Vitaminmangel da ich kein Gemüse und Obst mag, was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ausgewogen. Ich schlage vor, Du gehst mal in den Supermarkt und schaust erstmal, was es so gibt. Kennst Du wirklich alles?

Bei kleinen Kindern ist die Ablehnung meist nur im Kopf aus Angst vor etwas Neuem, nicht wegen dem Geschmack. Da Du seitdem wohl kaum Obst und Gemüse gegessen hast, schlage ich vor, erstmal alles durchzuprobieren. Jede Woche ein neues Gemüse oder eine Frucht.

Da heutzutage niemand Zeit hat und bisschen faul ist: Tiefkühlkost geht auch. Hat fast genausoviele Vitamine usw. Kenne fast Niemanden, der keine Erbsen mag. Einfach eine Handvoll Erbsen in Salzwasser kochen. Fertig. Kannst auch Butter oder etwas Zucker drantun. 

Genauso geht es mit den Tiefkühltüten Paprikastreifen, Möhrchen, Blumenkohl, grüne Bohnen. Alles ist fix und fertig und muß nur noch gekocht werden. 

Dosenkost ist weniger empfehlenswert; weniger Vitamine drin. Ausnahme: Sauerkraut. Hat sehr viel Vitamin C - auch aus Dosen.

An Obst sind Äpfel ganz lecker und vitaminreich. Sehr unkompliziert sind auch Bananen. Und Kiwi sind ja auch sehr vitaminreich.

Vielleicht hast Du ja mal Lust, einen VHS-Kurs Kochen zu besuchen. Was man selbst kocht, schmeckt fast immer - auch wenn man als Kind immer gemeckert hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mheyz
10.07.2016, 17:48

Ja hatte ab und an mal was probiert aber alles nich mein fall.. Aber kenne aufjedenfall nicht alles und diese idee klingt ganz gut das werde ich aufjedenfall mal versuchen wöchentlich verschiedene sachen.. Und diese tiefkühlkost werde ich auch probieren.. Denn so wie es jetz ist geht es nich weiter.. Danke für die Information 

1

Geh am besten zum Arzt, der macht dann einen Bluttest und dann kann er sagen, welche Vitamine dir fehlen (müssen ja nicht alle sein)
Dann kann er dir Tabletten für zum Beispiel Vitamin C und so verschreiben. Die gibt es auch in verschiedenen Größen, sodass man sie auf jeden Fall schlucken kann. Dann diese einfach morgens nehmen und nach ein paar Wochen geht es dir wieder prima!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mheyz
10.07.2016, 17:50

Ich war am Dienstag beim artz gewesen und habe es angesprochen die haben mir eine tabelle mir gegeben wo ich rein schreiben soll wann ich was gegessen habe und den abgeben was 40 euro kostet die ich aber leider nich zuverfügung habe die lehrjahre sind überhaupt nich einfach 

0
Kommentar von BIoodMoon
10.07.2016, 21:25

Normalerweise übernimmt die Krankenkasse Soetwas....
Und man kann ja einfach nach den Tabletten bei der Apotheke nachfragen, denn wenn du ohne Vitaminpräparate eingeschränkt bist (deine Zustandsbeschreibung trifft darauf zu) müssen diese auch von der Krankenkasse übernommen werden.

0

Hier habe ich eine Nährstofftabelle: gefunden http://www.ernaehrung.de/tipps/allgemeine_infos/ernaehr13.php

Wie meinst du das denn du magst kein Obst und Gemüse? Ekelst du dich so richtig davor oder schmeckt es dir einfach nur langweilig?

An deiner Stelle würde ich schleunigst die Ernährung ändern, wenn du später keine Herzprobleme haben möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mheyz
10.07.2016, 17:51

Also es ist nicht so das ich direkt kotzen gehe oder sowas aber wenn ich das ess bekomm ich die Sachen kaum runter weil das für mich nicht lecker schmeckt.. Danke für die Nährstofftabelle die schau ich mir aufjedenfall an.

0

Vielleicht magst du Obst und Gemüse in form vom Smoothies mehr. Kenne einige bei denen das geklappt hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mheyz
10.07.2016, 17:52

Das ist auch eine gute idee das könnte klappen werde ich aufjedenfall mal testen danke :) 

0