Frage von robi187, 52

Sind viele Tante Emma-Läden besser als einige wenige große Händler?

ich habe den eindruck dass immer weniger produkte auf dem markt sind? tante ema konnte man fragen von wo der artikel ist? oder wieso er diese verkauft? vertauen gegen vertauen wurde da meist verkauft?

die großen sind meist systemhändler da kann man keine fragen mehr stellen sonder nur kaufen und man wird mit allen triks dazu verführt? auch müssen die ABG anderkannt werden

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hoermirzu, 20

Die Angestellten mit ihren Knüppelverträgen können nicht auch noch auf Fragen von Kunden antworten; ist doch weder im Sinne der Unternehmer noch in dem der Aktionäre.

Die Supermärkte haben leider nicht nur die kleinen Einzelhändler im Lebensmittel-Bereich "ermordet" es gibt auch kaum mehr Läden, in denen Du einen fehlenden Knopf, Schrauben nach Gewicht, ..., bekommst.

So sehe ich Deine Trauer um die Vielfalt.

Wo sind die Zeiten geblieben, als Kartoffeln noch nach Kartoffeln und Tomaten noch nach Tomaten, ...., schmecken durften? Bald werden sich Großkonzerne auch auf viele andere Natur-Produkte die Patentrechte sichern, sie vom Markt nehmen und nur noch ihre geschmacklosen aber für sie einträglichen Sonderzüchtungen auf dem Markt zulassen.

Kommentar von hoermirzu ,

Vielen dank für die Auszeichnung! Denk auch daran, TTIPP zu boykottieren, besonders solange es so geheim ist.

Antwort
von herakles3000, 29

Viele Tante Ema Läden haten nur eine begrenzet auswahl und waren auch nicht so billieg außerdem war es zu deren zeiten so das es egal war wo das Fleische herkam.Du kanst immer auch bei den Händler zb Discouanter fragen wo die ware herkommt aber das ist weniger das Problem eher ist es so das wen du dort obst kaufen wirst nicht mehr erfahren ob es gespritzt ist oder zb zu den obstarten mit dem neuen verfahren gehört.Wen das 100ter kunden tun würden würde es auch für einen discoaunter notwendieg sein darauf antworten zu können selbst mit deren Hotline.Beim Fleisch bekommt man wenigstens noch eine Auskuft wo es herkommt wen es aus dem metzgerbereich (kundenthek )kommt oder man geht zu einem Metzgerladen und die könne sogar sagen bei welchem bauer sie das fleisch beziehen aber auch Metzgerläden sind selten geworden .einige Produkte verändern sich oder werdern ausgetausch zb nimm den alten Negerkuss der nicht klein war der nent sich heute punschberg und ist mit Alkohol (nicht die mit Schaum).Angebote gab es eher selten bei Tante Ema Läden und diese hatte immerschon früh zu deswegen assen sie auch nicht merh so gut in unsere zeit da alles länger dauert und man dan kaum zeit zum einkaufen hat zb hate so ein laden oft schon um 18 Uhr zu  und erst ab 9 auf also wen die meisten am arbeiten sind.

Kommentar von robi187 ,

tante ema soll ja nur ein beispiel sein für 1000 firmen sind besser als nur 2? es geht um die macht der grossen?

die oft mehr macht haben als der staat? über lobbysten machen die dem staat druck? oder muss man heute nicht oft für 1€ AGB undterschreiben damit BGB übergangen wird?

aber ich merke es ist sinnlos hier fragen zu stellen. es wird immer wieder ein wort in den fokus genommen?

Antwort
von SunnySonja19, 28

Also ich kann mich nicht mehr an die Zeit erinnern, wo es viele kleine Läden gab. Ich finde es schon anstrengend, in einem Mini-Supermarkt auf dem Land einzukaufen (z.B. Edeka "Nah und gut"). Vielleicht ist es einfach eine andere Zeit, aber ich habe gerne Platz und Auswahl beim Einkaufen. Für die Produkte, wo ich sicher sein will, dass sie aus meiner Umgebung stammen, kann ich auf dem Wochenmarkt einkaufen. Und Tante Emma hat früher bestimmt auch viel geraten, bzw wüsste heute auch nicht mehr, wo ihre Ware genau herkommt. Das kann keiner mehr heute.

Kommentar von robi187 ,

ist der wochenmarkt nicht eine art tannte emma? frage mal auf dem wochenmarkt.

es hat was mit markt zu tun? viele läden geben enen besser markt als weniger?

