Frage von AlinaSusanne, 34

Vielen Dank im Voraus?

Hallo alle zusammen,eine Freundin und ich müssen ein Referat über das Thema "Legasthenie im Internet": eine Modeerscheinung oder eine billige Ausrede für faule? halten, dabei ist nicht die reale Krankheit "Legasthenie" gemeint, sondern ein regelrechtes Kiezdeutsch zwischen den Jugendlichen im Internet. Z.B. schon kleinste Wörter wie "nichts" werden zu einem "nix". Meine Frage ist, was ihr persönlich davon haltet und ob sich diese Art der Verständigung wirklich schon als Kiezdeutsch einstufen lässt. Nehmt bitte Stellung.Vielen Dank im Vorraus,

A. und S.

Antwort
von sir42, 7

Hallo 

Erst mal:
Legasthenie als solches ist erstens ein sehr unscharfer Begriff und zweitens keine Krankheit. Der Mensch ist von der Evolution nicht für das Lesen und Schreiben geschaffen worden. Unser Gehirn ist aber so leistungsfähig, das es trotzdem meistens funktioniert. Deshalb haben aber ca. 6% aller Menschen Probleme damit.

Wie Lesen genau funktioniert und was dabei alles manchmal nicht funktioniert, kann man übrigens hier nachlesen: 
www.celeco.de

Zu eurer Frage: Ich beobachte schon seit längerem, dass sich eine gewisse Gleichgültigkeit gegenüber den Rechtschreibregeln breitgemacht hat. Beispiel: Man schreibt einfach mal alles klein.
Und dann gibt's natürlich die, die es wirklich nicht können.

Eine Schreibe wie 4ever würde ich in den Bereich "Slang" packen. Schon immer haben sich Gruppen durch ihre Sprache von anderen abgegrenzt, sei es Kids gegenüber den Erwachsenen als auch Berufsgruppen, die Fachwörter verwenden, wo gar keine nötig sind. Gut zu beobachten übrigens auch im Kino, wenn das Militär was vom "eins dreihundert" sagt und 13:00 Uhr meint.

Grüße und viel Erfolg beim Referat

Sir

Antwort
von SonjaDieKatze, 17

chatsprachen gibts es seit den anfängen des internets, was mir allerdings durchaus auffällt ist die ständige selbstdiagnose heutzutage, alle haben adhs, legasthenie und depressionen. 

Antwort
von einfachichseinn, 14

Irgendwie passen eure Thesen nicht wirklich zusammen.

Entweder sprecht ihr über "kietzdeutsch" oder untersucht prüft ob Menschen Legasthenie als Ausrede benutzen.

Ich persönlich denke schon, dass sich eine gewisse chat-sprache etabliert hat. Diese gibt es allerdings in jedem Land. In England oder den USA werden ja meistens noch zahlen mit benutzt wie zum Beispiel "4ever" oder nur Buchstaben "u r cool ".

Ich denke auch nicht, dass sich dieses Verhalten wirklich in der Schule widerspiegeln wird, so lange noch per Hand geschrieben wird.
So kann das Gehirn nich differenzieren.

Kommentar von AlinaSusanne ,

Vielen Dank für deine Antwort,

naja in unserer Klasse ist ein Junge der ziemlich viel und oft im Internet ist, im Englischen schreibt er jetzt auch schon anstatt you are "ure", etc. und das ohne Absicht.

Als Kiezdeutsch meinten wir nicht den einzelnen Begriff, Kiezdeutsch bedeutet ja auch ein Mischmasch aus mehreren Sprachen und nicht nur so ein "Assi Deutsch".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten