Frage von frag3, 175

Viele meinen das Geld sparen nur für losers sind. Also meine Freunde sagen man soll jetzt das Geld ausgeben und das Leben geniessen später ist man zu alt..?

Stimmt das?

Antwort
von pingu72, 120

Quatsch.. Sein Geld sinnlos aus dem Fenster zu werfen ohne nachzudenken ist unvernünftig. Man sollte rechtzeitig lernen zu sparen. Spätestens wenn man seine eigene Wohnung hat und mit Geld nicht umgehen kann hat man ein ernstes Problem! 

Man sollte natürlich das Leben genießen und tun was man will, aber ohne zu übertreiben. Aber auch sparen für "schlechte Zeiten", ohne geizig zu werden. Die goldene Mitte ist also ideal!

Antwort
von Rolf42, 38

Sein Einkommen jeden Monat bis auf den letzten Cent zu verprassen und dann zu zittern, dass das Gehalt rechtzeitig auf dem Konto ist, um die Miete bezahlen zu können, ist sicherlich keine kluge Strategie.

Eine gewisse finanzielle Reserve zu haben, ist in jedem Fall sinnvoll. Irgendwo habe ich mal die Empfehlung von drei Monatsgehältern auf einem kurzfristig verfügbaren Sparkonto gelesen. Das sollte ausreichen, um z.B. unerwartete Reparaturen, eine neue Waschmaschine o.ä. ohne größere Probleme bezahlen zu können, und auch eine ausbleibende Gehaltszahlung oder ein Verlust des Arbeitsplatzes führen nicht direkt zur Zahlungsunfähigkeit.

Wieviel man darüber hinaus für größere Anschaffungen (Auto, Haus, Wohnungseinrichtung, Reisen etc.) oder als Altersvorsorge beiseite legt, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Kommentar von Jerichmed ,

Mein Gott, 3 Monatsgehälter ist doch gar nix...Wenn man sich nur mal ansieht was zusammen kommt wenn man nicht mehr raucht:
http://live-counter.com/de/mein-sparkonto/

Antwort
von Schuhu, 68

Man muss einen Weg finden, der einem selbst entspricht. Wenn deine Freunde jetzt ihre Kohle auf den Kopf hauen, weil es ihnen so gefällt, ist das in Ordnung - für sie. Für andere ist sparen in Ordnung, denn dann hat man später mehr Geld (zumindest als deine verschwenderischen Freunde). Für mehr Geld kann man sich auch mehr leisten. Und glaub mir, das Leben zu genießen ist man nie zu alt. Vielleicht ändert sich der Inhalt der Genüsse, aber die Lebenslust hört nicht mit dem dreißigsten oder sechzigsten Geburtstag auf.

Antwort
von Nemesis900, 98

Alles auf den Kopf hauen ist genau so schlecht wie alles Geld nur zu sparen. Sinnvoll wäre ein Mittlerweg davon, also etwas davon ausgeben und etwas davon sparen.

Antwort
von SpicyMuffin, 93

Sparen ist gut. Wenn du allerdings sehr, sehr lange vorhast zu sparen, würde ich das Geld nicht einfach auf Konto tun. Meine Großeltern kaufen sich von ihrem Geld dann immer Gold, weil das nicht/kaum an Wert verliert.

Wenn du aber nur für die nächsten Monate/Jahre voraus planst tut es ganz normales Sparen auch. Deine Freunde suchen nur eine Rechtfertigung für einen nicht besonders intelligenten Lebensstil.

Antwort
von Rosswurscht, 55

Das ist etwas sehr blauäugig ...

Ich bin ich nicht der Meinung, dass man alles sparen soll/muss. Man darf sich auch was leisten. Aber trotzdem sollte man auch immer was auf der hohen Kante haben.

Was ist wenn das Auto kaputt geht?

Was ist wenn die Nebenkostenabrechnung kommt?

Was ist wenn die Versicherung mal wieder teuerer wird?

Es gibt tausend Situationen in denen man mal schnell Geld braucht. Und da ist es doch nur sinnvoll das eigene nehmen zu können und nicht noch auf einen teuren Kredit zurück greifen zu müssen.

Antwort
von Bianca1349, 79

Das beste ist ein mittelweg. Spare am besten jeden monat einen bestimmten betrag, den rest kannst du ausgeben. Sparen ist nie falsch, es kann immer etwas geben wofür man plötzlich mal geld braucht (zb könntest du mal ein auto für die arbeit brauchen, dazu braucht man schon ne weile bis man genug gespart hat). Allerdings solltest du in deiner jugend auch nicht auf ALLES verzichten. Wäge einfach für dich selbst ab, wofür es sich lohnt wie viel geld auszugeben. Zigaretten wären zb eine riesen geldverschwendung, ein urlaub würde sich lohnen usw...

Antwort
von Apfel45, 48

Man muss das alles in geteilter Meinung sehen.
Meiner Meinung nach haben Deine Freunde auf der einen Seite Recht. Du weißt morgen nicht, was ist. Es kann sein (hoffen wir nicht!), dass Du krank wirst und eine hammer Diagnose von den Ärzten erhältst und dann war es dann mal erstmal mit einem schönen "abgesicherten" Leben, wenn man erstmal nur noch wenig Zeit hat zu leben bzw. keine Garantie hat, wann man die Welt verlässt....
Wir wollen alle Sicherheit....Aber die einzige Sicherheit ist halt nur der Tod am Ende.
Das muss einfach jedem bewusst sein und werden! So hart es auch klingt und so sehr man nicht damit konfrontiert werden will - auch in jungen Jahren!