Kommentar von SunnySonja19 ,

Nein, für mich nicht. Die einen werden von der Industrie beliefert, die anderen verkaufen Lebensmittel aus der Region - ohne Zwischenhändler.

Und die Frage, ob viele Märkte besser sind als ein Supermarkt stellt sich nicht. Es ist einfach unrealistisch, dass fünf verschiedene Wochenmärkte in einem Ort sind und dadurch den Aldi ersetzen.

Kommentar von robi187 ,

wenn ich hier von markt sprach so im sinne der VWL

"es hat was mit markt zu tun? viele läden geben enen besser markt als weniger?"

Antwort
von LiselotteHerz, 52

Dass immer weniger Produkte auf dem Markt sind, kann ich ja nicht so sehen. Die kleinen Einzelhandelsgeschäfte können sich aber leider nicht mehr halten, zu hohe Mieten, zu wenig Umsatz. Aus diesem Grund müssen sie zuweilen sehr viel teurer sein und deshalb kaufen die meisten Menschen dort eben nicht mehr ein. In großen Märkten, wie Tegut oder Aldi, ist immer deklariert, wo die Ware herkommt - das müssen sie nämlich. Ich fände es auch schöner, in kleinen Einzelhandelsgeschäften zu kaufen, wo man den Besitzer kennt und auch mal sich unterhält - aber die Zeiten sind, zumindest in meiner näheren Umgebung, anscheinend endgültig vorbei. lg Lilo

Kommentar von robi187 ,

schaue mal viel handwerkliche fleisch und wurst verkäufer sagen vom welchem bauer das fleisch kommt?

ich möchte nicht nur wissen dass der ampfel aus südafrika kommt sonder was für chemie wurde dort eingestz als wessen geist lebt der erzeuger

Kommentar von hoermirzu ,

Leider ist die Herkunft nicht ausreichend dokumentiert. Z.B. die Teigwaren werden in Düsseldorf hergestellt, woher kommen die Inhaltsstoffe?

Deswegen müssen wir unbedingt gegen die "Geheimsache TTIPP" früh genug wehren! Das Jammern hinterher bringt gar nichts.

Antwort
von anniohnek, 10

Ich denke das sollte man nicht so schwarz-weiß sehen. Haben beide ihre offensichtlichen Vor- und Nachteile. Ich persönlich vertraue auf die freie (und etwas gelenkte) Marktwirtschaft und wenn das die Art Entwicklung ist, die mehr oder weniger natürlich voranschreitet, dann ist das so.

Kommentar von robi187 ,

ja es ist so wie bei vw? es könnte grosse folgen haben?

Antwort
von Vyled, 15

Naja es gibt halt eben oft diese Massenhändler. Wäre auch Schlimm wenn nicht, bei so vielen Menschen!

Lidl, Aldi und Co sind eben auf günstige dinge aus, deshalb alles aus dem Karton, wenig Personal um Kosten zu sparen usw... dafür halt aber eben auch oft günstiger.
Wohingegen Edeka z.B. Personal öfter rumlaufen hat, das man fragen kann.

Gibt in kleinen Orten aber auch oft so Tante Emma läden.

Kommentar von robi187 ,

es ist die frage ob tante ema wirklich heute teurer wäre? und aus welcher sicht? nur als vergleich? aber die innenstädte sterben aus? man braucht ein auto um einzukaufen? sozialdienste kosten auch was? usw. als wenn man es aus sicht der VWL sieht kann man ein sehr grosses fragezeichen machen?

gewinnmaximirung auf kosten vom wem?

Antwort
von FooBar1, 28

Ist dir ja freigestellt wo du kaufst. Aber die meisten wollen keine Beratung sondern günstige Preise und das kann ein Aldi nunmal besser

Kommentar von robi187 ,

ja aldi und co geben immer mehr vor was richtig ist und nicht? selbst die kassen sind fast gleich gestaltet?

Kommentar von FooBar1 ,

Nö. Es sind die Kunden die das vorgeben. Wenn plötzlich alle woanders kaufen würden würde es sich schnell ändern.

Kommentar von robi187 ,

überfordere den verbraucher nicht aldi ist auch nicht an einem tag enstanden

Kommentar von FooBar1 ,

Sobald die Verbraucher merken, dass Amazon Eier einen Cent günstiger anbietet und kostenlos liefert wird auch also tot sein. Sicher nicht an einem Tag. Aber langsam

Kommentar von robi187 ,

dann lese mal was über die preispoltik von amazon? die machen peispoltik für den einzelen? mit edv kein problem mehr?

wehret den an anfängen?

