Frage von Mm19984, 22

Viele Stunden nicht ausgezahlt bekommen. Was tun?

Hallo Leute,

Vor ein paar Monaten habe ich Sommerferien gehabt und habe in der Zeit bei einer Filiale als Aushilfe gearbeitet. Der Chef sagte mir, ich soll ab 9 Uhr morgens kommen und dann gehen, wenn ich fertig geworden bin. Wir waren drei Arbeiter und sind nach ca. 5-6 Stunden fertig geworden. Meistens sind wir um ca. 14 bis 15 Uhr fertig geworden. Pausen gab es keine. Ich habe dreimal die Woche gearbeitet und das drei Wochen lang. Es gab sogar mal einen Tag an dem ich 9 Stunden ohne Pause gearbeitet habe und das als minderjährige Aushilfskraft, während die Freundin vom Chef und er pünktlich gegangen sind. Als ich die Abrechnung abgeholt habe, habe ich gesehen dass er mir nur 36 Stunden aufgeschrieben hat. 36÷ 3 Wochen sind 12.. 12 ÷ 3 Tage sind 4.. Also hat er immer aufgeschrieben, dass ich von 9-13 Uhr gearbeitet habe! Aber das kann nicht stimmen, da ich nie vor 14 Uhr rausgegangen bin. Es gab einen Tag, an dem ich pünktlich um 13 Uhr gehen konnte, aber auf dem Weg zur Kasse die nächste Lieferung kam und der Chef mich direkt wieder zurückgeholt hat. Und dann gab's 2 weitere Stunden. Es gab auch einen Tag, da habe ich 3 Stunden gearbeitet, musste aber am nächsten Tag um 6:30 Uhr 2 Stunden arbeiten und habe wieder 5 Stunden reingeholt. Was kann ich tun? Ist das Geld für immer weg? Ich habe 2 Zeugen, die mitgearbeitet haben und der Detektiv dort, hat mich auch schon über Kamera beobachtet und mich gefragt, warum ich so lange arbeite.. Was kann ich tun?

Danke im voraus..

Antwort
von HoneyDoggie, 15

Wenn du also wirklich zu wenig Geld bekommen hast würde ich an deiner Stelle nach einem Gespräch mit deinem ( ehemaligem) Arbeitsgeber suchen und in die "rechnung" zeigen. Sicher wird er dann eine Begründung geben oder dir das fehlende Geld geben.  

Hoffe es Hilft! 

Viel Glück !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten