Frage von Junge3241, 91

Virus auf W-lan Router?

Hey,
Ich hab mal eine Frage...
Kann man sich ein Virus auf den w-lan Router (z.B. FritzBox) oder andere Netzwerk Geräte holen oder sind dafür nur die Computer, Tablets und Handys anfällig?

Antwort
von Minihawk, 83

Es wurde schon oft gesagt: Nein, das geht nicht, da kann man ganz sicher sein.

Zunächst waren das die Mailprogramme, da konnte man laut Aussagen nur einen Virus bekommen, wenn man den Anhang einer Mail gestartet hatte, aber das war Mumpitz, da die Mailprogramme Scripte in Mails automatisch gestartet hatten.

Router haben auch ein Betriebssystem, welches häufig auf gängiger Opensource-Software basiert.

Schaut man sich Stuxnet an, https://de.wikipedia.org/wiki/Stuxnet

so sieht man, dass auch Hardware, die mit Computern nicht viel am Hut hat, angegriffen werden kann. In diesem Falle Siemens-Bauteile, welche Motoren steuern.

Es wäre fahrlässig, von einer totalen Sicherheit bei Routern zu sprechen, wenn nur genügend EInsatz aufgeboten wird, um dort einen Virus zu implementieren.

Antwort
von mirolPirol, 91

Jeder Computer, der Code ausführen kann, kann auch Schadcode ausführen, also von Viren und Trojanern befallen werden, wenn es die Möglichkeit gibt, ihn zu flashen (also neue Software von außen aufspielen).

Router laufen meistens mit einem proprietären Linux-OS, das macht es für potentielle Angreifer schwierig und wegen der geringen Verbreitung der Vielzahl unterschiedlicher Geräte auch eher unattraktiv, sie anzugreifen - aber es ist  denkbar und technisch möglich.

Kommentar von Junge3241 ,

Wow danke für die ausführliche und sehr gut nachvollziehbare Antwort :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community