Kommentar von FooBar1 ,

Was redest du da? Wenn die das günstig anbieten wird es gekauft. Alles andere interessiert niemanden

Kommentar von robi187 ,

du hast noch nicht gemerkt das amazon viele preise hat für ein produkt. je nach dem der verbraucher schon was angeschaut hat machen die die preise. ja in der marktwirschaft möchte jeder einkaufmaximirung? auch ich. zuviele lassen sich blenden von den mogelpackungen die immer mehr über hand nehmen?

und genau das ist tante ema stärke denn die kann mogel nicht erlauben?

ich würde mich auf jeden fall freuen wenn man die vorurteile ab und an in frage stellt damit nicht wie bei vw die mogelpackungen zu gross werden?

Kommentar von FooBar1 ,

Ich bezahl gerne nen Euro mehr wenn ich nicht aus dem Haus muss dafür. Außerdem kann ich online viel besser Preise vergleichen als offline. Wenn du feste Preise für alle willst geh nach Aldi. Im selben laden bleiben die Preise relativ konstant zwischen den Kunden

Antwort
von berkersheim, 5

Tante Emma ist nicht mehr, weil die Mehrheit der Gesellschaft Tante Emma nicht mehr wollte. Persönliche Gespräche sind ja auch nicht mehr, weil man nur noch über Smartphone kommuniziert. Werte sind auch nicht mehr, weil sie keiner mehr für sich leben will sondern sie nur noch von den anderen fordert. Selbstverantwortung, Aufklärung und sogar "christliche Werte" sind nicht mehr, weil wir größtenteils in rabiater Selbsteinkehr nichts mehr von diesen Gemeinschaftswerten verstehen und keine Vorstellung davon haben, was geschieht, wenn wir das Mittelalter willkommen heißen. Keine Tante Emma mehr ist nur ein Teil der Entgesellschaftung in den moralisch verkleisterten Eigennutz. Vereine sind darum auch bald nicht mehr. Dafür gibt es Aps, wo man die unterschiedlichen Leistungen kaufen kann - wobei wir natürlich gegen diese um sich greifende Ökonomisierung sind, die wir heftig vorantreiben und zu der wir bald keine Moneten mehr haben.

Kommentar von robi187 ,

aber reichen die großunternehmen nicht fast nach monopole oder planwirtschaft weniger firmen? aldi und liedl haben ähnliche preise und produkte? wo ist da der markt?

möchte dies der staat? auch das was du beschrieben hast mit vereine ja der statt ist es wohl lieber es kostet was denn dann bekommt er steuer? aber er ruft wenn not am man ist nach ehrenamtliche ? noch gibt es diese? aber wenn die vereine weg sind dann?

vorallem sind die neubürger auch in der feuerwehr? oder drk oder  beim roten halbmond oder thw in D tätig? (mit mwst oder ohne?)

verkommt alles als dienstleistung auch die behinderten hilfe? dort spart man gerade sich zu tote wie man es bei den alten sieht? ein wc gang x sekunden? (mit oder ohne mwst)

Kommentar von berkersheim ,

Das sind alles sehr vernünftige Fragen. Ich bin ehrenamtlich tätig. Doch wenn ich in die Runde der Aktiven und Vorstände schaue: 80% Alte! Der Staat - den gibt es nicht - das sind Parteien und Parteimitglieder und Parteiprogramme und die haben ihre ideologisch beschränkte Sicht und reden den Wählern vor der Wahl nach dem Mund und machen nach der Wahl, was die Kiste irgendwie am Laufen hält. Die wissen doch auch nicht, was ihre Entscheidungen nach sich ziehen. Was die ganze Digitalisierung gebracht hat und noch bringen wird - wir wissen es nicht wirklich - wir stecken doch noch mittendrin. Wir leben großenteils im Blindflug und machen uns vor, allwissend zu sein. Schön wärs.

Antwort
von Y0DA1, 33

Bei viele Tante Ema Läden würden die Preise explodieren

Wo das Produkt her kommt, kann man heute noch viel besser nachvollziehen als früher


Kommentar von robi187 ,

ach ja es geht aber um alle fragen die man haben kann? das konnte man tante ema fragen? der hatte oft keine antwort aber er setzte einen vokus dann darauf?

beim diskonter kannst an die wand reden.

selbst wenn tante ema etwas teuerer wäre bei tante ema da gäbe es dann wirklich angebot und nachfrage das man heut enicht mehr sagen kann. die haben alle fast den gleichen preis, selbst wenn das produkt ganz anders hergestellt wurde.

heute geht es mehr um preispoltik als um leben und leben lassen?

Kommentar von Turbomann ,

@ robi187

Ganz einfach, warum sich Tante Emma Läden heute nicht mehr halten, weil die großen Händler ganz andere Einkaufskonditionen aushandeln durch die Mengen die sie einkaufen.

Dann kaufen viele Leute im Internet, weil sie manche Dinge günstiger bekommen.

Lese doch die Fragen alleine hier: wo man im Internet dieses oder jenes findet.

Manchmal sollte man denken, es kauft keiner mehr im normalen Geschäft ein. Oder die Leute sind zu faul um durch die Stadt zu laufen.

Ein großer Konzern wird sicher nicht aus Mitleid mit einem kleinen Laden seine Preispolitik ändern. So ist das leider. 

Kommentar von robi187 ,

ja sagen zu allen handelskutur ist nicht der weg? denn die lobbysten machen immer mehr dinge die selbst der staat nicht mehr erkennt.

mein wunsch der §geber soll wieder § machen die leben und leben lassen und auch ein wirklicher markt zustande kommt machen?

es ist eine unstitte wenn man für billigst produkte AGB unterschreiben muss die vermutlich nur ein jurist versteht.

Antwort
von FragaAntworta, 24

Ähhh, Nein. So einfach ist auch wieder nicht, Tante-Emma-Läden gingen zurück, weil die Angebote der Supermärkte einfach frischer und günstiger waren.


Kommentar von robi187 ,

ich sage ja nicht das beste sei tante emma, aber sie hatten ihre stärken? z.b. gaben sie gerne bei kunden einen kleinkredit? heute hat man überall sozialarbeiter die auch schuldenberatung machen?

Kommentar von FragaAntworta ,

Sorry, ich bin noch mit Tante-Emma-Läden aufgewachsen, aber einen Kredit gab keine, oder Du meinst Anschreiben? Also praktisch später bezahlen? War aber eher selten, so ein Tante-Emma-Laden ist ja gerade weil er nicht so gross ist, auf seine Einnahmen angewiesen. Und wie kommst Du jetzt auf Schuldnerberatung?

Kommentar von Matthes500 ,

Weil man nicht mehr anschreiben lassen kann sondern Dispo und Kredite benutzt wenn man klamm ist. Bis zu Insolvenz  meint Robi wohl

Kommentar von FragaAntworta ,

Ist zwar weit hergeholt vom Fragesteller, aber vielleicht meinte er das auch so. Wer weiß das schon..

Kommentar von robi187 ,

oh es gab viele die ihren wochen lohn in den sand gestzt haben, und die kinder nichts mehr zum essen hatten? da konnte man anscheiben lassen (kleinkredit den es nur gab wenn er wieder am freitag ausgeglichen wurde) wieviel sind denn heute überschuldet? weil man gerne die dispo überziehen kann?

also das ist ja der jammer es wird an den hochschulen nur abgeschreiben aber keiner will wirklich wissen wie es war? das könnte man jeder zeit in allen zeitungen nach lesen man müste halt ins archiv gehen.

aber das dann zusammen tagen ist mühevoller als abschreiben das ein guru schon geschriben hat.

jede hanelsart hat ihre vorteile aber auch nachteile und die frage ist wem sind diese bewust? und wie könnte man gegensteuern wenn man das eine oder andere nicht möchte?

das man was ändern kann zeigen die bio bewegung? wobei das auch wieder mißbrauch gemacht wird? und genau um das geht es mir.

Kommentar von FragaAntworta ,

Könntest Du eine Zeitangabe machen? Damit ich weiß ob es in meine Zeit mit Tante-Emmal-Läden passt, oder ob Du nicht eher einen Laden wie den von Ike aus der Waltons Serie meinst.

Kommentar von robi187 ,

lese mal die zeitungen der 60er,70er, jahre als die das land versorgten aber du kannst auch in die 20er jahre gehen dort wird es noch viel deutliicher?

stell dir mal vor im bombenhagel der wenige großhändler oder gar der großbäcker? das einzig gute wäre der krieg wäre schneller vorbei?

Antwort
von Matthes500, 21

Unsere Ex Tante Emma sagte letztes das sie froh sei mit dem ganzen Kram nicht`s mehr zu tun zu haben. Die Leute wollen heute exklusiv einkaufen (exklusiv verarschen lassen) das ginge in so einem kleinen ehrlichen Laden nicht

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community