Viele Veganer sagen ja, dass Kuh-Mamis wegen der Wegnahme der Kälber trauern?

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Kuh-Mamis

Vorneweg: Kuh-Mamis? Eine Kuh ist IMMER eine Mutter, sondst wäre sie keine Kuh, sondern eine Färse.

Viele Veganer sagen ja, dass Kuh-Mamis wegen der Wegnahme der Kälber trauern?

Das ist Unfug. Das behaupten meist die, die noch niemals einen Kuhstall von innen gesehen haben, sondern einfach nur abschreiben, was die Veganerlobby ihnen vorsetzt. Der Schmerz ist marginal, weil die Trennung sehr früh erfolgt. Schließlich will man nicht, dass sich eine Bindung aufbaut.

Im Gegenzug kann man ja mal probieren einer Mutterkuh auf der Weide das 2 Monate-alte Kalb wegzunehmen. Viel Glück....da brauchst du gute Schuhe....da wird dir die Kuh was husten.

Können die Kuh-Mamis dann schlussfolgernd auch die Menschen hassen, die ihnen ihre Kälbchen wegnahmen?

Ganz sicher nicht. Das machen sie auch nach 5, 6 Laktationsphasen nicht. Rinder sind nicht nachtragend. Rinder sind sehr zugänglich und selten irgendwie aggressiv. Außerdem kümmern sich die Landwirte ja auch jeden Tag liebevoll um die Tiere. Warum sollten dann die Milchkühe den Landwirten oder jemand anderes hassen? Die haben doch gar kein Grund dazu.

Und wenn sich mal eine Kuh erschrickt oder sie irgendwie ausversehen verletzt wird o.ä., dann sollte man lieber nicht in der Nähe sein. So eine Kuh kann mit den Hufen enorme Kraft entwickeln. Das haben schon einige mal zu spüren zu bekommen. Daher ist es ja so wichtig sich anständig um die Kühe zu kümmern. Auch im eigenen Interesse.

Diese ganzen Tierqual-Horrormärchen und das wochenlange nachtrauern ist veganer Quark von fachfremden Laien aus der Veganerlobby. Die haben noch NIE in ihrem Leben eine oder mehrere Kühe gehalten, wollen aber irgendwas beurteilen. Und damit verleumden sie die Menschen, die EXPERTEN auf dem Gebiet sind auch jahrelange Erfahrung haben mit dem Ungang dieser Tiere.

Schlimm was alles so verbreitet wird.

Ich empfehle jedem, der sich dafür interessiert, mal ein Kuhstall zu besuchen. Das ist interessant.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Gruß
Omni

(BG)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ilknau
06.07.2016, 20:09

Och, du. Da langt schon ein Bein, das Kuh einfach anders stellt, wobei sie es gar nicht böse meint, und es macht Knack! beim Gesichtserker - ist mir selbst passiert.

No - nu: ein anderes Mal stand eine Kuh komplett mit ihrer Klaue auf meinem Fuss, versuchte ich, sie weg zu schieben, worauf sie regelrecht verwundert den Kopf zu mir wandte, um den Fuss erstmal rundum zu drehen ehe sie abstieg.

Ey, grins, bis heute bin ich den Beiden nicht böse, :-))

3

Nein und nein.

Die Kühe interessiert die wegnahme des Kalbes gleich nach der Geburt recht wenig - sie denken dann das sei gestorben und kümmern sich nicht darum. Die rufen noch 3 oder 4 mal danach und dann ist gut.

Bei einer Kuh, die mit dem Kalb zusammen war ist es bisschen schwieriger - aber auch da kommt die Zeit, wo sie es eh selbst absetzt und (wenn tragend) sich ums neue Kalb kümmern muß.

Meine Stute trägt mir nie nach, das ich die Fohlen abgesetzt habe - sie guckt noch 2 Tage und dann ist sie wieder die alte.

