Frage von Freundesfreund6, 57

Vitamin D Mangel oder was anderes?

So Hallo Freunde.

Da ich nun mit dem Vitasprint fertig bin und keine Besserung eintrat. Habe ich nun den Verdacht Vitamin D Mangel zu haben. Meine Symptome: MÜDIGKEIT Haarausfall Kurzatmigkeit Uvm. Kann dies mit einen Vitamin D Mangel Zusammenhängen.

Ach ja mein Blutbild ist vollkommen inordnung

Antwort
von Tanzistleben, 17

Hallo,

selbst wenn dein Blutbild in Ordnung ist, sollte dein Arzt die Schilddrüse näher anschauen lassen - ja, auch wenn die Werte vordergründig in Ordnung sind! Außerdem sollte er eine Analyse über deinen Hormonhaushalt, Vitamine, Enzyme und Mineralstoffhaushalt erstellen lassen. Ein Vitamin D Mangel erscheint mir selbst dann als ziemlich unwahrscheinlich, wenn du ein Stubenhocker bist. Dich gleich auf die Psycho-Schiene zu schieben, halte ich, ohne dich zu kennen, für ziemlich verantwortungslos. 

Natürlich wird dein Arzt dich kennen und möglicherweise stimmt es ja, dass du hypochondrische Züge aufweist, jedes Wehwehchen überbewertest und unverhältnismäßig oft bei "Dr. Google" nach vermeintlich passenden Krankheiten suchst. Trotzdem entbindet das deinen Arzt nicht von der Pflicht, so weit wie möglich organische Ursachen auszuschließen.

Sollte er dazu nicht bereit sein, würde ich auf jeden Fall einen Endokrinologen aufsuchen, der deinen Hormonhaushalt und da besonders die Schilddrüse in Augenschein nimmt. Erst wenn da auch alles in Ordnung ist, solltest du über eine psychologische Begutachtung und Therapie nachdenken bzw. auch deinen Lebensstil überdenken (Ernährung, Sport, Schlaf, etc.)

Alles Gute und liebe Grüße 

Lilly "Tanzistleben"

Kommentar von Freundesfreund6 ,

Danke ja ich werde diese Woche nochmal zum Arzt gehen. 

Kommentar von Tanzistleben ,

Bitte mach das! Und wenn der Hausarzt weiter eher unwillig reagiert, geh bitte zum Endokrinologen! 

Antwort
von Freundesfreund6, 23

Für alle nochmal, mein Blutbild ist inordnung Hämoglobin bei 9,1 Leukozyten bei 8.0 Thrombozyten bei 227 also alles normal. Und man kann >>MÜDIGKEIT<< LEUKÄMIE ausschließen. Das ist zur Zeit meine größte Angst. Dass es das sein kann 

Kommentar von Tanzistleben ,

Davor brauchst du dich nicht zu fürchten, denn für Leukämie gibt es etliche andere deutliche Symptome. Müdigkeit ist nur eines von vielen, vor allem ist Das eine andere Müdigkeit, als wir es gemeinhin gewöhnt sind.

Kommentar von Freundesfreund6 ,

Ok. Ja weil ich ja auch 5 blaue Flecken am Bein bekommen hatte wo ich nicht wusste woher. Deswegen wie es so üblich ist Dr.Google gefragt und darauf Leukämie gefunden. 

Antwort
von Magusss, 29

Ein Vitamin D Mangel kommt bei uns hier in Deutschland kaum vor. Besonders gefährdet sind Stubenhocker und ältere Menschen. Je älter der Körper wird, desto geringer wird die Vitamin D Produktion.

Wir hatten jetzt erst Sommer. Ich glaube Sonnenstrahlen wirst du den ein oder anderen Tag abbekommen haben... Es kann natürlich sein, dass du zu wenig Kalzium zu dir genommen hast. Kalzium hilft dem Körper Vitamin D3 zu speichern.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass du einen Vitamin D Mangel hast.

Ich war immer Herbst 2016/Winter 2017 ziemlich oft krank. Mein Blutbild war auch immer in Ordnung...

