Frage von elohelper, 58

Vielleicht keine Quali!:(?

Habe ein Problem und zwar ist ja jz schon mai/juni und die Abschlussprüfungen an der Realschule sind geschrieben. Habe mich damals nur am Gymnasium angemeldet (keine Ausbildung / berufskolleg) und jz sieht es so aus als würde ich die quali fürs Gymnasium nicht ganz schaffen:-( Was kann ich tun? Kann ich mich noch für nen handwerklichem Beruf bewerben was meint ihr?😓

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Gymnasium, 30

Bei vielen Handwerkern herrscht Nachwuchsmangel und manch einer würde sich sicher über einen interessierten noch ganz guten Realschüler freuen. Eine Berufsausbildung kannst Du immer anfangen.

Nach der Berufsausbildung kannst Du das Abitur dann an einer Berufsoberschule anstreben (auch ohne Quali !). Vorteil gegenüber dem normalen Gymnasium: das wird elternunabhängig gefördert, ebenso das Abitur am Erwachsenenkolleg.

Nach einer Berufsausbildung kannst Du aber auch den Meister oder Techniker anstreben, mit dem Du mittlerweile auch alles Studieren kannst. Nur hast Du dann deutlich weniger Allgemeinbildung, z.B.auf kulturellem Gebieten wie Literatur, Musik, Kunst und Philosophie.

http://www.ihk-lehrstellenboerse.de/

Antwort
von Halloweenmonster, 34

Wenn du gar nichts hast, wird das Schulamt dir einen Schulplatz besorgen, da du Schulpflichtig bist. Meld dich doch einfach Fach jetzt noch an Kollegs an

Antwort
von Freak2247593861, 32

bei uns gibts keine Quali fürs Gymnasium, hauptsache man hat bestanden. Zur Not gehst du einfach auf die FOS oder machst ein soziales freies Jahr.

Kommentar von Vaggelis386 ,

Er besucht gerade die Realschule und für die FOS ist es zuspät.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community