Tiere funktionieren nicht wie Menschen - auch ihre Trauer hält sich in Grenzen. Selten gibt es mal ein Tier das länger und intensiver trauert als andere. Ich kenne es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

eine Kuh ist zwar in der Lage sich ein Menschengesicht einzuprägen und vergisst das dann nicht mehr. Sie kann Menschen auch einschätzen. Allerdings kann sie kein Hass empfinden und auf Rache ausgehen o.Ä. Das kein Tier so wirklich. Hass ist ein rein menschliches Empfinden. Tiere werden dann aggressiv, wenn sie sich bedroht fühlen und sich selber schützen wollen. 

Ob es jetzt schlimm ist für Mutterkuh und Kalb getrennt zu werden ist die Frage. Ja und Nein. Also für´s Kalb ist es auf jeden Fall schlimm. Für die Mutterkuh vielleicht nicht immer. Ich kenne Mutterkühe denen ist das, auf den ersten Blick zumindest, egal. Theoretisch könnten sie ihren Landwirt dran hindern, wenn sie auf der Weide stehen. Tun sie aber nicht. Dann kenne ich wiederrum Kühe, die machen Theater. 

Es gibt auch Landwirte, die sich darüber Gedanken machen und eine muttergebundene Kälberaufzucht betreiben. Finde ich am besten. Letztlich kann man das nämlich gar nicht so genau beantworten. Wir können schließlich nicht in die Tiere hineinsehen und ihre Gedanken lesen. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das sagen manche Veganer. Und sie sagen auch, dass Hühner menstruieren. Offensichtlich vernebelt denen der Nährstoffmangel das Gehirn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
06.07.2016, 18:46

Wie bitte? Hühner masturbieren?

Vernebelt mir jetzt der Nährstoffmangel das Gehirn?

5

Vielleicht solltest du mal darüber nachdenken, dass es sich um Kühe, d. h. Tiere, handelt. Gerade bei solchen Gedankengängen werden die Tiere vermenschlicht. Also unterstellt man als Mensch dem Tier menschliche Regungen. Dann wird es sehr schwierig, über diese Thema sachlich zu diskutieren.

Du hast jetzt ein Argument wiedergegeben, das immer wiederholt wird. Es ist aber kein sachliches Argument. Unterhalte Dich über darüber mal mit einem Milchviehbauern. Am besten hilfst Du mal ein paar Tage auf dem Hof mit, dann klären sich einige Deiner Fragen von alleine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Holladihio
08.09.2016, 08:28

Vermenschlicht die Kühe ruhig. Nur dann kann man sie verstehen. Da machen die Leute Tierversuche, mit der Begründung, dass die Tiere uns so ähnlich seien. Aber dann soll man nicht "Vermenschlichen", wenn es um das Leiden geht. Man dreht sich das dann nur so zurecht wie es einem halt gerade passt. 

0

Hallo! Was da wirklich passiert - ARD hat sich damit beschäftigt - mal lesen : 

http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/exclusiv-im-ersten-verheizt-fuer-billige-milch-100.html

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore11
07.07.2016, 18:44

Du stellst es so dar, als ob das bei allen 4,5mio Milchkühen so ist. 80.000 Milchbauern.

Aber das ist man ja von dir gewohnt, dass du nur verallgemeinerst!

3

Hallo, HontaYOYO.

Nur wer je in einem landwirtschaftlichen Betrieb arbeitete, kann dazu was sagen, denn er ERLEBTE es, :-)

Kurz wird noch nach dem Kalb gesucht, auch gerufen, gibt die Kuh aber bald Ruhe und leckt sich erst mal sauber, um sich zu erholen, denn sie hat noch keine Mutter- Kind Bindung aufgebaut.

Mich hat noch nie eine Kuh gehasst, und ich musste viele Kälber einboxen, die dann auch bald körperwarme Muttermilch zu trinken bekamen.

Die Kühe liessen mich sie immer ganz normal melken, hatten es gern, gestriegelt zu werden, und gerade `Neumamas' waren regelrecht erleichtert, das Gewicht im Euter los zu werden, lG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beglo1705
07.07.2016, 20:24

Ja kann ich so bestätigen, die kamen direkt freudig angerannt zum Melken. 

1

Da du den Begriff "Kuh-Mamis" verwendest gehe ich sehr stark davon aus, dass du nicht vom Land stammst, denn sonst wüsstest du, dass Kühe solch eine "Trauer" nicht ausdrücken und man kaum davon ausgehen kann, dass die diese auch verspüren. Sie werden halt sehr früh von den Kälber getrennt.
Dass die Kühe Menschen wegen so etwas hassen wäre mir ganz neu, denn in der Regel sind Kühe eher friedlich gesinnt und werden dich deshalb auch nicht verfolgen und versuchen umzubringen oder sowas. Jedoch ist das eher in Ställen so. Aus Erfahrung weiß ich, dass die Kühen die ganz jählich auf der Weide stehen das Trennen vom Kalb mit einer schmerzvollen Verteidigung zu verhindern wissen.
Nichts gegen die Leute die sich zu den Veganern zählen, aber man sollte sich lieber ein eigenes Bild schaffen, als all das zu glauben was dir in den mund gelegt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach: Ja, sie trauern, allerdings nur kurz.
Du musst allerdings bedenken, die meisten Kühe sind Hochleistungskühe!
Die geben am Tag 40l oder mehr Milch aufgrund jahrelanger Züchtung.
Soviel Milch benötigt ein Kalb nicht.
Anders bei Mutterkuhhaltung, da wird auf Milchleistung wenig wert gelegt, da dass Kalb interessant ist.
Echtes Wiener Schnitzel wird normalerweise aus Kalbfleisch gemacht.
Ich weiß, diese Antwort ist nix für Veganer oder Vegetarier, aber so ist es nun mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Holladihio
08.09.2016, 08:33

Sie trauern nur kurz, weil sie aufgrund des Bewegungsmangels längst lethargisch geworden sind und an nichts mehr Interesse haben können. Aber versuch mal in der freien Natur einem Tier das Kalb wegzunehmen. Dann siehst du wie sie wirklich fühlt. Und es geht aber auch vor allen Dingen um das Kalb. Das hat erst mal nichts anderes als seine Mutter und die wird ihm dann weggenommen. Das ist eine Katastrophe; und zwar ist es das für das Kalb und nicht für die Veganer, die läßt du da bitte raus.

0

Ja, Kühe können sich Gesichter merken. Ich weiß nur nicht die schnell. Aber wenn das immer der gleiche Typ ist, bestimmt. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

HontaYOYO=Esme61=Undsonstso

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke schon, dass sich Tiere, auch Kühe, Gesichter merken können, und ob ihnen durch diese Personen Leid oder Freude bereitet wurde.

Auch trauern Tiere einem Verlust nach. Ich arbeite mit Tieren und sehe es gelegentlich mal, wenn ein Jungtier verstirbt.
Gerade vor ein paar Wochen hat eine Eselstute eine Totgeburt zur Welt gebracht, das musste dann natürlich dementsprechend weggeschafft werden.
Sie ist tagelang durchs Gehege und hat das Fohlen regelrecht gesucht und stand vermehrt alleine im Stall, hat nicht die Gesellschaft anderer gewollt, wohl um trauern zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieses "Kuh-Mamis" sagt doch eigentlich schon alles - Vermenschlichung par excellence....

Da frage ich mich, ob der Kuh-Papa seine ehemalige "Bettgenossin" tröstet oder sein Kind hätte gern groß werden sehen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore11
06.07.2016, 19:52

Kuh-Papa? Wie der/die wohl heißt? Olivia Jones?

3

Die Frage wurde nicht gestellt um dazuzulernen sondern ist eine Aufmischfrage, um potentielle Veggies zu propagandisieren.

Es ist typische Wohlstands-Degeneration, Tiere in diesem Maße zu vermenschlichen. Ein Kalb kommt ca. 2 Std. nach Geburt in eine strohgepolsterte Kälberbox und damit ist alles erledigt, es gibt kein Herumgeschrei, keine Trauerwochen usw. Die Jammer-Szenerie ist nur Veggiewahn.

Aldi/Lidl & Co üben einen gnadenlosen Preisdruck auf die Erzeuger aus und fragen null danach, ob damit ein Bauer menschlich leben kann.

Die Verpächter drücken auch gnadenlos die Bauern: Wieviel €€ zahlst Du, gib 1000 €/ha sonst kriegt ein anderer die Fläche...

Der Bauer bekommt Druck von allen Seiten und da sind Tiernärrische, die unnötigen Zusatzdruck aufbauen, fehl am Platz. Der Bauer hält sich an die Vielfalt der Tierhaltungsvorschriften und versucht trotzdem noch, mit seiner Familie zu überleben. Aber für "Luxus-Haltungsbedingungen", z.B. Kuh- und Schweinefamilien, ist kein cm Handlungsspielraum.

Denn leider ist der tiernärrische Verbraucher auch der, der die Milch für 30 Cent beim Lidl kauft und die "faire Bauernmilch" stehen läßt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie beim Menschen sind auch Kühe Individuen. Manchen ist es egal, aber manche trauern auch deswegen und bringen das auch zum Ausdruck. Ich selbst bin neben einem kleinem Bauernhof aufgewachsen und habe es oft genug mitbekommen. Aber den Menschen hassen tun sie in der Regel deswegen nicht. Sie sind schließlich auf den Bauer angewiesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja Kühe sind hochsoziale Tiere und trauern wie jedes Lebewesen! Denk mal eine Sekunde drüber nach wie du reagieren würdest wenn dir jemand dein ein und alles nehmen würdest. Aber wie ich an deiner als hilfreichste ausgewählte Antwort sehe denkst du Tiere sind dumme Gefühlslose Wesen wie du. Traurig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tiere denken nicht wie Menschen. Die wissen auch nicht, dass der Mensch ihnen jetzt das Kalb weggenommen hat. Tiere sind viel dümmer. Wenn der Mensch nicht so klug wäre, dürfte er das ja auch sonst nicht mit den Tieren machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SennaPenna
05.07.2016, 22:40

Doch. Hunde merken doch auch, ob das Herrchen da ist, oder nicht ?

0
Kommentar von AppleTea
05.07.2016, 22:58

@Irmin, so ein Unfug. Wir essen ja auch Schweine obwohl sie nachweislich klüger als Hunde sind. Denk doch erst nach bevor du schreibst

1
Kommentar von AppleTea
05.07.2016, 23:09

@Irmin, nicht dein ernst? 😂 Wie kommt man nur auf solche Ideen..

1
Kommentar von AppleTea
05.07.2016, 23:19

@Omni, Dass Schweine intelligenter sind, ist keine These. Informier dich doch einfach anstatt dich bei mir über deine Unwissenheit aufzuregen.

1

Es gibt übrigens Kühe, die weinen! Das sagt doch schon ziemlich viel!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nyaruko
07.07.2016, 00:03

Jedes Säugetier kann im Grunde „weinen“, aber ob dies aus Trauer geschieht?

0

Die Kuh-Mamis lassen die bitteren Zähren aus ihren schwarzwimprigen Kuh-Mami-Kulleraugen kullern und beklagen sich bei den Kuh-Pappis über die bösen Menschen; der aufrechte Ku-Pappi verspricht: "Wir machen ein neues Kälbchen. Alles wird gut."

Kuh-Mami kullern nun Tränen der Rührung aus ihren Kuh-Kulleraugen. 

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute: eine glückliche Familie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
06.07.2016, 18:58

Ich stelle mit Bedauern fest, dass mich der zu schnelle Blick auf den Nick dazu verleitet hat, hier die Frage eines naiven Veganers zu vermuten, der Tiere unzulässig vermenschlicht.

Mir ist nun aber klar, dass es sich hier um eine Aufmischfrage handelt.

Daher bedaure ich, hier eine kleine Satire verfasst zu haben. Es gibt einen Unterschied, ob sich ein Veganer selbst mit seiner Vermenschlichung von Tieren verrennt - oder ob mit einer solchen Frage Veganer lächerlich gemacht werden sollen. 

Ich möchte kein Öl ins Feuer gießen, bedaure meinen Beitrag und bitte darum, ihn zu ignorieren.

5