Nur habe ich bei einer eigenen Ernährungsanalyse festgestellt, dass ich viel zu wenig Vitamin C und Vitamin B9 zu mir genommen habe.

Vielleicht solltest du deine Ernährung überprüfen. Bist du eine Frau? Veränderungen im Hormonhaushalt können bei Frauen Haarausfall hervorrufen oder erblich bedingter Haarausfall bei Männern. Auch länger anhaltender Stress kann dazu führen. Es gibt viele Ursachen. Du musst eine nach der anderen abwägen und mit deinem Arzt besprechen.

Mach doch mal hier kurz vorab einen Test:

http://www.onmeda.de/selbsttests/haarausfall_selbsttest.html

Kommentar von Freundesfreund6 ,

Muss gestehen dass ich innerhalb dieses Sommers KAUM draußen war. nur mal kurz im Garten Rasen mähen sonst nix. Ernährung kann ich sagen fast einseitig. Ich bin deswegen schon bei Arzt gewesen und er sagt nur wenn du dich da weiter rein steigern tust muss ich ein Psychologen kontaktieren 😠 

Kommentar von Magusss ,

Dann es liegt es meiner Meinung nach an deiner Ernährung. Du kennst das Sprichwort: "Du bist was du isst".

Antwort
von Manja1707, 29

Hast du vielleicht Eisenmangel? Aber du schreibst ja dein Blutbild ist ok. Dann wüsstest du aber auch, ob du Vit. D Mangel hättest? Bei Eisenmangel wird man auch müde und kann Haarausfall bekommen.

Dein Blutdruck ist normal? Oder vielleicht doch zu niedrig? Die Kurzatmigkeit könnte dann ev. mit Kreislaufproblemen zusammenhängen. Aber das ist schwer zu sagen.

Falls du es noch nicht gemacht hast, würde ich ein breiteres Blutbild machen lassen, wo auch diverse Mineralstoffe , Spurenelemente und Vitamine geprüft werden.

Kommentar von Freundesfreund6 ,

Danke für die gute Antwort. Ja mein Blutbild (Kleines) ist völlig normal keine anämie Hämoglobin bei 9,1 Leukozyten bei 8.0 Thrombozyten bei 227 also alles normal das heißt man kann auch Leukämie ausschließen (Müdigkeit).  (Kurzatmigkeit) Lunge und Herz würde bildlich untersucht und da auch alles inordnung. Blutdruck habe ich normal OHNE BETABLOCKER 116 zu 70 puls 65. Eisenmangel kann mein Arzt ausschließen da Hämoglobin und Erythrozyten normal sind. Also ich weiß nicht weiter. Mein Arzt schiebt die Symptome auf schlechte Konditionen (KURZATMIGKEIT) 

Antwort
von conceptart, 29

Deine Symptome könnten ziemlich viel sein, oder eine Mischung aus einigen Faktoren... Stress, Überforderung, Depression, Panik- Attacken, Mangelerscheinung, ungeeignete Ernährung, wenig Bewegung, Folgen einer Narkose, Verdauungsprobleme, organische Ursachen...  Wie du siehst, solltest du lieber zum Arzt gehen und evtl auch zu einem Facharzt. Manche Ärzte gehen leider nicht sehr (auch wegen Zeitmangel) auf den Lebensstil und die Psyche ein. Dabei ist das auch entscheidend. Letztendlich solltest du da mal selbst in dich reinhorchen, denn du solltest dich selbst am besten kennen. Ein Arzt kann nicht in deinen Kopf schauen. LG Gute Besserung

Kommentar von Freundesfreund6 ,

Danke für die Antwort. Ja mein Arzt ist in der Hinsicht etwas penibel. Ich war schon oft bei ihm, er sagt nur wenn du dich da weiter rein steigern tust muss ich ein Psychologen kontaktieren 😠

Antwort
von AnMiLeMa, 25

Also ich würde auf jeden Fall zum Arzt gehen und dich mal richtig durchchecken lassen, nicht dass es was ernsteres ist.

Sicher ist sicher!

Antwort
von akkurat01, 20

Wer hier konkret antwortet betreibt "Kaffeesatzleserei". Geh zum Arzt und besprich deine Probleme mit diesem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten