Frage von Eistee100pro, 40

Vieviel darf man bei einem selbständigem Nebenjob verdienen und wie lässt man sich das Geld steuergünstig auszahlen?

Tag. Angenommen jemand hat einen Hauptberuf und nebenberuflich würde er ein Gewerbe anmelden und allerdings mehr verdienen als in seinem Hauptjob. Also, stundenmäßig ist der selbstständige Nebenjob auf 450 Euro beschränkt aber finanziell mehr als im Hauptjob. Wäre das legal alles unter einem Hut zu bekommen? Wenn ja, wie kann man sich das auszahlen lassen ohne das gleich ein Batzen steuern drauf geht? Jeden Monat lässt man sich also steuerfrei den 450 Euro auszahlen und der Rest bleibt auf dem Geschäftskonto weil man sonst zuviele Steuern zahlt. Habt ihr irgendwelche Tipps?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Eistee100pro,

Schau mal bitte hier:
Arbeit Steuern

Antwort
von wurzlsepp668, 20

erklär mir mal bitte, wie du bei einem Gewerbe die Stunden auf die Grenze von 450 € beschränken willst ....

ich kenne keinen einzigen, der das geschafft hat ...

der Gewinn aus der nebenberuflichen Selbständigkeit wird dem persönlichen Steuersatz unterworfen. Egal, wieviel ausbezahlt werden oder auf dem Firmenkonto liegen bleiben

Kommentar von Eistee100pro ,

Oha, okay ja mit dem Thema Steuern kenne ich ich nicht aus. Aber das ist ein Wort :-) Danke für die Info

Antwort
von kleinefrechemau, 28

Wenn du mehr als einen Job hast, musst du das bei deiner Steuererklärung angeben, alles andere wäre Steuerhinterziehung. Die Zeiten der 630DM-Jobs, von denen man so viele haben konnte wie ging und keine Steuern zahlen musste, sind vorbei. Entweder lässt du es dir auszahlen und zahlst Steuern oder du lässt es dir nicht auszahlen.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

ähm, es geht um ein Nebengewerbe .......

wo die Grenze mit 450 € sowas von irrelevant ist .....

Kommentar von kleinefrechemau ,

Hast du schon mal eine Steuererklärung gemacht? Da gibt es "Einkünfte aus selbstständiger Arbeit" und da fällt das dann wohl drunter.

Kommentar von Eistee100pro ,

Nee, steuererklärung habe ich nicht gemacht, das macht alles der Steuerberater. Ich kenne mich mit dem Thema eben gar nciht aus.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

ich habe vermutlich bereits mehr Steuererklärungen gefertigt als du jemals fertigen wirst .....

da es mein Job ist .....

Kommentar von Eistee100pro ,

echt? okay, ich kenn mich nicht aus mit dem ganzen legalen Gewerbezeug, weißt du. Gibt es 450 Euro nicht für Selbststädige? Man lässt sich ja nicht immer alles ausbezahlen... denke ich mal?!

Kommentar von zonkie ,

Am Ende wird nicht gefragt was du dir auszahlst sondern wie hoch dein Gewinn war. Ob davon nun 5.000€ oder 50.000€ auf deinem privaten Konto gelandet sind ist dem Finanzamt herzlich egal.

Die 450,- die du wohl im Kopf hast kommen wohl von den "Minijobs" bei dem der Arbeitnehmer keine Abzüge mehr hat. Aber selbst hier gibt es Pauschalen die seitens des Arbeitgebers abgeführt werden müssen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community