit sind Brutto-Werte, Netto (also real) bleiben von den 500 dann nur ca. 100MBit bei guter Verbindung, bei den 111 Brutto sind es dann eben nur 20MBit Netto

Kommentar von gamestar4103 ,

es ist aber Son billig Ding kann ein teures 80-90€ Störungen minimieren?

Kommentar von gamestar4103 ,

da ich mal denke dass das billig Teil nur in perfekten Verhältnissen gut arbeitet

Kommentar von netzy ,

"billig" muß nicht schlecht sein, hab selbst einige von den Dingern ;)

wovon es abhängt hatte ich ja schon geschrieben......

auch sehr gut und günstig sind z.B: die 1200er PA8010 bzw. PA8030 oder du probierst die dLAN-Adapter von Devolo aus

Kommentar von gamestar4103 ,

also ich denke mal die Phasen sind nicht gekoppelt und es hängen noch Störer dran welcher adapter würde da viel raus holen können?

Kommentar von netzy ,

aktuelle Adapter benötigen keinen Phasenkoppler mehr (kann sogar mehr stören als nutzen) und von der Technik her würde ich sagen: Adapter mit Mimo-Technik, diese nutzen alle drei Adern einer normalen Leitung, z.B: die Devolo PLC 1200+ oder ähnliche

ich habe die letzten Jahre die verschiedensten Adapter bei mir getestet und an derselben Stelle die unterschiedlichsten Werte bekommen, sogar Modelle, die gar nicht funktionierten waren dabei

hat aber nicht unbedingt etwas mit "billig" zu tun und ich nutze hauptsächlich TP-Link Adapter

Kommentar von gamestar4103 ,

also ich hatte den Haupt Adapter davor in einer anderen Steckdose nun da ich Kabel hab musste ich wechseln

Kommentar von gamestar4103 ,

und mein Set kostete 40€

Kommentar von netzy ,

ich hatte schon Sets um über 100.- die nicht funktionierten an derselben Stelle wo Adapter um 40.- problemlos eine gute Verbindung herstellen konnten

Kommentar von gamestar4103 ,

ich nutze mal den Fritz Powerline 1000e er unterstützt mimo

Kommentar von gamestar4103 ,

kennst du den?

Kommentar von netzy ,

persönlich habe ich den noch nie verwendet, Bekannte haben den in Verwendung und sind zufrieden, da aber wie gesagt jede Elektroinstallation anders ist, mußt du selbst testen

Expertenantwort
von asdundab, Community-Experte für Internet, 61

Du musst den Accesspoint nur an einen LAN Port des Vodafone Routers anschließen.
Den Vodafone Router belässt du so, wie er ist.

Wenns nicht klappt, antworte einfach per Kommentar.

Was meinst du mit den LED genau?

Kommentar von gamestar4103 ,

am Router bei den Lan Buchsen sind ja LEDs 2 Stück pro Port und nur eine leuchtet obwohl beide leuchten müssten und somit blockiert der Vodafone Router mein Router oder so

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten