Frage von yobbo, 15

Vielfahrer?

Hallo zusammen,

ich fahre täglich 200 km, derzeit ein Seat Ibiza Diesel. In den letzten 2 Jahren habe ich eine Menge Geld in Reparaturen stecken müssen, unter anderem neue Kupplung, Kupplungsgeber und Nehmer, Rußpartikelfilter und Bremsen.

Ich denke es wird Zeit für ein neues Auto, denn die Kosten fressen mich auf. Im Auge habe ich einen neuen Polo, ebenfalls Diesel.

Was wäre sinnvoller, Leasing oder Kaufkredit und besteht eine Möglichkeit bei der Steuererklärung mehr als nur die Kilometer rauszuholen, wenn ich meine Tankfüllung bezahlt bekomme??

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo yobbo,

Schau mal bitte hier:
Steuererklaerung

Antwort
von Matahleo, 14

Hallo, 

wenn du auf Diesel stehst, o.k. 

Ich würde mir immer wieder einen Toyota kaufen. Wir haben zwei Toyotas in Gebrauch, einen gewerblich und einen privat. 

Noch nie haben wir insgesamt so billige Autos gefahren. 

Mein "Kleiner" Yaris hat über 150.000 km drauf und außer einem Auspuff, Reifen und den Bremsen noch nie Reparaturen gehabt. 

Der Prius hat mittlerweile 250.000 km drauf und auch noch keine Reparaturen, außer mal einem Lämpchen. 

Ich würde wieder einen Toyota kaufen. 

LG Mata

Antwort
von danaj, 7

Leider kannst du als Arbeitnehmer bei der Steuererklärung nur die Entfernungspauschale ansetzten.

Antwort
von derhandkuss, 15

Leasing lohnt sich nur für Gewerbetreibende. Sie können sämtliche Leasing-kosten bei der Steuer geltend machen. Das kannst Du als Arbeitnehmer nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten