Frage von GutefrageDoc, 16

Vitamin B gemessen trotz Einnahme von Präparat?

Hallo

hat jmdn Ahnung, ob die zweimalige Einnahme von einem Vitamin B komplex 2 Tage vor der Blutuntersuchung eines Vitaminmangels (Vit. B konkret) die Ergebnisse verfälscht. Ich ärgere mich so sehr, dass ich vergessen habe, nachzufragen, der Test kam spontan da ich meinen Arzt gefragt hatte, ob meine Beschwerden evtl. vom Vitamin-B Mangel kommen können (Schwindel, Augenzucken, Druck im Kopf, manchmal taube Füsse) und da sass ich schon mit ner Nadel in der Hand, habe nicht mal daran gedacht, dass ich bei den letzten Beschwerden zwei Tage davor schon mal eine Kombi-Tablette genommen hatte... Wäre super, wenn jmdn. sich auskennt... Danek udn Gruss, Wenke

Antwort
von LuciLiu, 7

Auch wenn viele Ärzte sagen werden, dass es nichts macht, gibt es Studien die belegen das bei b-vitaminen 7-10 Tage Pause eingehalten werden sollen. Bei Injektionen sogar 3 Monate. Achte darauf das b12 als holo-tc gemessen wird. Leider wissen viele Ärzte nicht, dass der b12 wert nicht aussagekräftig ist. Zudem sollte b12 nicht als cyanocobalamin genommen. B12 wird ais Tabletten teilweise nur zu 1% aufgenommen. Daher sollte man den Mangel mit spritzen beseitigen (ideal wäre hydroxocobalamin, z.b. von pascoe). Dazu unbedingt einen guten b-komplex mir methylcobalamin (Mittel der Wahl bei Taubheit der Gliedmaßen). Ich finde den ultra b-komplex von vitaminexpress gut.

Kommentar von GutefrageDoc ,

Hallo LuciLiu un danke für deine Antwort. Hast du Erfahrung auch mit anderen "Marken" ausser Vitaminexpress? Ich würde mir gern nun dieMethylcobalamin Vit b 12 in kapsel/tablettenform besorgen, aber habe bei der Auwahl sehr ungutes gefühl. Für mich MUSS eine Nahrungsergänzung/Vitamintablette auf Deutsch übersetzt werden, sonst kommt mir das komisch vor, wili per Gesetz so eigentlich gedacht! Besten dank nochmal, lG, Wienke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community