Visual Basic: Brauche Hilfe bei einem Taschenrechner?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

  1. Kannst du diesen Fall bitte Schritt für Schritt an einem Beispiel nachstellen? Ich bin mir nicht sicher, ob ich dein Problem richtig verstanden habe. Momentan hört es sich so an, als würdest du nach der Berechnung des Ergebnisses das Eingabefeld nicht wieder leeren.
  2. Kannst du bitte deinen gesamten Quellcode bei http://pastebin.com/ posten?

Insgesamt wirkt dein Vorgehen umständlich. Die boolschen Variablen für negative oder positive Zahlen könntest du dir, meiner Meinung nach, sicherlich sparen. Sollte die Eingabe einer Berechnung darin bestehen, dass der Nutzer einen gesamten String eingeben kann, z.B. "1+2-34" würde ich mit Schleifen durch den String gehen, um die richtige Rechnung zusammenzubauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?