Frage von Kruemel28, 60

Vielleicht doch schwanger, trotz Mens?

War heute wegen schmerzen und Übelkeit beim ärztlichen Notdienst. Dort wurde nichts festgestellt und ich soll jetzt morgen zum Frauenarzt. Das geht leider erst morgen Nachmittag.

Mal zur Situation:

Ich hatte vom 10.2. - 12.2. meine Mens bzw eine leichte hellrote Blutung, die wenig anfing und noch weniger wurde (ab 11.2. abends nur noch beim abwischen). Mein ES müsste so 28.1. - 30.1. gewesen sein. Seit dem 13.2. habe ich schmerzen im Unterleib und den Seiten bis in Rücken und immer mal wieder Übelkeit. Ein Test war am 12.2 und am 16.2. negativ, das war ja 14-16 Tage bzw 18-20 Tage nach dem ES. Meine Temperatur blieb weiterhin in Hochlage, ging aber mal bis zur CL runter. Am Wochenende fiel sie zweimal drunter (dachte an ES), aber das kann auch durch wenig und unruhigen schlaf beeinflusst wurden sein. Am dritten Tag war sie wieder deutlich höher.

Jetzt stellt sich mir die Frage, ist es möglich, trotz der zwei negativen Test und den zwei Tempiabsacker, schwanger zu sein?!

Antwort
von lillifee70, 30

Hi,

also ein "falsch negativer" Test ist sicher häufiger als ein "falsch positiver", daher würde ich es jetzt auch nicht komplett ausschließen. Deine Blutung könnte z.B. eine Einnistungsblutung gewesen sein. Siehe hier gegen Ende des Videos.

Aber Schmerzen sind so eine Sache, die können auch auf etwas anderes hinweisen und Du solltest auch Dinge wie Gallensteine, Nieren- oder Blasensteine, Blinddarmentzündung usw. in Betracht ziehen. 

An Deiner Stelle würde ich mal einen Allgemeinarzt aufsuchen und eine Blutsenkung machen lassen, Dein Abdomen abtasten und alternative abklären lassen. Findet sich da nichts, gibst Du denen eine Urinprobe und die prüfen noch mal auf Schwangerschaft. Dann hast Du auf alle Fälle Gewissheit und alles auf einmal abgeklärt.

Alles Gute!

Kommentar von Kruemel28 ,

Was eine einnistungsblutung ist weiß ich ;)

Blasenentzündung, Blinddarm sind ausgeschlossen, Bauch war beim abtasten ohne Befund.

Ein Allgemeinarzt führt keine Schwangerschaftstest durch. Gehe morgen Nachmittag zum Frauenarzt.

Antwort
von MedDeutsch, 37

Ohne jetzt irgendwie Panik schüren zu wollen: es gibt ja die verrücktesten Storys, bei denen Frauen am Ende schwanger waren, obwohl es eigentlich "nicht ging". Deshalb würde ich sagen, dass es theoretisch möglich ist, wenn auch sehr unwahrscheinlich. 

Deine Blutung scheint mir etwas kurz, oder ist das normal bei dir?

Was ich nicht so ganz nachvollziehen kann sind deine Temperaturmessungen. Beim Eisprung steigt die Basaltemperatur ja um ca. 0,5 Grad und fällt eigentlich nicht ab, oder meinst du etwas anderes als die Basaltemperatur?

Zumal die Basaltemperaturmessung in der Realität umzusetzen nicht gerade die zuverlässigste Methode ist, um den Eisprung zu ermitteln, da streng genommen der richtige Zeitpunkt zum messen so gegen 3-4 Uhr morgens wäre und da steht ja keiner extra dafür auf.

Kommentar von Kruemel28 ,

Wieso sollte es Panik auslösen? Und unmöglich ist es an sich nicht, gab ja ungeschützten Sex.

Sie war zu kurz und zu wenig, normal war das nicht.

Bei mir fällt die Temperatur kurz vorm Eisprung einmal noch weiter runter. Mache das ja schon ein wenig länger und kenne meinen Zyklus.

Bisher passte das mit der Temperatur, dem Eisprung und der Mens ganz gut.

Kommentar von MedDeutsch ,

Ich weiß ja nicht, ob die Frage mit oder ohne Kinderwunsch hier reingestellt wurde, deshalb das mit der Panik 😉

Also die heutigen Schwangerschaftstests sind eigentlich nach dem die Periode fällig ist relativ zuverlässig, da die meisten das hCG Hormon messen und dieses bei einer Schwangerschaft sehr schnell sehr hohe Werte im Blut annimmt.

Die irregulär verlaufene Menstruation kann theoretisch auch einfach nur ein "Ausrutscher" deines Körpers gewesen sein, weiß Gott warum. Eine leichte wie von dir beschriebene Blutung kann aber auch mal bei einer frischen Schwangerschaft auftreten, wenn eben das hCG vielleicht doch noch etwas niedrig war und deshalb der Progesteron-Spiegel etwas abgesackt ist und sich dann doch wieder erhöht hat. Aber dann hätte eigentlich der Test am 16.2. positiv sein müssen.

Fazit: Die Tests sprechen gegen eine Schwangerschaft, deine Temperaturmessung sprechen dagegen, lediglich die irreguläre Menstruation könnte ein Anhaltspunkt für eine Schwangerschaft sein.

Ich glaube, ich war jetzt keine große Hilfe, aber bei der Situation könnte dir höchstens ein Frauenarzt vielleicht noch mehr verraten oder man muss einfach abwarten.

Kommentar von Kruemel28 ,

Mit Kinderwunsch bzw haben wir nichts dagegen ;)

In einem anderen Forum berichten einige Frauen von spät positiven Test. Ungewöhnlich wäre es also nicht.

Die Temperatur ist nicht so sehr aussagekräftig, habe am Wochenende wenig und unruhig geschlafen...

Naja morgen Nachmittag weiß ich vielleicht mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community