Auf der einen Seite ist es aber clever, wenn man etwas zur Seite legt und das ist auch zwingend nötig. Man sollte Rücklagen bilden. Man sollte aber nicht sinnlos Rücklagen bilden...Man sollte sich Ziele setzen, wo und für was man Rücklagen bilden möchte. Rücklagen für eine Neuanschaffung eines KFZs, Rücklagen für Reperaturmaßnahmen am Eigenheim....Rücklagen für Situation in dem Mann Geld benötigt.....Rücklagen für Urlaub oder allgemeine Neuanschaffungen und Rücklagen, damit man über die Runden kommt, wenn es mal hart auf hart kommt. Wenn man die Rücklagen alle dann mal ansatzweise hat, dann würde ich die Worte Deiner Freunde befolgen.

Hinzuzufügen ist auch, dass das alles Gehaltsabhängig ist. Wer nur 1200 Euro Netto im Monat verdient, der kann keine großen Rücklagen bilden. Denn das meiste Geld geht dann für Miete, Verpflegung, Strom, GEZ usw. usw. weg....Dann bleibt am Ende nur wenig. Dann sollte man sich eine wichtige Rücklage bilden, wo man denkt, dass man in seiner Gehaltsklasse / Situation in entsprechenden Zeiten noch gerade so klarkommt.

Wer aber über eine halbe Millionen Rücklagen hat, dennoch aber geizig und gierig ist und trotzdem jeden Cent beiseite legt und das Leben nicht genießt - der hat eindeutig ein Problem. Undzwar kein finanzielles, sondern eher im Kopf/Denken.....

Das Leben ist nicht endlos....und daher haben Deine Freunde im Großen und Ganzen Recht. Ein schickes Auto, ein pralles Konto, ein schönes Haus und all die materiellen Güter, die werden uns später im Grab nicht begleiten.

Wir kommen ohne Nichts auf die Welt und verlassen die Welt auch ohne Nichts - mach Dir / euch das klar.

Liebe Grüße und alles Gute!

Antwort
von Klife1, 53

Sparen um das Geld mit der Zeit für sinnvolle Dinge auszugeben.

Ich hab auch Freunde, die ständig all ihr Geld rausgeworfen haben. Vielleicht hatten sie Spaß dabei, aber dann kam 'ne eigene Wohnung, eigenes Auto, etc. Und jetzt haben sie Schulden. Wäre nichts für mich. xD

Antwort
von AlisonApril, 75

Nö sparen ist besser Man sollte sich natürlich auch so was leisten aber alles raus zu schmeißen ist nicht gut! Früher oder später bereuen es deine Freunde :D

Antwort
von SoDoge, 73

Würde ich nicht sagen. Das stimmt, wenn man mit sparen meint, dass man sein Geld hortet, bis man 80 ist und damit nichts mehr anfangen kann. Das sollte man natürlich nicht machen, weil man sich einschränkt bis man nichts mehr davon haben kann - aber alles direkt raushauen ist auch keine gute Idee.

Hier sollte man sich auf seinen gesunden Menschenverstand verlassen und einen Mittelweg finden. Rücklagen bilden, aber sich trotzdem hin und wieder was gönnen.

Kommentar von Miezefreak ,

Bis 80 würde ich auch nicht sparen, aber mal immer was auf die hohe Kante haben.

Antwort
von Hardware02, 40

Wenn du für dein Geld etwas haben möchtest, das sich wirklich lohnt, dann musst du wohl erst einmal sparen. 

Du kannst natürlich alles jetzt für Restaurantbesuche, Kino oder PC-Spiele ausgeben. Oder du sparst, und leistest dir nach einem Jahr einen schönen Urlaub davon!

Mir scheint eher, deine Freunde sind hier die Loser.

Antwort
von Hegemon, 31

Nö. Sich von der Bank mit den Dispo-Zinsen über'n Tisch ziehen zu lassen - das ist was für Loser. Und Leute, die sich vordergründig über das Konsumieren definieren, die immer jeden Shice haben müssen, weil sie mit ihrem Leben nichts besseres anzufangen wissen und weil sie ein gestörtes Selbstwertgefühl haben, das sind Loser.

Antwort
von elfriedeboe, 57

Bin nicht ihrer Meinung

Sparst du in der Zeit hast du in der Not!!!!

Antwort
von Pilgrim112, 48

Mein Opa meinte immer: "spare in der Zeit, dann hast du in der Not"

So halte ich es auch,  ein Teil meines Gehaltes geht auf ein extra Konto. 

Antwort
von lesterb42, 25

Ja stimmt. Du lebst heute, aber wenn du Pech hast, lebst du morgen auch noch............

Antwort
von Lumpazi77, 52

Zu alt, wann ist das ?

Antwort
von Miezefreak, 48

Oh was für ein Quatsch, Schönreden ist das.

Das sagen sie weil sie nicht mit Geld umgehen können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community